+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Brummen in der Parameterlenkung

  1. #1
    Member
    Registriert seit
    Aug 2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    59

    Unhappy Brummen in der Parameterlenkung

    Hallo Panzergemeinde!

    Seit kurzem habe ich eine strakes Brummen in meiner Lenkung (C140 Bj. 98 mit PML).
    Ich habe schon wie ein Großer das Forum durchsucht und denke, dass das Öl der Parameterlenkung - also wohl das Öl der Servopumpe - nachgefüllt werden müsste.
    Da ich doch Schreibtischtäter bin, würde ich das lieber machen lassen.

    ABER: Ich kann mir auch vorstellen, dass MB mir irgendetwas teueres verkaufen will.
    Was könnte das Brummen also noch sein.

    Es tritt auf, wenn ich lenke - und es ist stärker, wenn ich stehe (also der Wagen).
    Das Brummen ist gekoppelt mit leichten Vibrationen im Lenkrad.
    Es fühlt sich wie ein Forcefeedback-Joystick an.

    Bedenklich??
    Was könnte das noch sein?
    Was könnte das kosten?

    Vielen Dank Euch allen!

    Christian

  2. #2
    Senior Member
    Registriert seit
    Oct 2007
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    717

    Standard Öl

    In Berlin gibt´s doch bestimmt noch eine freie Werkstatt, die weiß, wo man in dem Auto das Öl der Lenkung ergänzt, das ich an einer Stelle aber lieber ganz wechseln lassen würde.
    Grüße aus der Baustellenhaupt- und Fächerstadt

    Peter 500SEC

    jetzt:
    V12 - "Nullausstatter", EZ:3:93, leasingsilber, leistungsreduziert, 394PS, ICOM JTG

  3. #3
    Senior Member Avatar von arndt
    Registriert seit
    Feb 2004
    Ort
    Kurfürstentum Sachsen
    Beiträge
    1.650

    Standard

    Servus Christian,

    daß die Lenkung im 140iger sensibel ist und mit zunehmendem Alter an Inkontinenz leidet, ist bekannt - vor allem, wenn das Fahrzeug im Stand gelenkt wird.

    Tip:
    Fahrzeug auf die Hebebühne und dann siehst Du, ob das System dicht ist oder nicht - aber dies gehört wie bereits geschrieben zu den normalen "Problemen" unserer Fahrzeuge.
    Sternengruß
    Arndt
    Autorisierter Fachhändler der "Manufaktur de Automobile Müller"

    Nachdem der letzte W 140 seinen Motor abgestellt hat, werden alle Ölvorräte dieser Erde nur noch eine Fußnote der Geschichte sein...

    FSK 12 heißt: Der Held kriegt das Mädchen ...
    FSK 16 heißt: Der Bösewicht kriegt das Mädchen ...
    FSK 18 heißt: JEDER kriegt das Mädchen ...

    Mercedes-Benz CL 420

  4. #4
    Member
    Registriert seit
    Aug 2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    59

    Standard

    Hallo Leute,

    aktuelle Aussage von MB:

    Hauptursache für Ölverlust und Geräusche ist die Servopumpe (starker Ölverlust), Lohn und Material hierfür ca. € 1050,00.
    Weiterer erkennbarer, z.Zt. noch tolerierbarer Ölverlust ist an der Lenkung selbst erkennbar. Dort handelt es sich um einen undichten Deckel. Lohn und Material ca. € 550,00.
    Desweiteren wurde festgestellt, dass der Magnet für die Einlassnockenwellenverstellung links am Motor undicht ist. Lohn und Aufwand ca. € 220,00.
    Die Gläser der Nebelscheinwerfer vorn sind beschädigt (Steinschlag ?), Aufwand hierfür ca. € 230,00.

    Das haut einen doch wieder mal um.
    Hat einer davon Ahnung, ob das auch günstiger geht?

    viele Grüße, Christían

  5. #5
    Senior Member Avatar von arndt
    Registriert seit
    Feb 2004
    Ort
    Kurfürstentum Sachsen
    Beiträge
    1.650

    Standard

    Servus Christian,

    der Preis für neue Originalteile (welche ich Dir dringend empfehle), wird überall fast der gleiche sein - daß einzige, wo Du etwas Geld einsparen kannst, ist der Arbeitslohn.

    Mein Rat diesbezüglich:
    ALLE betroffenen Teile auswechseln - auch die, welche noch "tolerierbar" sind.
    Du wirst sonst nie Ruhe bekommen - wenn Du es machen kannst, nimm das Geld in die Hand und lasse alles reparieren.

    Bernard ist DER 140iger-Fachmann, vielleicht kontaktierst Du ihn diesbezüglich einmal.

    Wenn unsere 140iger älter werden, sind diese Fahrzeuge wirklich teuer im artgerechten Unterhalt - und da sind solche Sachen wie z.B. ein zu erneuernder Klimakompressor u.ä. für viele Besitzer der finanzielle Overkill.
    Sternengruß
    Arndt
    Autorisierter Fachhändler der "Manufaktur de Automobile Müller"

    Nachdem der letzte W 140 seinen Motor abgestellt hat, werden alle Ölvorräte dieser Erde nur noch eine Fußnote der Geschichte sein...

    FSK 12 heißt: Der Held kriegt das Mädchen ...
    FSK 16 heißt: Der Bösewicht kriegt das Mädchen ...
    FSK 18 heißt: JEDER kriegt das Mädchen ...

    Mercedes-Benz CL 420

  6. #6
    Senior Member
    Registriert seit
    Sep 2008
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    274

    Standard

    Hallo Christian,

    zu den undichten Nockenwellenverstellern:
    Solltest Du Dich zur Reparatur entschließen, frage an, ob die Werkstatt den Nockenwellenversteller mit tauscht oder nur abdichtet. Bei dem Preis scheint es mir nur um die Abdichtung zu gehen. Zumal der linke NW-Versteller sehr schlecht zu erreichen ist, denn der Behälter der Servopumpe ist im Weg. Leider werden die Nockenwellenversteller im Alter selbst undicht, also nicht nur die Dichtfläche zum Gehäsue hin wird undicht, sondern das Öl tritt auch an der Verbindung zum Stecker aus. Da hilft dann nur der Austausch.

    Leider ist man in den meisten MB-Vertragswerkstätten oder Niederlassungen nicht mehr auf solche alten Autos eingerichtet. Oftmals werden dann bei der Reparatur Fehler gemacht oder Teile grundlos getauscht. Besser (und günstiger) ist in vielen Fällen eine freie Werkstatt, die sich auf ältere Mercedes spezialisiert hat.

    Die Gläser für die Nebelleuchten kannst Du mal bei Bosch anfragen. Meist ist Bosch der Originallieferant und so lässt sich ein bisschen was sparen. Das geht aber leider nicht immer.

    Gruß
    Jörg

  7. #7
    Member
    Registriert seit
    Aug 2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    59

    Standard

    Vielen Dank Euch!!

    Ich habe meinen Kleinen erst einmal nach einer "Notreparatur" wieder abgeholt.
    MB hat nur Öl getauscht und etwas mehr aufgefüllt.
    Ich werde mal zu einem Freien gehen und sehen, was dort geht.
    Ich berichte ...

    Grüße von einem brummenden Panzerlein

    Christian

  8. #8
    Senior Member
    Registriert seit
    Feb 2007
    Ort
    Berlin/Leipzig
    Beiträge
    426

    Standard

    Zitat Zitat von WF-CL500 Beitrag anzeigen
    Vielen Dank Euch!!

    Ich habe meinen Kleinen erst einmal nach einer "Notreparatur" wieder abgeholt.
    MB hat nur Öl getauscht und etwas mehr aufgefüllt.
    Ich werde mal zu einem Freien gehen und sehen, was dort geht.
    Ich berichte ...

    Grüße von einem brummenden Panzerlein

    Christian
    hallo Christian,
    brummt der kleine Panzer immer noch (nach dem Auffüllen des
    Öls) ?
    Ich würde ,wenn er nicht mehr brummt,den Wagen auf eine Bühne nehmen,
    die untere Plaste Abdeckung abnehmen ,säubern, wieder anbringen,einige
    100 km fahren und den Inhalt der Wanne bzw. die Verschmutzung prüfen und danach
    entscheiden.
    Parallel dazu würde ich auch den Motor an den möglichen Ölaustrittsstellen säubern
    und einen möglichen Ölverlust kontrollieren nach weiteren Fahrten.
    MfG
    Michael

  9. #9
    Junior Member Avatar von localhorst
    Registriert seit
    Jan 2010
    Ort
    Dahlen
    Beiträge
    27

    Standard

    @Christian

    Hallo, mein W140 hatte damals auch starken Servoölverlust, die Plasteabdeckungen unter dem Motor waren vollgelaufen. Das brummen entstand dann als der Servoölbehälter fast leer war. Wir sind damals direkt zu einer MB Niederlassung und der Meister hat uns auch gleich eine Reparaturhöhe von ca. 500 Euro veranschlagt. Verursacher lt. seiner Aussage sei eine "hintere Leitung", was auch immer das sein soll. Am Ende war es ein poröser Schlauch an der Servopumpe. Wir haben dann den Schlauch zurückgeschnitten und die Schelle neu angebracht und seitdem (ca. 1 Jahr) ist kein Tropfen mehr rausgekommen und der Servoölbehälter immernoch auf max. Also war es keine "hintere Leitung" und ich hab 500 Euro gespart. Daher würde ich an deiner Stelle mal eine zweite und dritte Meinung einholen.

    Grüße, Tommy
    400SE - 210 KW / 286 PS - HSN/TSN 0708 / 431 - Baujahr 03/1992

  10. #10
    Member
    Registriert seit
    Aug 2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    59

    Standard

    Super, vielen Dank für die Motivationen!
    Ich werde das mal testen und berichten.

    Grüße, Christian

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Lautes brummen bei Kälte
    Von aliashc im Forum Hauptforum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26. October 2010, 13:42
  2. Parameterlenkung Defekt?
    Von werner.dorf im Forum Fahrwerk, Karosserie, Bereifung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28. September 2010, 17:46
  3. Brummen Von Hinten
    Von Matze_S320 im Forum Motor, Getriebe, Antriebsstrang
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21. April 2010, 20:58
  4. Nachrüstung Parameterlenkung
    Von 450sel6.9 im Forum Fahrwerk, Karosserie, Bereifung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19. November 2005, 06:43
  5. Brummen Hinterachse
    Von thomasS im Forum Fahrwerk, Karosserie, Bereifung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 8. July 2004, 13:47

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein