+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Motorlüfter Läuft Immer

  1. #1
    Junior Member
    Registriert seit
    Feb 2008
    Ort
    Bradenton / Sarasota, Florida
    Beiträge
    21

    Standard

    Hallo!

    Ich habe hier (Florida) einen 97 S420.

    Mir ist schon immer aufgefallen, dass mein Hauptmotorlüfter immer mitdreht (besser als wenn er gar nicht gehen würde...) . Ich habe dem keine Bedeutung beigemessen und das auf die Tatsache geschoben, dass die amerikanischen Modelle vielleicht eine andere Abstimmung haben, ist ja oft warm hier.

    Nun seit gestern ist es hier a***kalt (für hiesige Verhältnisse) und der Lüfter läuft immer noch mit. Nun das tut dem Motor ja nicht gut, braucht mehr Benzin und kostet wohl Leistung.

    Meine Frage:
    Meines Wissens nach ist im Lüfter eine Viscokupplung eingebaut. Wie wird diese angesteuert - elektronisch oder bimetall?

    Gibt es einen Weg zu testen ob das Teil tatsächlich kaputt ist?

    Falls kaputt, kann man das einfach austauschen oder muss da vieles abgebaut werden (Kühler etc)?

    Gruß Axel
    <b>Standort:</b>
    Bradenton, Florida, USA (südlich der Tampa Bay am Golf von Mexico)
    <b>S420L</b> Bj. 1997, Kanadische Version, 96,000 km , Rauchsilber Met.
    <b>220 SEb Cabrio Automatic</b> Bj. 1964, Deutsche Auslieferung, seit 1966 in USA, 42,700 km (!), Champagner Met.
    <a href="http://www.wunderground.com/US/FL/Br...peclick=big2">
    <img src="http://banners.wunderground.com/weat...Bradenton.gif" border=0></a>

  2. #2
    Junior Member
    Registriert seit
    Nov 2008
    Ort
    29336 Nienhagen/celle
    Beiträge
    24

    Standard

    moin moin nach florida..
    das der hauptventilator/motorlüfter mit langsam mitläuft ist schon normal, aber was passiert wenn du gasgibst? heult er dann laut auf als wenn ne cesna startet? das wäre nicht normal.
    kleiner tip, wenn dein motor läuft einfach mal mit nem handschuh oder lappen stoppen(tut nicht weh). 20sek festhalten und dann wieder laufenlassen, dann lösen sie sich meist wieder,( diese methode nur wenn er laut aufheult beim gasgeben und es draussen nicht nötig wär so stark zu laufen.
    falls das alles nicht hinhaut wirst du wohl nen neuen brauchen..
    evtl hab ich noch einen in used, da ich vor kurzem nen engländer(96er glatt gemacht habe)
    bei der gelegenheit.. gleich anALLE ES SIND VIELE SACHEN ZU HABEN....
    war nen 500sel..
    gruss aus nasskalt GERMANY Dennis

  3. #3
    Senior Member Avatar von Marius S350TD
    Registriert seit
    Mar 2008
    Ort
    Barcelona
    Beiträge
    216

    Standard

    Hallo ins kalte florida.
    Ich musste unlängst meine viskokupplung auswechseln weil sie nicht mehr griff.
    Bei meinem W140 ´94 wird sie über ein bimetall, ca 3x1cm mitten auf der Viskokupplung, angesteuert.
    Der ventilator dreht immer mit, aber bei kalten temp. dreht er kraftlos. Du musst ihn also mit einem zeitungsknüll, oder einer kartonscheibe anhalten können.
    Das ganze wird ab 83° wassertemp durch die eingreifende visko immer unmöglicher.
    Beim gasgeben dreht er dann kräftig mit und macht sich durch windheulen hörbar.

    Gruß
    Hinkendes S-350TD-Paket
    Traktor
    Grüße aus dem Süden

  4. #4
    Junior Member
    Registriert seit
    Feb 2008
    Ort
    Bradenton / Sarasota, Florida
    Beiträge
    21

    Standard

    Hallo&#33;

    Vielen Dank für die Antworten.

    Ja, das Ding heult beim Gasgeben wie wenn eine Cessna startet.

    Scheint also irgendwie fest zu sein. Ich werde den Tipp mit dem Karton mal ausprobieren. Wie wechselt man das Teil am einfachsten aus, irgendwelche Tipps?

    Gruß Axel
    <b>Standort:</b>
    Bradenton, Florida, USA (südlich der Tampa Bay am Golf von Mexico)
    <b>S420L</b> Bj. 1997, Kanadische Version, 96,000 km , Rauchsilber Met.
    <b>220 SEb Cabrio Automatic</b> Bj. 1964, Deutsche Auslieferung, seit 1966 in USA, 42,700 km (!), Champagner Met.
    <a href="http://www.wunderground.com/US/FL/Br...peclick=big2">
    <img src="http://banners.wunderground.com/weat...Bradenton.gif" border=0></a>

  5. #5
    Senior Member Avatar von Marius S350TD
    Registriert seit
    Mar 2008
    Ort
    Barcelona
    Beiträge
    216

    Standard

    Stell Dich vors auto:

    Nach dem Kühler kommt der Plastiktrichter wo der Ventilator drinnesitzt. Dieser Trichter besteht aus 2 Teilen. Das muss raus&#33; (nicht der kühler&#33 Er ist nur fest geklippt gewesen, glaube ich.
    Jetzt hast Du die nackten Ventilatorflügel vor Dir (Bild). In der Drehmitte des Ventilators findest Du die Zentralimbusschraube. Rausdrehen&#33; Dreht sich nun dummerweise auch die hintere Ventilatorkeilriemenscheibe mit, dann arretiere sie irgendwie, z.b. mit einer Schraubzwinge, sonst dreht sich das Gegengewinde in der Scheibe immer mit.
    Hast Du die Schraube raus, kannst Du auch den Venti rausholen, wo die Viskokupplung drinnesitzt (Bild mal genau hinsehen). Nochmal 3 Schrauben und Du hast sie vom Venti gelöst.
    Mir sind immer nur kaputte Viskokupplungen bekannt, die zu lasch werden. Deine scheint aber zu kräftig zu sein gruebel.gif
    Hör Dich bitte erstmal um, ob das sein kann. Bist Du etwa nicht mit Deiner Kühlwassertemp zufrieden?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken post-23-1227264923.jpg‎  
    Hinkendes S-350TD-Paket
    Traktor
    Grüße aus dem Süden

  6. #6
    Senior Member Avatar von Marius S350TD
    Registriert seit
    Mar 2008
    Ort
    Barcelona
    Beiträge
    216

    Standard

    Und so sieht dann der Übeltäter aus, nur noch die 3 Schrauben lösen und Du hast sie. Das Bimetall habe ich schonmal rausgeploppt, weil ich dachte, ich könnte hier Silikonöl nachfüllen. Dies ging nicht in diesem Fall nicht.

    Meine Neue habe ich v Fichtel&Sachs. Die selbe war komischerweise schon vorher drin wacko.gif
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken post-23-1227265262.jpg‎  
    Hinkendes S-350TD-Paket
    Traktor
    Grüße aus dem Süden

  7. #7
    Junior Member
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    23

    Standard

    Hallo Marius,
    ich glaube die Schraube mit der der Lüfter festgeschraubt wird hat Linksgewinde&#33;
    So wie ich auf den Lüfter schaue, müßte sich auch bei Dem, mit Linksgewinde, die Schraube selbst festziehen.
    Die Schraube mit der Hand nicht so festziehen, das macht sie schon selbst&#33;
    Gruß
    Th.

  8. #8
    Senior Member Avatar von Marius S350TD
    Registriert seit
    Mar 2008
    Ort
    Barcelona
    Beiträge
    216

    Standard

    Hallo.
    nono0000.gif kein Linksgewinde. Das hat, glaube ich BMW. Bei uns ist es ganz normal.
    Tschüß
    Hinkendes S-350TD-Paket
    Traktor
    Grüße aus dem Süden

+ Antworten

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein