+ Antworten
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 63

Thema: Glühbirnen Scheinwerfer (ohne Xenon)

  1. #11
    Big Mick
    Guest

    Standard

    Hallo Sternenfreunde!

    na da hatte ich mir ja auf dem Flohmarkt doch die 100w Birnen geholt, wegen mehr Lichtausbeute und so... h34r:
    Sind mir heute zeitgleich, nach glatten 14 Tagen kaputt gegangen !
    Das waren max. 35 Betr.-Std. :blink:
    Ist im ersten Moment ne tolle Sache gewesen, aber scheint dass die Hitze für die filigranen H1-Lämpkes doch zu gross ist. Muss ich nicht nochmal haben.
    Was könnt ihr mir bei den herkömmlichen 55W-Lampen empfehlen?

    @Hünkar:
    Um den Reflektor und die Streuscheibe zu reinigen, muss man den ganzen SW ausbauen?

    Wieder normal beleuchtete Sternengrüsse
    Michail

  2. #12
    Senior Member
    Registriert seit
    Oct 2003
    Ort
    Schwarzwald-Baar-Kreis, Schwäbische Alb
    Beiträge
    252

    Standard

    Hallo Michail!

    Der Scheinwerfer muß komplett raus!

    Sprich:

    - Scheinwerfer komplett ausbauen

    - Streuscheibe vom Scheinwerfergehäuse abnehmen und einzeln reinigen
    WICHTIG: Die Streuscheibe hat so Kunststoffclips, die zum Abnehmen der
    Streuscheibe auseinander gedrückt werden müssen - hier sehr
    vorsichtig vorgehen, da so ein Clip sehr sehr leicht brechen kann!!

    - Reflektoren im eingebauten Zustand reinigen
    WICHTIG: Nur sehr feines Baumwolltuch verwenden, sonst gibt es häßliche
    Kratzer auf dem Reflektor, bis hin zur Unbrauchbarkeit!!

    - Streuscheibe wieder auf das Schweinwerfergehäuse

    - Scheinwerfer einbauen

    - WICHTIG: Scheinwerfer neu einstellen!!


    Gruß, Hünkar
    CL 500 '97 smaragdschwarzmetallic urple\'>(214tkm)
    <a href="http://mitglied.lycos.de/mb420/index.htm">
    <img border="0" src="http://www.mitglied.lycos.de/mb420/b...age4.jpg"></a>

  3. #13
    Big Mick
    Guest

    Standard

    Alles Klar Hünkar&#33;

    Danke für Deine Tipps, das wird dann wohl meine nächste Aufgabe sein.. :blink: &#33;

    Strenengruss
    Michail

  4. #14
    Senior Member Avatar von thomasS
    Registriert seit
    Oct 2003
    Beiträge
    1.904

    Standard

    Originally posted by Hünkar@27 November 22:50:38 2003
    Hallo Michail&#33;

    Der Scheinwerfer muß komplett raus&#33;

    Sprich:

    - Scheinwerfer komplett ausbauen

    - Streuscheibe vom Scheinwerfergehäuse abnehmen und einzeln reinigen
    WICHTIG: Die Streuscheibe hat so Kunststoffclips, die zum Abnehmen der
    Streuscheibe auseinander gedrückt werden müssen - hier sehr
    vorsichtig vorgehen, da so ein Clip sehr sehr leicht brechen kann&#33;&#33;

    - Reflektoren im eingebauten Zustand reinigen
    WICHTIG: Nur sehr feines Baumwolltuch verwenden, sonst gibt es häßliche
    Kratzer auf dem Reflektor, bis hin zur Unbrauchbarkeit&#33;&#33;

    - Streuscheibe wieder auf das Schweinwerfergehäuse

    - Scheinwerfer einbauen

    - WICHTIG: Scheinwerfer neu einstellen&#33;&#33;


    Gruß, Hünkar
    hallo ihr lichtsuchenden ,


    @hünkar:

    die scheinwerfer vom coupe unterscheiden sich im aufbau von denen der limousine. bei meinen sw (limousine) sind zur befestigung der streuscheibe metallklammern, die relativ leicht und unkompliziert de- und montiert werden können.

    mit dem grauschleier und der verfahrensweise beim reinigen hast du natürlich recht.

    @all:

    ich habe auf xenon (original sw) umgerüstet. das ist optisch einfach nur genial und die "breitband- scheinwerfer" von mb mit xenon sind selbst heute noch imho die besten.

    wer einmal damit abends gefahren ist, wird das bestätigen.


    sternengruß

    thomas
    Gute Fahrt mit dem guten Stern auf allen Strassen.

    Thomas

    600 SE Lorinser- Classic Data 2+
    12/1991 . blauschwarzmet. 199 . Leder schwarz . Xenon . Navi/DVD . Klima . Niveauregulierung m. ADS . Glasdach . D2-AEG . el. Heckrollo . Seitenrollos . Infrarot-FB . el. Sitze+Lenksäule+Innenspiegel mit Memory . Lorinser- Lenkrad, Fahrwerk, Auspuff, Stoßfänger, Felgen 19´ . Reiserechner .

    W108 . R129 . W126 . W140 . V140 . W220


  5. #15
    LUIGI
    Guest

    Standard

    Hallo Ihr, die es nach Erleuchtung so sehr dürstet&#33;

    Mein Riesenbaby bekommt zu jedem TÜV-Termin neue Scheinwerfer, und man merkt den Unterschied schon nach nur 2 Jahren. Es zwar ein teurer Spass, zugegeben, aber ich finde es lohnt sich. Ob es was hilft, lohnt oder überhaupt sinnvoll wäre den Scheinwerfer zum Reinigen zu zerlegen kann ich nicht abschätzen, auf diesen Gedanken bin ich noch nicht gekommen.

    Habe auch eine Niveauregulierung, somit benötigt man die manuelle Leuchtweitenregulierung eigentlich ja gar nicht. Wenn man jetzt mal nachdenkt, warum die eigentlich überhaupt da drin ist, könnte man auf den Gedanken kommen, sich mit der Leuchtweitenregulierung den bei Nachtblasereien essentiellen Weitblick zu verschaffen.

    Ergo lasse ich mir mein Licht wie folgt einstellen:

    -1- Zündung an
    -2- Stellrädchen auf Stufe "2" (oder erst mal ganz "runter", dann wieder eine Rastung "hoch")
    -3- Grundeinstellung mit Leuchtweitenprüfgerät vornehmen
    -4- FERTICH

    Man kann jetzt aus der "Normalstellung" zwei Stufen nach oben und eine nach unten drehen.

    Auf der Autobahn, ohne direkten Gegenverkehr, drehe ich ganz hoch, und kann ohne das Fernlicht bemühen zu müssen sehr zügig und vor allem entspannt fahren, wenn es frei ist. Mit Fernlicht reflektieren dann Leitpfosten und Schilder in kilometerweiter Entfernung, es ist ein Aha-Erlebnis allererster Güte.

    Selbst auf Landstrassen fahre ich in der zweithöchsten Stellung, und niemand beschwert sich über das Ablendlicht.

    Im Nebel ist es dann auch ganz angenehm, wenn man sein Licht etwas runter drehen kann, um die Eigenblendung durch vom Nebel reflektiertes Streulicht zu verringern.

    Das Halogen-Licht meiner 140er Limousine ist so gut, dass ich mir weder Verbesserung wünsche, noch vorstellen kann.

    Von 100W Birnen will ich nicht generell abraten, aber es gibt nur weniger Birnen welche wirklich auch mehr Ausbeute bringen. Diejenigen Birnen die wirklich was bringen gibt es meist über Vertragshändler welche Sonder-Einsatzfahrzeuge mit blauen Warzen auf dem Dach liefern und betreuen.

    Die im freien Handel mehr oder weniger unterhalb der Ladentheke verscherbelten Birnen taugen meist nix, viele täuschen eine leichten Xenon-Effekt mit gelblich-blauen Reflektionen vor, und fast alle, auch die rein weißen, machen enormes Streulicht, welches gerade bei feuchter Witterung die eigene Weitsicht eher einschränkt anstatt diese wie gewünscht zu verbessern.

    Ich habe bei meiner 124er E-Klasse solche Birnen für Sonder-Einsatzfahrzeuge eingebaut, und ich kann nicht von eingeschränkter Haltbarkeit oder sonst irgendwelchen Problemen berichten, mit dem obligaten Scheinwerferwechsel habe ich letztens 2-jährige Birnen "übernommen". Allein eines ist doch festzustellen, eventuell durch stärkere Hitzeentwicklung "vergilben" diese Scheinwerfer ganz deutlich schneller als bei dem 140er.

    Mein 140er hingegen hat normale Serienbirnen, die, wie oben beschrieben rein gar nichts zu wünschen übrig lassen.

    Viele Grüsse&#33;
    L U I G I... ;-)

  6. #16
    Senior Member
    Registriert seit
    Oct 2003
    Ort
    Nürnberg und Brüssel
    Beiträge
    903

    Standard

    Hallo zusammen,

    ich habe auch noch einen kleinen Beitrag zum Thema Fahrlicht, vielleicht eher für diejenigen, die nicht soviel investieren möchten und trotzdem recht gutes Licht haben möchten.

    Habe vor kurzem bei A.T.U. (bitte nicht gleich lästern :P ) ein Paar H7 Lampen "Future Light Gold" erstanden, mit denen ich sehr zufrieden bin. Das Fahrlicht ist sehr schön hell und weiss (Lichtausbeute steigt lt. Vertreiber um ca. 50%, also ähnlich wie bei den OSRAM Silverstar oder Bosch+50), und die Reichweite - bilde ich mir wenigstens ein - ist auch etwas gestiegen, und das, obwohl ich die Scheinwerfergläser und -reflektoren innen noch gar nicht gereinigt habe. Preis für das Paar ist 29,95 Euro - finde ich gut&#33;

    Ich weiss nicht, welcher Hersteller dahinter steckt, weiss nur, dass der Vertrieb durch die Eufab GmbH in Haan erfolgt. Denke mal, dass die Lampen eine sog. OEM-Version eines grossen Herstellers sind. Der Vertreiber gibt sogar eine Garantie von 5 Jahren - na, mal sehen, wie lange die Dinger halten, und ob es bei vorzeitigem Ableben tatsächlich Ersatz geben würde&#33;

    Ach ja, gehört zwar nicht zum Thema Licht, aber ich habe bei A.T.U. auch gleich noch Ersatzwischergummis mitgenommen, lang genug für unsere Babies, zum Preis von 9,95 Euro&#33;
    Gefunden in der Rubrik "Nutzfahrzeuge/Busse" :lol:

    Coole Grüsse B)
    Claus
    MB-W140-Club e.V.
    S 320 EZ: 10/95 (Mod.96) smaragdschwarz/Leder schwarz 173.000 km http://premium.uploadit.org/clausf/smiley140.JPG

  7. #17
    Jörg H.
    Guest

    Standard

    Hallo Ihr Benzgetiere &#33;

    Zu euch spricht einmal wieder euer Blau Bär.

    Am Neujahrstag habe ich mein Herrchen ein bißchen geärgert. :P Eigentlich nicht ganz so nett von mir, da er sich sehr um mich kümmert.

    Nach 4-5 Stunden Standzeit an der Weser wollte Herrchen mir die Augen/ das Licht einschalten. Nach dem Licht einschalten brannte bei mir die Warnlampe im KI (Glühbirne defekt).
    Herrchen ist sofort ausgestiegen und hat geguckt. Erst einmal nichts zu sehen. Dann nach nocheinmal ausschalten und stufenweisem einschalten:
    Linkes Standlicht (vorne) ging nicht.
    Nicht so schlimm, und wir sind losgefahren (Abblendlicht ging ja). Während der Fahrt leuchtete die o. g. Warnlampe im KI.
    Nach einigen km Warnlampe aus &#33; image043.gif
    Zu Hause vor meiner Bärenhöhle angekommen hat es Herrchen noch einmal probiert und siehe da. Das Standlicht vorne links ging wieder.

    Was habe ich denn nun gemacht ? Birne kaputt ? Kann kaum sein &#33; Wackelkontakt ?&#33;&#33;&#33;&#33;
    Ich als launischer Bär ?&#33;&#33;&#33;

    Herzlichst Blau Bär

  8. #18
    Senior Member
    Registriert seit
    Oct 2003
    Ort
    Köln
    Beiträge
    224

    Standard

    Hallo Blaubär&#33;&#33;

    Du hast einen klassischen Wackelkontakt IN der Birne&#33;&#33;

    So kündigt sich eine defekte Birne an....

    Also die Standlichtbirne tauschen und auch die Kontakte mal kontrollieren bzw. säubern....


    Allzeit gute Fahrt Euch beiden im neuen Jahr..............Sascha
    S350Turbodiesel, 198TKM, 10/1995, 199 mit Leder schwarz, Glasschiebedach, Klimaautomatic, 4 x Sitzheizung, Standheizung mit Telefonfernbedienung, Becker-Navigation, PDC, elektrisch/orthopädische Sitze mit Memory, Telefon mit Freisprecheinrichtung, IR-ZV


    S280, 131TML, 02/1998, Azuritblau mit Leder champignon

  9. #19
    Jörg H.
    Guest

    Standard

    Du hast einen klassischen Wackelkontakt IN der Birne&#33;&#33;
    laugh.gif laugh.gif laugh.gif

    clap011.gif clap011.gif

    Blau Bär lacht (über mich) und ich liege hier gerade auf dem Fußboden vor lachen....

    Sascha danke02.gif

    So kündigt sich eine defekte Birne an....
    Braucht sich nicht mehr anzündigen ist bei Jörg schon defekt &#33;&#33;&#33; :-)
    clap011.gif clap011.gif

    Gruß
    Jörg H. und Blau Bär

  10. #20
    Junior Member
    Registriert seit
    Dec 2004
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    24

    Standard

    Hallo zusammen,

    noch mal zurück zum Ausbauen des Scheinwerfers.

    Die Streuscheibe hat durch Steinschlag ein kleines Loch bekommen. wacko.gif
    Eine (Ersatz-)Streuscheibe liegt auch schon bei mir auf dem Tisch.
    Leider ist dem Vorbesitzer offensichtlich beim Ausbau ausgerechnet die Kuststoffnase innen (Zur Befestigung des Blende unter dem Scheinwerfer) abgebrochen.

    Lässt sich die Streuscheibe ohne die Kuststoffhalterung austauschen??
    Evtl mit einem Spezialkleber in den unsprünglichen (noch originalen) Rahmen einkleben??

    Wer hat da (hoffentlich positive) Erfahrungen sammeln können?? finger020.gif

    Gruß

    Matthias
    S320L Bj.92

+ Antworten

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein