+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Ölwechsel im Automatikgetriebe 722.6

  1. #1
    Member
    Registriert seit
    Jun 2013
    Ort
    Libreville
    Beiträge
    36

    Standard Ölwechsel im Automatikgetriebe 722.6

    Hier ein paar Tips für den perfekten Automatikölwechsel beim Getriebe 722.6
    Diese Anleitung übersteigt den normalen , von Mercedes-Benz beschriebenen , Arbeisablauf und sollte nur von geübten Schraubern die über das nötige Spezialwerkzeug verfügen durchgeführt werden , auch jede Mercedes Werkstätte macht Euch das auf Anfrage , der Preis ist zwar etwas höher als bei einem "normalen" Automatikölwechsel aber es zahlt sich echt aus , das Getriebe schaltet nachher fast unbemerkt-fast wie die 7gang Automatik.
    Bei einem Intervall von 60.000km ist Euer Getriebe ( mit Ausnahme von schwerem Missbrauch ) praktisch "unsterblich".

    Dieser Getriebetyp ist verbaut:
    ab 05.95 V12 Coupe
    ab 09.95 V8 Coupe , V8 und V12 Limousine
    ab 06.96 6Zyl Limousine

    1. Ölablassschraube an der Ölwanne vom Getriebe lösen.

    2. Verschlussstopfen am Wandlergehäuse entfernen , Motor in Drehrichtung weiterdrehen bis Wandlerablassschraube nach unten zeigt ( nicht bei allen Getrieben ist eine Ablassschraube am Wandler ).

    3.Falls vorhanden Wandlerablassschraube lösen.

    4.Ölwanne abnehmen

    5.Elektrischen Stecker ( Rechts vorne am Getriebe ) trennen . Führungsbuchse am Getriebe lösen ( 7mm Steckschlüssel ) und Führungsbuchse aus Getriebe herausziehen.

    6.Bei Getrieben ohne Wandlerablassschraube Elektrohydraulische Steuereinheit EHS ausbauen . Am Getriebegehäuse ist nun im vorderen Bereich eine 6eckige Öffnung sichtbar , dort vorsichtig mit Pressluft reinblasen ( vorsicht riesen Schweinerei - jetzt kommt das Öl vom Wandler und Ölkühler raus ).

    7.Am Elektroniksatz der EHS die beiden Drehzahlfühler mit einem fusselfreien Tuch reinigen ( die sind im vorderen Bereich der EHS und sehen meistens wie ein Igel aus wegen dem Abrieb ).

    8.EHS wieder einbauen und darauf achten das der Schaltschieber eingehängt ist . Die EHS-Schrauben mit 10Nm festziehen .

    9.Neue Führungsbuchse einsetzen und festschrauben ( vorsicht , nicht zu fest da sich sonst der Anschluss auf der Leiterbahn verdreht und die Leiterbahnen zusammenstehen und einen Kurzschluss verursachen - dann lässt sich der Wagen meistens nicht mehr starten ).

    10.Gereinigte Ölwanne mit neuem Magneten und neuer Dichtung einbauen , Schrauben mit 10Nm festziehen.

    11.Ölablassschrauben mit neuen Dichtringen einbauen ( Kupferring bei Ölwannenschraube , falls vorhanden- Aluring bei Wandlerablassschraube ).

    12.Verschlussstopfen in Wandlergehäuse einsetzen , elektrische Steckverbindung an Getriebe anstecken .

    13.Über Öleinfüllrohr Automatikgetriebeöl einfüllen . ( Hierzu ist ein spezieller Trichter mit Filter nötig sowie ein Ölmessstab - beides MB-Spezialwerkzeug )

    14.Mit Diagnosegerät Adaptionsdaten im Getriebe zurücksetzen und Adaptionsfahrt durchführen.

    Benötigte Ersatzteile:
    N 007 603 010 100 Dichtring Wandler
    140 271 00 80 Dichtung Ölwanne
    140 277 00 95 Automatikölfilter
    169 371 00 03 Magnet
    140 271 00 60 Dichtring Ölwanne
    203 540 02 53 Führungsbuchse

    Gutes Gelingen

    Thomas

  2. #2
    Senior Member Avatar von SternenSammler
    Registriert seit
    Apr 2012
    Beiträge
    651

    Standard

    Würde gerne mal aus Neugier wissen was Mercedes für sowas nimmt
    Schöne Grüße

    Stefan

    *einmal bitte Platz machen - Danke!*
    *S600L*


    97´V140 S600L AMG
    89´V126 560SEL
    94´A124 E320 Cabrio Sportline
    92´W124 300E
    99´W210 E320 Avantgarde

  3. #3
    Member
    Registriert seit
    Jun 2013
    Ort
    Libreville
    Beiträge
    36

    Standard

    Als ich noch beim Stern geschraubt hab waren es für den "normalen" Automatikölwechsel um die 250€ .
    Am besten mal unverbindlich nachfragen , der Mehraufwand zahlt sich wie gesagt aus . Nachher schaltet das Getriebe wie bei einem Neuwagen , es fühlt sich an wie ein neues Getriebe .
    Grüße
    Thomas

  4. #4
    Member
    Registriert seit
    Jun 2013
    Ort
    Libreville
    Beiträge
    36

    Standard

    Adaptieren kann man das Getriebe auch selbst.
    In der Werkstatt die Adaptionsdaten im Steuergerät zurücksetzen lassen und dann mit wenig Last beim fahren das Getriebe selbst Raufschalten lassen und dann Ausrollen ( damit das Steuergerät die Füllzeiten der Kupplungen und Bremsen neu adaptieren kann ).
    Der ganze Adaptier-vorgang dauert max. 15-20min. , am Anfang knallt es die Gänge verhältnismäßig "hart" rein aber wenns adaptiert ist verläuft der Schaltvorgang fast unbemerkt.
    So könnte man der Werkstätte selbst ein bisschen Arbeit abnehmen und etwas von der sauer verdienten Kohle sparen.

    Grüße
    Thomas

  5. #5
    Member
    Registriert seit
    Jun 2013
    Ort
    Libreville
    Beiträge
    36

    Standard

    Noch ein Tip:
    Lasst Euch die Adaptionsdaten ausdrucken , anhand dieser Werte kann man den Verschleiß an Kupplungen und Bremsen erkennen ( die Werte beschreiben die Füllzeit - je höher der Wert , je näher die Verschleissgrenze ).
    So könnt ihr erkennen in welcher Verfassung Euer Getriebe ist .

    Grüße
    Thomas

  6. #6
    Senior Member Avatar von SternenSammler
    Registriert seit
    Apr 2012
    Beiträge
    651

    Standard

    Vielen Dank Thomas !!
    Werde beim nächsten Besuch bei Mercedes nachfragen.
    Werde dann darüber berichten.
    Schöne Grüße

    Stefan

    *einmal bitte Platz machen - Danke!*
    *S600L*


    97´V140 S600L AMG
    89´V126 560SEL
    94´A124 E320 Cabrio Sportline
    92´W124 300E
    99´W210 E320 Avantgarde

  7. #7
    Member
    Registriert seit
    Jun 2013
    Ort
    Libreville
    Beiträge
    36

    Standard

    Hallo Stefan ,
    eventuell bietet dir Mercedes auch an das Getriebe zu "spülen" . Diese Variante ist viel eleganter als die von mir Beschriebene , allerdings werden dafür mehrere Ölfüllungen benötigt . Damit geht auch das letzte bisschen Abrieb raus aus dem System .
    Grüße
    Thomas

  8. #8
    Senior Member Avatar von SternenSammler
    Registriert seit
    Apr 2012
    Beiträge
    651

    Standard

    Ok, danke!
    Schöne Grüße

    Stefan

    *einmal bitte Platz machen - Danke!*
    *S600L*


    97´V140 S600L AMG
    89´V126 560SEL
    94´A124 E320 Cabrio Sportline
    92´W124 300E
    99´W210 E320 Avantgarde

  9. #9
    Senior Member
    Registriert seit
    Oct 2007
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    717

    Standard

    Gut zu wissen
    Danke für die Tipps
    Grüße aus der Baustellenhaupt- und Fächerstadt

    Peter 500SEC

    jetzt:
    V12 - "Nullausstatter", EZ:3:93, leasingsilber, leistungsreduziert, 394PS, ICOM JTG

  10. #10
    Senior Member Avatar von Klemme
    Registriert seit
    Feb 2010
    Ort
    Deutschland,Görlitz
    Beiträge
    418

    Standard

    Hallo,
    das gilt nur für das oben bezeichnete Getriebe ab BJ. 1995 ???? Kann ich meinem (Bj.1992) auch so etwas gutes antun???
    Gruß Andreas

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Servolenkung Ölwechsel
    Von Marius S350TD im Forum Fahrwerk, Karosserie, Bereifung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17. February 2009, 23:37
  2. Ölwechsel Automatikgetriebe
    Von w140w109gunar im Forum Motor, Getriebe, Antriebsstrang
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16. October 2007, 21:06
  3. Kosten ölwechsel
    Von mkllfotten im Forum Motor, Getriebe, Antriebsstrang
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 3. May 2007, 11:38
  4. Ölwechsel Steht An ...
    Von Sternfahrer im Forum Motor, Getriebe, Antriebsstrang
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25. July 2005, 17:56
  5. Ölwechsel ?
    Von Sternfahrer im Forum W 140 Net - Die Plauderstube
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 6. December 2004, 05:59

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein