+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 49

Thema: Nachrüstung Comand

  1. #1
    Senior Member
    Registriert seit
    Feb 2004
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    711

    Standard

    Hallo,

    habe mich in der letzten Zeit etwas näher mit dem Thema Comand-Nachrüstung beschäftigt und bin zu dem Schluß gekommen das ich - sobald ich mein Coupe erworben habe - dieses unverzüglich einbauen lassen möchte.

    Bei meinen Recherchen bin ich auf ein sehr kompetentes Unternehmen in Köln gestossen, die einen solchen Umbau auch schon bei drei W 140 vorgenommen haben.

    Deren Angebot lautet wie folgt

    - Comand 2.0 ( Blaupunkt Tauschgerät, Aussen neu und innen überholt mit 12
    Monaten Gerätegarantie von Blaupunkt )

    - Einbau und Montage mit Umarbeitung der Mittelkonsole ( Versetzen der oberen
    Schalterleiste, Ausfräsungen etc. )

    - Umbauzeit ca. 6 - 8 Stunden

    - Kosten 1.600,-- Euro inkl. USt.

    Der Preis erscheint mir angemessen besonders im Vergleich was anderen Nachrüstlösungen so kosten ( z. B. Blaupunkt IVDM mit ausfahrbaren Monitor ca. 1.700 zzgl. Einbau ).

    Außerdem erscheint mir das Comand-System als einzige stimmige Lösung die auch auf den dezent-hochwertigen Innenraum unserer Fahrzeug angepasst ist, zumindest bei Navigation mit Farbbildschirm. Ansonsten wäre meine Wahl selbstverständlich ein Gerät von Becker.

    Vielleicht hat nun noch jemand hier Interesse am Einbau eines Comand-Systems und wir könnten dann wegen eines angemessen "Club-Rabatts" verhandeln, wenn zwei oder drei Fahrzeuge zusammenkommen.

    Mit besten Sternengrüßen

    Sven


    S 280 - Juli 1998 - 572 Rubinrot metallic - 065 Stoff Champignon - 71.000 km bei Kauf

    Sonderausstattung: 220, 221, 222, 302, 303, 306, 312, 351, 404, 423, 472, 540, 561, 612, 731, 810, 873

  2. #2
    Senior Member
    Registriert seit
    Sep 2004
    Ort
    Erfinderstadt des Automobils (nein, nicht Detroit ihr Freaks.. Mannheim!)
    Beiträge
    313

    Standard

    Hallo Sven,

    die Nachrüstung eines kompletten Comand Systems steht auf meinem Wunschzettel seit längerem auch schon relativ weit oben, aus Kostengründen allerdings nicht gerade morgen.. wacko.gif

    Werksseitig gab´s eine Vorläuferversion auf Sonderwunsch für japanische Kunden, denn Doppel-DinSchacht haben unsere Panzer ja sowieso wenn man die Klimaeinheit versetzt.

    Allerdings bin ich bei der Auswahl der Comand-Version zunehmend unschlüssiger geworden! Die frühen 2.0 und 2.5er gehören mittlerweile fast schon wieder zum alten Eisen und aktuelle Geräte sind noch unbezahlbar!

    Gerade im Bereich Mulitmedia gibts vielleicht doch schon bessere, sprich zukunftsfähigere Aftermarketlösungen für gleiches Geld, wobei sich die aktuellen Comandsysteme halt optisch immernoch am besten integrieren, geht kein Weg vorbei..

    Was den Einbau generell betrifft ist das auch kein Buch mit sieben Siegeln mehr.
    Mittlerweile gibts für für fast alles vorkonfektionierte Stecker, Leitungen und Adaptern auch für den Anschluß an CAN (z.B. bei www.audiotechnik-dietz.de ).

    In Berlin gab´s eine zeitlang eine Werkstatt die den Einbau eines Comand-Systems in den R 129 SL bei Anlieferung des Gerätes für 350,- € Festpreis angeboten hat, INKLUSIVE einer Übernachtung in einem Hotel für die Fahrzeugeigner..

    Ist insgesamt ein interessantes Thema, denn auch wenns nicht original ist und sogenannte Puristen verprellt klugscheiss.gif , schadets ja nicht die logische Fortentwicklung unserer Fahrzeuge quasi "außerhalb der Entwicklungsabteilungen" noch ein Stück weit selbst zu betreiben. Meine bescheidene Meinung.. :winki


    Nachsatz:
    Wenn mal die ersten geräuscharmen Golf Aerospace Kombis mit Mantelstrahltriebwerken Samstagsmittags bei Walmart andocken, werd´ ich mir natürlich auch überlegen das ich vielleicht nicht mehr alles mitmachen muß sleep.gif . Dann hat Papamobil aber auch schon ein H-Kennzeichen oder Sonderrechte als kulturhistorisches Erinnerungsstück an eine ehemalige große deutsche Firma. Hieß Daimler.. irgendwas, keine Ahnung - habs vergessen console.gif
    Papamobil= S 320 / 8.93, blauschwarz, ~454.000 KM, Erst-Motor (Stand 05. 09.), 5-Gang Automat, ESSD, Klima, Leder, Wurzelnuss, 4x Sitzheizung, Standheizung, Fondklima, el. Heckrollo, eSitze, Multikontur, 3fach Memory m. Spiegel + Lenksäule, 2x Armlehne mit Fach, Servoschließung, IR, Alarm, WFS, WischWasch, Niveau, Parameterlenkung, Heckdeckelzusatzsicherung, Becker-Mexico 2000 mit Wechsler + Bose Soundsystem, Motorola D1, 18" Zoll Lorinser mit 255er bzw. 235er WR auf 6Loch, abnehmb. AHK. , nachgerüstetes EGS-System = EURO II. Verbrauch: 11,5 bis 16 ltr., Zustand: 3- 4 also rollende Restauration. Aber wird wieder. Hoffentlich..

    + PM 2 = S320 W220 /05.01, brillantsilbermetallic, ~170 TKM (Stand 01.09), Verbrauch 9 ~ 11 ltr.
    + S320 W220 /09.99, dunkelblaumetallic, ~ 180 TKM
    + 280E W114 /05.73, bauerngrün, Restaurierungsobjekt

  3. #3
    Senior Member
    Registriert seit
    Feb 2004
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    711

    Standard

    Hallo,

    in den W140 ist lediglich das Comand 2.0 ohne CAN Bus bzw. mit entsprechenden Adapter verbaubar.

    Die aktuellen Systeme ( Comand APS mit 16:9 Display etc. ) sind auf Grund der vernetzten Fahrzeugkomponenten mittels Lichtleitertechnik nicht zu realisieren.

    Sicher gibt es vielfältige Aftermarket-Lösungen, aber das schaut dann eben immer auch so aus. Selbst das Blaupunkt-System mit ausfahrbaren Monitor wirkt eben irgendwie fremd und aufgesetzt, genauso wie beim 500 SEL von GBKaiS500.

    Die Sache mit der Originalität bereits mir wenig sorgen. Wäre der W 140 nach ein paar Jahre länger hergestellt wurden, dann hätte es das Comand ab 1999 für den deutschen Markt gegeben. Genauso wie die Außenspiegel mit Blinkern.

    Das Comand bietet m. E. alles, was man an Multimedia im Fahrzeug benötigt. Ein Farbdisplay für Navigation, TV und DVD-Wiedergabe, die Telefonanbindung und ein anschließbarer DVD-Player für meine MP3-Sammlung. Auf den 16:9 Bildschirm kann ich verzichten.

    Jeweils aktuelle Navigationssoftware wird auch zukünftig angeboten, sogar für das erste APS-System aus 1995 gibt es regelmaßig aktuelles Kartenmaterial.

    Mit besten Sternengrüßen

    Sven

    PS: Habe noch ein Bild von einen Comand-System im W140 angehängt, zur allgemeinen Information.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken post-22-1101747470.jpg‎  


    S 280 - Juli 1998 - 572 Rubinrot metallic - 065 Stoff Champignon - 71.000 km bei Kauf

    Sonderausstattung: 220, 221, 222, 302, 303, 306, 312, 351, 404, 423, 472, 540, 561, 612, 731, 810, 873

  4. #4
    Senior Member Avatar von thomasS
    Registriert seit
    Oct 2003
    Beiträge
    1.904

    Standard

    hallo sven,


    Die Sache mit der Originalität bereits mir wenig sorgen. Wäre der W 140 nach ein paar Jahre länger hergestellt wurden, dann hätte es das Comand ab 1999 für den deutschen Markt gegeben. Genauso wie die Außenspiegel mit Blinkern
    ........... ich sehe das noch etwas anders:

    es ist ein unding, das mb selbst 1998 noch nicht in der lage war (oder es wollte), ein command in den w140 zu integrieren bzw. es nicht einmal gegen aufpreis in europa angeboten hat.

    die damaligen "japan- systeme" sind in unseren breitengraten übrigends absolut unbrauchbar ! das geht schon im radiobereich los (andere frequenzbereiche, kein rds, etc.) und hört beim navi auf

    ein e38 (7er- bmw, letztes model vor dem jetzigen) hatte bereits 1995 (!&#33 ein vollständig in die mittelkonsole integriertes navi mit tv !! das hieß mk1 und ist baugleich mit dem philips carin sy 510 (hab ich in meinem auto) !! zu dieser zeit und auch bis 1998 hat sich mb erdreistet, diese vorsinnflutigen aps- systeme gegen einen unverschämten aufpreis zu montieren.

    noch zum thema:

    wenn man ein command günstig bekommt und es ordentlich und qualitativ gut in die mittelkonsole verbaut, kann es imho auch vor den augen der originalfetischisten bestehen. ich finde das eine gute lösung und auf den 16:9 monitor bzw. dann evtl. nicht vorhandenen split- screen optionen kann man wirklich verzichten !

    ich hab in meinem golf v das aktuellste navi von vw (von blaupunkt) in 16:9 mit vielen "spielerein" auf die man wirklich verzichten kann.
    Gute Fahrt mit dem guten Stern auf allen Strassen.

    Thomas

    600 SE Lorinser- Classic Data 2+
    12/1991 . blauschwarzmet. 199 . Leder schwarz . Xenon . Navi/DVD . Klima . Niveauregulierung m. ADS . Glasdach . D2-AEG . el. Heckrollo . Seitenrollos . Infrarot-FB . el. Sitze+Lenksäule+Innenspiegel mit Memory . Lorinser- Lenkrad, Fahrwerk, Auspuff, Stoßfänger, Felgen 19´ . Reiserechner .

    W108 . R129 . W126 . W140 . V140 . W220


  5. #5
    Senior Member
    Registriert seit
    Nov 2003
    Beiträge
    735

    Standard

    Hallo Sven!

    Vielleicht hat nun noch jemand hier Interesse am Einbau eines Comand-Systems und wir könnten dann wegen eines angemessen "Club-Rabatts" verhandeln, wenn zwei oder drei Fahrzeuge zusammenkommen.
    Ich hätte da schon Interesse, allerdings frage ich mich ob das bei meinem (Baujahr 1993 - alte Klimabedieneinheit, bisher ohne Navi&#33 auch in Kombination mit dem bestehenden CD-Wechsler funktioniert?

    Gruss aus der Schweiz
    Manuel
    600 SEL, 02/94 (93'), blauschwarz métallic, Leder grau, 164'174 km, ehemaliges Chauffeurfahrzeug einer Schweizer Bank

  6. #6
    Senior Member
    Registriert seit
    Feb 2004
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    711

    Standard

    Hallo Manuel,

    den vorhanden CD-Wechsler kannst Du leider in Verbindung mit dem Comand nicht weiter nutzen.

    Abhilfe schafft hier ein sog. Multimedia-Interface, welches es erlaubt eine beliebige AV-Quelle ( TV, CD-Wechsler etc. ) einzuspeisen, sowie ein daran angeschlossener DVD-Player.

    Im Zuge eines Comand-Einbaus bietet die Firma dies für zusammen 500,-- Euro inkl. USt. an, d.h. 300,-- Euro für das Interface, 200,-- Euro für den DVD-Player.

    Mit besten Sternengrüßen

    Sven


    S 280 - Juli 1998 - 572 Rubinrot metallic - 065 Stoff Champignon - 71.000 km bei Kauf

    Sonderausstattung: 220, 221, 222, 302, 303, 306, 312, 351, 404, 423, 472, 540, 561, 612, 731, 810, 873

  7. #7
    Senior Member
    Registriert seit
    Nov 2003
    Beiträge
    735

    Standard

    Hallo Sven

    Abhilfe schafft hier ein sog. Multimedia-Interface, welches es erlaubt eine beliebige AV-Quelle ( TV, CD-Wechsler etc. ) einzuspeisen, sowie ein daran angeschlossener DVD-Player.
    Wenn ich das jetzt richtig verstehe, kann ich den bisherigen CD-Wechsler dann weiterhin nutzen, oder?

    Sofern ich mir dieses Teil einbauen lasse, möchte ich natürlich auch TV-Empfang und einen DVD-Player haben! Dazu drei Fragen: Wieviel kostet der TV-Empfang zusätzlich, wo wird der DVD-Player im Fahrzeug eingebaut und wie sieht es mit der Sperrung des TV-Empfanges während der Fahrt aus?

    Fragen über Fragen! Besten Dank schon zum voraus für die Antwort auf diese Fragen!

    Gruss aus der Schweiz
    Manuel
    600 SEL, 02/94 (93'), blauschwarz métallic, Leder grau, 164'174 km, ehemaliges Chauffeurfahrzeug einer Schweizer Bank

  8. #8
    Senior Member
    Registriert seit
    Feb 2004
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    711

    Standard

    Hallo Manuel,

    Deine Fragen lassen sich umgehend beantworten.

    Der bisherige CD-Wechsler lässt sich nicht weiternutzen, auch nicht mit Multimedia-Interface. Das Comand kann Geräte nur über den D2B-Lichtleiter anzusteuern, das gilt für CD-Wechsler und Telefon.

    Daher benötigst du einen entsprechenden CD-Wechsler, den Du entweder original und neu direkt von Mercedes oder aber gebraucht und wesentlich billiger bei Ebay erhältst.

    Obwohl sich hier die Frage stellt ob man noch einen CD-Wechsler benötigt, wenn man dann den DVD-Player im Handschuhfach eingebaut hat. Der spielt alle DVD und CD-Formate ab - vor allen die selbstgebrannten mit MP3-Dateien.

    Solltest Du allerdings trotzdem unbedingt den CD-Wechsler benötigen, verlegen Dir für Euro 50,-- inkl. USt. das entsprechende Kabel in den Kofferraum und bauen den das bei Ebay erstanden Gerät auch ein.

    Für TV gibt es zwei Möglichkeiten, entweder Analog oder Digital. Bis 2010 soll in Deutschland der Fernsehempfang ausschließlich in digitaler Form möglich sein, die meisten Ballungszentren sind schon erschlossen bzw. werden es im Laufe des kommenden Jahres sein.

    Vorteil ist der Empfang von mehr Sendern in besserer Qualität. Als Preis hierfür wurden mit inkl. Einbau Euro 300,-- inkl. USt. genannt.

    Die Lösung für den analogen Empfang ist vom Preis her gleich, beide verfügen - wie der DVD-Player - bereits über die Freischaltung während der Fahrt.

    Richtig teuer kann es werden, will man auch noch das Telefon über Comand steuern. Das passenden Nokia 6091 kostet inkl. Bedienhörer, Kabelsatz und Steuergerät bei Mercedes als Neuteil ca. Euro 1.000,-- inkl. USt.

    Ab und zu wird das Teil aber auch bei Ebay für etwa Euro 250,-- als Gebrauchtteil angeboten, allerdings meist ohne Kabelsatz. Die Preis liegen dann so um Euro 250,--.

    Bei einer Comand-Nachrüstung hat man mir für Einbau und Kabelsatz den Preis von EUR 350,-- inkl. USt. genannt, wenn ich das Telefon und Steuergerät anliefere.

    So, ich hoffe alle Fragen beantwortet zu haben.

    Mit besten Sternengrüßen

    Sven


    S 280 - Juli 1998 - 572 Rubinrot metallic - 065 Stoff Champignon - 71.000 km bei Kauf

    Sonderausstattung: 220, 221, 222, 302, 303, 306, 312, 351, 404, 423, 472, 540, 561, 612, 731, 810, 873

  9. #9
    Senior Member
    Registriert seit
    Sep 2004
    Ort
    Erfinderstadt des Automobils (nein, nicht Detroit ihr Freaks.. Mannheim!)
    Beiträge
    313

    Standard

    Hallo Sven,

    grundsätzlich stimm´ ich dem gesagten auch so zu und die 2.0 Version reicht auf jeden Fall auch erstmal aus um ein bißchen Moderne im klassischen Design unterzubringen, nur den Preis find´ ich unangemessen hoch. Da kann man durch engagiertes selbermachen schätze ich mal fast den 1000er sparen. image059.gif
    Ganz klar: natürlich im Selbstversuch und ohne Garantie! Aber alles in allem "auch nur Technik".. image056.gif

    Mein ursprünglicher Gedanke was den Einbau betrifft war im Gegensatz zu dem angehängten Beispielfoto übrigens der, daß ich statt der oberen Schalterleiste die Klimaeinheit verlege. Gerade mit dem "hochgerutschten" Comand gefällt mir die Konsolo nämlich überhaupt nicht und sieht total überfrachtet aus. wacko.gif

    Die (meine) "alte" Klimaeinheit mit den 3 Bedienblöcken hat DIN-Format und ist zweiteilig. Die Front mit den Tastenblöcken lässt sich relativ leicht abnehmen, da hinter ist ein fast leerer Kasten im Radioformat, in dem die einzige Hauptplatine liegend untergebracht ist. Die Verbindung zur Tastatur sind einfache flexible Kabel. Man könnte theoretisch das Gehäuse mit der Platine sonstwo ins Auto verbannen, z. B. Richtung PSE Rücksitzbank und das Bedienteil ins Brillenfach, ähnlich wie bei der Ausstattung "Reiserechner". Die wesentliche Arbeit bestünde hierbei im Prinzip nur im Kabel verlängern und verlegen. Viel, aber nicht schwer! gruebel.gif

    Das gleiche hab ich übrigens bereits schon provisorisch mit meiner Becker TraficStar Navigation gemacht: Gerät im Handschuhkasten, abnehmbares Bedienteil im Brillenfach. Verbunden sind die beiden nun mit IDE-Kabel oder wie immer die Dinger heißen, aus einem Schlacht-PC. Wenn ich mit Navi fahre Brillenfach auf, Ziel eingeben und wieder zu, wenn ohne hat er optisch halt "nur" Becker-Mexico und ist halt ein altes Auto. Aber was für eins.. beidedaumenhoch.gif

    Mit dem Comand sähe das ganze so (wieder meiner Meinung nach&#33 wesentlich harmonischer und ansprechender aus, nämlich fast schon, als gabs das ab Werk:

    Oben die Schalterleiste (bei mir auch noch mit Standheizung, also von links nach rechts durchgehend belegt, wäre also schade drum..), dann ein schöner schmaler Streifen Holzdekor wie jetzt auch, und anstatt Radio/Klima dann auf der gleichen Höhe jetzt die Comandeinheit..

    Hab mir für den Fall der Fälle auch schon eine zweite Mittelkonsole bzw. die Holzverkleidungen bei ebay für kleines Geld zugelegt. image011.gif Will nämlich nach Möglichkeit immer wieder auf Original zurückrüsten können.

    Was MP3 betrifft: Kommt bei mir jetzt schon aus dem Cassettenlaufwerk meines Mexicos. Habs im alten Forum schon mal geschrieben: Hab dafür einen Microboss Dance III. Ist ein gut ausgestatter MP3 Player in Form einer Audiocassette mit 128MB internem Speicher plus einem Slot für weitere MMC, der als Singlegerät wie ein normaler MP3-Walkman mit Kopfhörer zu benutzen ist, als auch in jedem noch so alten Kassettenspieler funktioniert. Natürlich auch ge-ebayt.. In der DC Niederlassung hab ich ihn auch schon gesehen, allerdings so um die 300€. finger020.gif

    Aber wie schon erwähnt, aus finanztechnischen Gründen heißt es zur Zeit: nono0000.gif

    Berichte in jedem Fall weiter, denke das Thema wird immer wieder interessieren und irgendwann kommen auch wieder bessere Zeiten.. LC-110 Oder auch nicht wallbash.gif

    Gruß, Uwe
    Papamobil= S 320 / 8.93, blauschwarz, ~454.000 KM, Erst-Motor (Stand 05. 09.), 5-Gang Automat, ESSD, Klima, Leder, Wurzelnuss, 4x Sitzheizung, Standheizung, Fondklima, el. Heckrollo, eSitze, Multikontur, 3fach Memory m. Spiegel + Lenksäule, 2x Armlehne mit Fach, Servoschließung, IR, Alarm, WFS, WischWasch, Niveau, Parameterlenkung, Heckdeckelzusatzsicherung, Becker-Mexico 2000 mit Wechsler + Bose Soundsystem, Motorola D1, 18" Zoll Lorinser mit 255er bzw. 235er WR auf 6Loch, abnehmb. AHK. , nachgerüstetes EGS-System = EURO II. Verbrauch: 11,5 bis 16 ltr., Zustand: 3- 4 also rollende Restauration. Aber wird wieder. Hoffentlich..

    + PM 2 = S320 W220 /05.01, brillantsilbermetallic, ~170 TKM (Stand 01.09), Verbrauch 9 ~ 11 ltr.
    + S320 W220 /09.99, dunkelblaumetallic, ~ 180 TKM
    + 280E W114 /05.73, bauerngrün, Restaurierungsobjekt

  10. #10
    Senior Member
    Registriert seit
    Feb 2004
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    711

    Standard

    Hallo Uwe,

    wenn man einen solchen Umbau selbst ausführt, lässt sich eine Menge Geld sparen. Da gebe ich Dir völlig recht.

    Meine beschränkten handwerklichen Fähigkeiten lassen mich dann sehr schnell Abstand von so einen Vorhaben nehmen, da sollte man schon auch einigermaßen versiert sein. Außerdem dürfte das alles auch wesentlich mehr Zeit in Anspruch nehmen, als die von der Firma angegebenen sechs Stunden.

    So trage ich zwar den Mehraufwand, habe aber hinterher auch eine Garantie. Da die schon drei W 140 mit Comand nachgerüstet haben und solche Einbauten generell öfters durchführen, kann man auch von einer gewissen Qualität ausgehen.

    Die Idee mit der Verlagerung der Klimabedieneinheit ins Brillenfach ist sehr gut, dürfte wesentlich stimmiger für die Ansicht der Mittelkonsole sein. Aber ob das auch mit der "neuen" Klimabedienung geht ? Diese hat doch DIN-Schacht-Größe vor allen in der Tiefe, oder ?

    Gut das Brillenfach bzw. Reiserechner ist sehr tief eingebaut, da gibt es vielleicht mit etwas Bastelei die Möglichkeit das Gerät dort unterzubringen.

    Diese Lösung hätte auch den Vorteil, die obere Schalterleiste nicht versetzen zu müssen, also keine Fräsarbeiten an der Holzblende etc, sondern nur den Mittelsteg zwischen beiden DIN-Schächten heraustrennen.

    Sobald ich den CL 600 mit Comand habe, stelle ich selbstverständlich mal ein paar Bilder hier ins Forum.

    Mit besten Sternengrüßen

    Sven


    S 280 - Juli 1998 - 572 Rubinrot metallic - 065 Stoff Champignon - 71.000 km bei Kauf

    Sonderausstattung: 220, 221, 222, 302, 303, 306, 312, 351, 404, 423, 472, 540, 561, 612, 731, 810, 873

+ Antworten

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein