+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: unruhiger Motorlauf

  1. #1
    Senior Member Avatar von knool
    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    1.250

    Angry unruhiger Motorlauf

    Moin moin

    Ich habe nun etwas länger meinen S500 und nach diversen Umbauten bin ich eigentlich sehr zufrieden mit dem Fahrzeug.
    Ich habe vorgestern (nachdem ich endlich zu einem Motorkran gekommen bin ) die Motorlager tauschen können. Im Fahrzeug ist es um einiges angenehmer geworden. Alle Vibrationen werden wieder gedämpft und der Wagen gleitet wieder so wie er soll. ABER...

    Ich habe immer noch einen leichten unrunden Motorlauf. Es ist als ob er klitze kleine Aussetzer hat.

    Ich habe noch einen Motor mit Verteilerkappen, aber es ist alles neu. Die komplette Zündanlage... Spulen, Kabel, Kerzen, Verteilerkappen, Verteilfinger, Dichtungen und Simmerringe
    Der MKB wurder auch erneuert. Ich hatte sogar die komplette Ansaugbrücke raus, habe alles gereinigt und mit neuen Dichtungen alles wieder zusammengesetzt. Die Drosselklappe und das ASR Steuergerät wurden bereits vom Vorbesitzer erneuert.
    Der komplette KAT + Lambda ist auch neu.

    Das Einzige was noch nicht gemacht wurde ist die Steuerkette. Ich habe allerdings als ich die Ventildeckeldichtung erneuert habe einen guten Einblick gehabt und konnte keinen großen Verschleiß an den Schienen feststellen. Und die Kette machte auch einen guten Eindruck.

    Aber wenn ich mit einer Lampe auf die Spannrolle des Keilrippenriemen leuchte, kann ich diese "zuckungen" auch sehen, die Spannrolle "hüpft" sychron mit den "zuckungen" des Motors.

    Hat vll. jmd. eine Erklärung für dieses Phänomen ?

    S500 Bj 93 1.Serie mit Klima ca. 207.000 km

    mfg

    Peter
    Geändert von knool (7. February 2012 um 17:18 Uhr)
    mfg

    Peter


  2. #2
    Senior Member Avatar von W140 420
    Registriert seit
    Feb 2010
    Ort
    Hamburger Umland
    Beiträge
    5.086

    Standard

    Hallo Peter das Gleiche habe ich auch und von TOM (Kampfstern) weiß ich das er es auch hat letztes mall als ich mit dem Wagen gefahren bin war es zwar weg aber ob das so bleibt weiß ich nicht bei mir ist es aber nur in "D" in "P" ist der Motor ganz ruhig ich vermutet das es was nit dem Drehmomentwandler oder Getriebe zu tun hat.


    Bei mir waren es immer einfach nur Lerlaufschwankungen ca 10-20 U\Min

    Wie Zündausetzer fühlt es sich nicht und ich bin mir fast sicher das es auch keine sind.

    Hier mall Video was Tom gemacht http://www.youtube.com/watch?v=EbDia_PfzdY

    Da kannst du sehen wie es bei uns ist im Lerlauf.
    Geändert von W140 420 (7. February 2012 um 17:53 Uhr)
    Gruß Sven
    91er 500SEL 1.Hand 904 Velour Grau Scheckheftgefplegt 94,000 km
    Austattung:Elecktrischer Fahrersitz mit Memory Elecktrischer Innenspiegel,Softclose,Klima usw
    Seit dem 7.10.2012 mit Reiserechner.

    Classic Data Zustand 2 Wert 10,400€

    Investitionen;Steuerkette Gleitschienen neu 2012 Servopumpe neu 2012 Motorkabelbaum neu 2013 Motorlager neu 2013 Stoßstange hinten neu lackiert 2013

  3. #3
    Senior Member Avatar von zvonimir
    Registriert seit
    Sep 2008
    Beiträge
    475

    Standard

    Leerlauf ist 100% OK.Position D auch.
    Gruss--Zvonimir

  4. #4
    Senior Member Avatar von knool
    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    1.250

    Standard

    Moin Sven

    bei mir macht er das in jeder Stellung P, D, R, und N macht nichts aus!

    ich bin mir ziemlich sicher das es von Motor kommt!
    Ich weiß nicht ob meine Drehlzahlanzeige so leichte schwankungen hat, man merkt es wesentlich besser wenn man einfach die Hand auf den Motor legt.

    mfg

    Peter
    mfg

    Peter


  5. #5
    Senior Member Avatar von knool
    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    1.250

    Standard

    hat denn keiner eine plausible Erklärung?

    oder ist dieses auftreten so selten?

    Ich werde dann wohl oder übel zur Radikalkur übergehen und den gesamten Motor ausbauen...
    Irgendwie muss der Fehler doch zu finden sein.

    mfg

    Peter
    mfg

    Peter


  6. #6
    Senior Member Avatar von W140 420
    Registriert seit
    Feb 2010
    Ort
    Hamburger Umland
    Beiträge
    5.086

    Standard

    Hast du schon mall die Einspritzdüsen geprüft?

    Und nach den Steuerzeiten würde Ich auch mall schauen und du bekommst keinen richtigen eindruck wenn du oben ins Stuergehäuse kuckst die wichtigen schienen im V unten kannst du nicht sehen.

    Ich würde die Ventildeckel runter nehmen den Motor auf 45 grad Stellen und schauen ob sich die Nockenwellen verstiften lassen.

    Den Motor ausbauen wird ja auch nicht viel bringen mit eine sicht kontrolle ist das ja nicht getan.

    Da muss man im Laufen den Betrieb prüfen.

    Ich würde mall die Zündung prüfen lassen mit nem Oci.
    Gruß Sven
    91er 500SEL 1.Hand 904 Velour Grau Scheckheftgefplegt 94,000 km
    Austattung:Elecktrischer Fahrersitz mit Memory Elecktrischer Innenspiegel,Softclose,Klima usw
    Seit dem 7.10.2012 mit Reiserechner.

    Classic Data Zustand 2 Wert 10,400€

    Investitionen;Steuerkette Gleitschienen neu 2012 Servopumpe neu 2012 Motorkabelbaum neu 2013 Motorlager neu 2013 Stoßstange hinten neu lackiert 2013

  7. #7
    Senior Member
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    338

    Standard

    Hallo,
    nachdem mein 500er ca 2 Monate Winterschlaf hatte,habe ich gestern nach einem kurzen Rundumblick (Flüssigkeiten,Batterie usw.)
    eine kurze Ausfahrt gemacht.
    Das Fahrzeug sprang (aufgeladene Batterie) mit gefühlter erster Umdrehung an und lief problemlos.
    Ca 10 km mit ca 1200 U/min das Fahrzeug warm gefahren.Nach weiteren 5 km (Stau) merkte ich unrunden Leerlauf,
    schon etwas beunruhigt,mit Zwischengas lief der Motor besser.
    Dann auf der Landstraße merkte ich Probleme beim "Gasgeben".
    Jedenfalls nach weiteren 5 km auf der Bundesstraße blieb das fahrzeug (der Motor) vor der roten Ampel stehen.
    Starten brachte nix,nicht mal ne Fehlzündung.
    Das Auto mit Schiebehilfe in/an den nächsten Graben abgestellt.
    Nach ca 1,5 h zum Fahrzeug zurück mit Freunden und Plan B (Freitag 16 Uhr) dem "Freundlichen" incl.Abschlepper zu aktivieren,
    ein erneuter Startversuch .Und diesmal wieder bei der ersten Umdrehung:sprang dieser an.
    Unter Aufsicht der Freunde (die nachfolgend lediglich leichten "Gestank" wahrnahmen) fuhr das Fahrzeug die nächsten 15 km bis zur
    Haustür ohne jegliche Beanstandung.
    Außentemperatur ca 7 Grad,relativ hohe Luftfeuchte,Tank halb voll,Temperatur (Wasser ca 90 Grad) ,Öldruck normal (Leerlauf 2 ,sonst 3 bei 1000U),keine Warnlampen,Getriebe i.O.,km ca 150.000 km
    Nun bin ich auch verunsichert.
    So was gab es noch nie.
    Als erste Gedanken auch:
    ev Wasser im Tank/vor dem Benzinfilter ,
    kompl. Zündausfall auf beiden Bänken
    usw.
    Am Montag werde ich mal auf Fehlersuche gehen.
    Hat einer einen Tipp ? (z.B. einen Fingerhut Spiritus in den Tank,....)
    MfG
    Michael

  8. #8
    Senior Member
    Registriert seit
    May 2011
    Beiträge
    214

    Standard

    Hallo,

    Kondensat, Feuchtigkeit in den Verteilerkappen haben den Zündstrom gekillt. Durch die Motorwärme ist in der Wartezeit die Feuchtigkeit verdunstet.

    Ich hatte das auch. Mit einem Läppchen, getränkt mit Elektronikspray, habe ich die Verteilerkappen ausgewischt. Somit auch den Staub, der auf der Innenseite der Verteilerkappen war, entfernt. Der Elektroniksprayfilm sorgt dafür, dass sich kein geschlossener Nässefilm mehr bildet.

    Mit freundlichen Grüßen
    Intra
    Geändert von Intra (25. February 2012 um 17:54 Uhr)

  9. #9
    Senior Member
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    338

    Standard

    Hallo Intra,
    vielen Dank für Deine aufmunternden Worte.
    Ich werde die Kappen mal abbauen,bisher habe ich das immer verschoben......
    Mit freundlichen Grüßen
    Michael

  10. #10
    Junior Member Avatar von 400SE
    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    13

    Standard

    Hallo Intra,

    ich habe das gleiche Problem. Werde auch mal die Verteilerkappen reinigen und isolieren. Vielen Dank für den Tip. Ich werde über den Verlauf weiter berichten.

    400SE

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Plötzlicher Leistungsverlust und unruhiger Motorlauf
    Von Lucas im Forum Motor, Getriebe, Antriebsstrang
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19. September 2011, 09:12
  2. Unregelmäßiger Motorlauf Nur Im Stadtverkehr
    Von bjoern8 im Forum Motor, Getriebe, Antriebsstrang
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25. December 2007, 04:11
  3. Unruhiger Leerlauf
    Von MaSy im Forum Elektrik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 5. July 2006, 12:08
  4. S350 Turbodiesel - Rauher Motorlauf
    Von Helmut im Forum Motor, Getriebe, Antriebsstrang
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 7. October 2004, 00:09
  5. Hecksscheibenheizung U. Motorlauf
    Von Big Mick im Forum Elektrik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 2. December 2003, 18:37

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein