+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Klimaanlage Kühlt Kaum Nach 1 Jahr

  1. #1
    Senior Member Avatar von andy-cape
    Registriert seit
    May 2008
    Ort
    Kapstadt
    Beiträge
    887

    Standard

    Hallo liebe Mitglieder,
    Betrifft BJ 05/1995, S500. Der Wärmetauscher hinter dem Armaturenbrett(Evaporator) wurde vor einem Jahr getauscht wegen Leckagen. Nach dem Ersatz hatte alles gut funktioniert. Ich stelle eine schleichende Abnahme der Kühlleistung fest nach 1 Jahr. Ich habe gehört, das das Kältemittel R12 bis 1998 gegen R134a ausgetauscht werden musste. Ich habe den Verdacht, das die Klimaanlage ab Werk noch mit R12 befuellt wurde und jetzt R134A oder gleichwertiges Mittel (das ist sicher) eingefüllt wurde.
    Dabei wurden keine O-Ringe (grüne) gewechselt-die man bei Umstellung des Kältemittelswechseln sollte.

    Weiss jemand, ob MB noch R12 verwendet hat und wie lange??

    Hatte jemand schon Leckagen an den Leitungsverbindungen und wie stark waren diese? Ich meine- dauert der Verlust von Kältemittel dann sehr lange oder geht es recht schnell - bei Verwendung der alten O-Ringe?

    Oder ist der Druckverlust nach 1 Jahr eher normal?

    Ich habe den Wagen erst seit ein paar Wochen übernommen und den Tausch des Evaporators nur vom Vorbesitzer (mit Rechnung) erfahren. Ich mache mir nun so meine Gedanken wo ich ansetzen muss, damit die Klima wieder ordentlich kühlt.

    Angebot der Werkstatt: Alles Austauschen - das ist immer das einfachste um den Fehler zu eliminieren und fürmich das teuerste.
    Der Vater der legendären W140 DVD
    S500 (lang), BJ 06/95, 4 Gang Auto 722.370, Motor M119.970 Apr 11: 210 000 KM

  2. #2
    Senior Member
    Registriert seit
    May 2006
    Beiträge
    398

    Standard

    Hallo

    Bei einer Neubefüllung mit dem Kältemittel kann ein Kontrastmittelchen beigefügt werden.
    Alle Leitungen und Dichtungen werden dann mit UVA-Licht abgesucht.
    Da wo etwas undicht ist, leuchtet das Kontrastmittel.
    So kann man zielgenau feststellen, um welche Defekte es sich handelt und sich sagen lassen, was eine Reparatur kosten würde.

    Alle Dichtungen, Schraubverbindungen, Klimaleitungen auf Verdacht zu tauschen wäre sicher recht aufwendig und kostenintensiv.

    Bei mir hatte ich mal ein Problemchen an der Klimatrocknerpatrone. Irgendeine Verschraubung war wohl nicht 100%ig dicht.
    Mit diesem Kontrastmittelchen kam man der Sache damals recht schnell auf die Spur. Trockner neu, Befüllung Kältemittel neu - seither kühlts problemlos.

    Gruss ippi

  3. #3
    Senior Member
    Registriert seit
    Jul 2004
    Beiträge
    102

    Standard

    Hallo,
    soweit ich aus der Presse weiß, gab es beim W140 ab Werk von Anfang an NUR noch R134a.

    Gruß
    Oli
    400SE, EZ 1992, 180.000 Kilometer, sehr gute Ausstattung

  4. #4
    Senior Member
    Registriert seit
    Nov 2006
    Ort
    Nähe Salzburgs
    Beiträge
    100

    Standard

    Hallo,

    kann ich so bestätigen - es gab von Anfang an nur R134a, sieht man auch bei geöffneter Motorhaube, da gibt es links Richtung Frontscheibe einen entsprechenden Aufkleber , der aufs R134a hinweist.

    Gruß ,
    Wolfgang
    Mercedes 400SE 08/1991, 140tkm, Perlblaumetallic
    Porsche 911 SC Targa 02/1978, 115tkm, moccabraun
    Renault Laguna Grandtour Privilege, 12/2008, blau
    BMW 316i compact Individual calypsorot/Volleder Champagner, 66tkm

  5. #5
    Senior Member Avatar von andy-cape
    Registriert seit
    May 2008
    Ort
    Kapstadt
    Beiträge
    887

    Standard

    Hallo aus Suedafrika,
    habt vielen Dank fuer die schnellen Tips. Ich habe ausserdem noch bemerkt, dass die Staubfilter wohl nie getauscht wurden. Der Umluftfilter war total blockiert,den habe ich sofort getauscht. Auf den Staubfilter/Pollenfilter warte ich noch auf Lieferung. Eine Anleitung zum Wechseln habe ich hier schon aus dem Forum gespeichert. Gehe ich auf Umluftbetrieb, dann habe ich regelrecht Sturm im Auto jetzt im Auto (Filter ist ja sauber). Bei Umschalten auf Normalbetrieb kommt dann kaum noch ein Wind bei max. Luefterleistung. Bei aktivieren des Aktivkohlefilters gibt es dann kaum noch Luft. Nach meiner Meinung beeinflust dass auch stark die Kuehlleistung fuer den Innenraum. Die Luft kann ja nur gekuehlt werden, wenn entsprechende Mengen am Verdampfer vorbeistroemen.
    Nach Austausch der Filter wird die Kuehlleistung der Klima nochmals getestet und dann wie beschrieben vorgegangen (Kontrastmittel und R134a befuellen)

    Danke!! image047.gif
    Der Vater der legendären W140 DVD
    S500 (lang), BJ 06/95, 4 Gang Auto 722.370, Motor M119.970 Apr 11: 210 000 KM

  6. #6
    Senior Member Avatar von andy-cape
    Registriert seit
    May 2008
    Ort
    Kapstadt
    Beiträge
    887

    Standard

    Hi,
    hie rnun die Erkenntnis:
    Kompressor arbeitet nicht- ist fest.
    Fehler im Modul N16/1: #6 (Keilriemen rutscht, wenn Kopmressor bzw. Magnetkupplung in Betrieb)

    Gruss
    Andy
    Der Vater der legendären W140 DVD
    S500 (lang), BJ 06/95, 4 Gang Auto 722.370, Motor M119.970 Apr 11: 210 000 KM

+ Antworten

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein