+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Getriebe Ruckt Noch Immer Sehr Heftig

  1. #1
    Member
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    53

    Standard

    Hallo w140 Freunde.
    Ich habe noch immer ein großes Problem mit meinem Getriebe.
    Wenn ich mit ihm im kalten Zustand losfahre, dann dreht er bis ca. 3500 Umdrehungen und dann kommt ein mechtiger Ruck und er schaltet.
    Es wird tendenziell besser desto länger man fährt.
    Aber nicht nach 10 km sondern da muss man mindestens 30 km fahren!l
    Das Rucken wirkt wohl noch heftiger, da die Harsyscheiben ausgeschlagen sind.
    Ich habe schon mal den Getriebeölstand überprüft im warmen Zustand bei wagerechter Fahrbahn und er ist über der Maximal Marke und relativ helles Öl ist es.

    Es ist übrigens ein 420er von 1992 also noch ein hydraulisches Getriebe.

    Woran kann es bloß liegen?

    gruß werner

  2. #2
    Senior Member
    Registriert seit
    Nov 2007
    Ort
    24782 Büdelsdorf
    Beiträge
    504

    Standard

    Hallo Werner!

    Sie haben den Stand natürlich -wie vorgeschrieben- bei laufendem Motor geprüft? Dann:
    ALARM! Sie haben zuviel Getriebeöl im Getriebe! Darf bei laufendem Motor nicht über MAXmarkierung gehen!!! Nicht so weiterfahren! Öl ablassen!!

    Grüße


    Henri
    Ach ! (Zitat Loriot)

  3. #3
    Senior Member
    Registriert seit
    Dec 2008
    Ort
    HRO
    Beiträge
    100

    Standard

    Hallo werner-

    ich hatte die tage auch genau die gleichen symptome- ich hatte dir auch schon mal geschrieben das wenn zu wenig öl im getriebe ist dieses aufgeschäumt würde und dadurch ein zu hoher füllstand angezeigt wird- dies alles war bei meinem hydraulischen in meinem zweitwagen auch der fall- ich habe dann vorsichtig ein bissel aufgefüllt und siehe da er schaltet wieder wie gewohnt- folglich hab ich irgendwo ein leck!

    Wiederum haben wir ja auch hier gelernt das kühlwasser in das getriebeöl gespült werden kann bei vorhandenem ölkühler fürs getriebe! das würde vielleicht erklären warum das öl so hell ist (ist meins aber auch und ich hab keinen ölkuhler der in das kühlwassersystem integriert ist- vielleicht auch veschleiß- ich denke mein getriebe macht nicht mehr allzu lange).

    An deiner stelle würde ich mit vorsicht den von mir oben beschriebenen weg gehen- immer eine bissel reinkippen und schauen ob es besser wird- wenn ja leck suchen- wenn nicht mußt du unbedingt in die werkstatt- weil zuviel ist zuviel des guten.

    mfg steffen.
    S300Td- 5/98- 744- 168tkm- PDC- Nappa- SSD- Xenon- Wurzelnuss- HolzLeder Lenkrad&Schaltknauf- Servoschliessung- Bose- Telefon- dreiteilige Monoblocks 20" usw. und sofort!

    E500 Limited...

    E200 W124

  4. #4
    Member
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    53

    Standard

    Originally posted by jonbonroland@20 February 21:51:01 2009
    Hallo werner-

    ich hatte die tage auch genau die gleichen symptome- ich hatte dir auch schon mal geschrieben das wenn zu wenig öl im getriebe ist dieses aufgeschäumt würde und dadurch ein zu hoher füllstand angezeigt wird- dies alles war bei meinem hydraulischen in meinem zweitwagen auch der fall- ich habe dann vorsichtig ein bissel aufgefüllt und siehe da er schaltet wieder wie gewohnt- folglich hab ich irgendwo ein leck!

    Wiederum haben wir ja auch hier gelernt das kühlwasser in das getriebeöl gespült werden kann bei vorhandenem ölkühler fürs getriebe! das würde vielleicht erklären warum das öl so hell ist (ist meins aber auch und ich hab keinen ölkuhler der in das kühlwassersystem integriert ist- vielleicht auch veschleiß- ich denke mein getriebe macht nicht mehr allzu lange).

    An deiner stelle würde ich mit vorsicht den von mir oben beschriebenen weg gehen- immer eine bissel reinkippen und schauen ob es besser wird- wenn ja leck suchen- wenn nicht mußt du unbedingt in die werkstatt- weil zuviel ist zuviel des guten.

    mfg steffen.
    wo bekomme ich das Getriebe öl?


    gruß werner

  5. #5
    Senior Member Avatar von andy-cape
    Registriert seit
    May 2008
    Ort
    Kapstadt
    Beiträge
    887

    Standard

    HAllo Werner,
    siehe die Liste der zugelassen Schmiermittel. Die Blatt nr. 236.6 oben rechts gibt die MB Norm an . diese Norm solltest Du dann auch auf dem Produkt finden.
    IN Deutschland ATU Unger oder KFZ Teile HAndel, Tankstellen fragen.

    Ich kaufe z.Bsp.mein Kuehlmittel bei der BP Tankstelle "BP Isocool " und es hat auch die MB Norm 325.0 . Bei MB gibt es auch alles eben nur teurer.

    Gruss
    Andy
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Der Vater der legendären W140 DVD
    S500 (lang), BJ 06/95, 4 Gang Auto 722.370, Motor M119.970 Apr 11: 210 000 KM

  6. #6
    Senior Member
    Registriert seit
    Dec 2008
    Ort
    HRO
    Beiträge
    100

    Standard

    he werner-

    Fahr zu atu und hol dir dextronII bzw. dextronIII- frag mal nach was passt! Eines von denen hat auf jeden fall die MB-Freigabe nach blatt 236.6- steht auch auf der packung.

    Außerdem- es ist wirklich wahrscheinlicher das du zu wenig als zuviel drinne hast.

    viel erfolg wünscht steffen.
    S300Td- 5/98- 744- 168tkm- PDC- Nappa- SSD- Xenon- Wurzelnuss- HolzLeder Lenkrad&Schaltknauf- Servoschliessung- Bose- Telefon- dreiteilige Monoblocks 20" usw. und sofort!

    E500 Limited...

    E200 W124

  7. #7
    Senior Member
    Registriert seit
    Dec 2008
    Ort
    HRO
    Beiträge
    100

    Standard

    ...und- wie ist es ausgegangen!?

    Mfg Steffen
    S300Td- 5/98- 744- 168tkm- PDC- Nappa- SSD- Xenon- Wurzelnuss- HolzLeder Lenkrad&Schaltknauf- Servoschliessung- Bose- Telefon- dreiteilige Monoblocks 20" usw. und sofort!

    E500 Limited...

    E200 W124

  8. #8
    Senior Member Avatar von Morgenroth1
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    945

    Standard

    Mein Vierganggetriebe vom CL 600 ist vor ca. 30.000 km überholt worden.Es schaltete,nach einiger Anwärmzeit, rucklos durch.Jetzt habe ich anläßlich eines Kühlflüssigkeitswechsel bei Daimler auch den Getriebeölstand prüfen lassen.
    Angeblich fehlte etwas.Mir wurde nicht gesagt wieviel.Auch anhand der Rechnung konnte ich die Menge nicht feststellen.Seitdem ruckt er sehr hart und vor allem schaltet das Getriebe,alsob der 4.Gang mittels Gummibabd schaltet.

    Frage:
    Zuviel Getriebeöl,oder kann es an der Mischung verschiedener Öle liegen???

    Viele Grüße

    Stefan
    Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch mehr Hubraum!!!Laßt uns den Sprit verbrennen,bevor es die Chinesen tun... UND die Inder nicht vergessen!!!!!!!!!!!!!!!!

  9. #9
    Senior Member
    Registriert seit
    Dec 2008
    Ort
    HRO
    Beiträge
    100

    Standard

    MoinMoin...

    @stefan
    also erstmal ist die getriebethematik ne schwierige bis man denn mal reinschaut ins getriebe- und dafür braucht man jemanden mit erfahrung- wir haben doch hier mindestens ein mitglied das richtig ahnung hat- vielleicht mal anschreiben.

    In deinem fall hätte ich ja gleich mal gefragt ob die jungs sich denn auch auf die suche nach einem vielleicht vorhanden leck gemacht haben- weil wenn zu wenig drin war muß das fehlende öl ja irgendwo raus sein.
    Wiederum muß ich sagen - meine meinung- wenn das getriebe vorher vernünftig geschaltet hat doch alles in ordnung gewesen sein muß- ölstand im getriebe richtig messen ist -meiner meinung nach- nämlich eine wissenschaft für sich wo man doch einige fehler machen kann. ich vermute du hast jetzt entweder zuviel drinne- oder du hast ein leck was sich immer stärker und in kürzeren abständen zeigt.

    Aus meiner eigenen erfahrung zieht ein hydraulisch-gesteuertes getriebe als erstes den größten gang in die länge wenn öl fehlt- mit abnehmenden ölfüllstand geht das auch auf den dritten und später auf den zweiten gang über- aber bis das so doll ist fehlt mindestens ein halber liter öl. Automatikgetriebe sind aber auch sehr empfindlich in bezug auf ihre schaltcharakteristik bei schon minimalen abweichungen des optimalen füllstandes.

    Ich würde so verfahren- besorg dir nen ölpeilstab- falls du keinen hast und messe so oft bis du das gefühl hast das du jetzt weißt wieviel da wirklich drinne ist.

    Oder fahr zu werkstatt- die sollen sich drum kümmern- immerhin war ja vorher alles jut!

    Und am mischen der atf-öle dürfte es eigentlich nicht liegen- außer sie haben dir ein wirklich ungeeignetes öl reingekippt.

    Mfg Steffen.

    und erzähl was bei rausgekommen ist.
    S300Td- 5/98- 744- 168tkm- PDC- Nappa- SSD- Xenon- Wurzelnuss- HolzLeder Lenkrad&Schaltknauf- Servoschliessung- Bose- Telefon- dreiteilige Monoblocks 20" usw. und sofort!

    E500 Limited...

    E200 W124

  10. #10
    Senior Member Avatar von HolgerW126
    Registriert seit
    Aug 2007
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    273

    Standard

    Hi

    kann es denn möglich sein das der Ölpeilstab der momentan im Fahrzeug ist (musste man glaub fast immer nachkaufen) ein falscher ist?

    z.b. ein Peilstab vom 124 oder so könnte kürzer oder länger als der eigentliche sein und dadurch zu falschem Ölstand führen.

    Ist sehr unwahrscheinlich aber man kann nie wissen.

    Gruß

    Holger V.
    2 ist besser als 1 ;-)

+ Antworten

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein