+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

Thema: Gaspreis Bis Zu 50% Teuerer ........

  1. #11
    Senior Member Avatar von simso
    Registriert seit
    Sep 2005
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    698

    Standard

    Hallo,

    die Preisunterschiede sind schon manchmal recht komisch.
    ich tanke hier in meiner Heimatstadt seit ca April immer für 66 cent. An Autobahnen schwanken die Preise sehr, bis zu 73 cent habe ich schon erlebt.
    Manche Füllungen scheinen mir auch ergiebiger zu sein. Hängt aber auch mit dem Fülldruck der jeweiligen Tankstelle ab. Ich bekomme bei leerem Tank (die Anlage hat dann selbstständig auf Benzinbetrieb umgeschaltet) immer zwischen 60 und 62 liter rein

    MfG
    Gabriel
    CL500 Baujahr 1994, BRC Gasanlage. Blauschwarz metallic Leder Schwarz. Sehr gute Ausstattung. Es ist mein zweiter W140

  2. #12
    Member
    Registriert seit
    Dec 2006
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    95

    Standard

    Hallo Gemeinde,

    der Gaspreis ist am Erdöl schon gekoppelt. Leider. Das ist allerdings nicht gesetzlich geregelt sondern durch ein Kartel zwischen Ex- und Importeure "sichergestellt". Hier kann man dann nicht mehr von einem Markt sprechen. Steigt der Preis pro Barrel steigt somit - zeitverzögert durch verschiedene Preisbildungsmöglichkeiten- der des Gases.
    Bis 2018 sind Erd- und Flüssiggas subventioniert. Michael hat hierzu ja schon den entsprechenden Link ins Forum gesetzt.
    Fakt ist, dass auf Grund der allg. kommunizierten Knappheit von Rohöl und der weiter steigenden Nachfrage dieses Rohstoffes der Preis steigt, wenn der Staat nicht eingreift. Durch die Preisbildung wird auch der Gaspreis steigen jedoch nach meiner Auffassung relativ moderat und nicht so stark wie der Rohölpreis.
    Eine Umrüstung wird sich dennoch lohnen, da der Preisunterschied bis 2018 bestehen bleibt.

    Meine Prognose für kommendes Jahr sind 0,75-0,82 Euro. Eine Steigerung von 50% wird es aber nicht werden.
    Aber mal ehrlich, auch wenn, ich bin so vernarrt in mein CL, den werde ich nicht mehr hergeben.
    "Kost' Benzin auch 3 Mark 10 ....Scheiß egal...es wird schon gehn.....ich will Spaß ich will Spaß"

    Ich werde übrigens noch umrüsten, wenn ich meinen Dicken wieder aus seinem Winterschlaf erwecke
    unsure.gif
    Freue mich schon so sehr darauf....!!!

    Gruß
    Chris
    Gruß aus Stuttgart
    Chris

    '98 CL500
    '01 Civic EJ6 Coupé

  3. #13
    Senior Member
    Registriert seit
    Jan 2006
    Beiträge
    139

    Standard

    3 mark 10 wird nicht mehr lang dauern bis dahin.....

    @ chris: gas wird nicht subventioniert! gas wird nur nicht mit mineralölsteuer besteuert. das ist ein riesen unterschied... d.h. du bekommst nix musst aber auch nicht so viel zahlen pray.gif hoffentlich bleibt das so. wenn der staat dahinterkommt wird er das gas genauso besteuern!!!!

    frohes fest
    erik
    CL 420 Bj 1996
    meiner ist 5,06m lang damit kann ich hier keinen beeindrucken...

  4. #14
    Member
    Registriert seit
    Dec 2006
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    95

    Standard

    Hi,
    jup, schon klar.
    Sagen wir "steuerlich begünstigt"! So ist auch der genaue Wortlaut. Ich bin davon ausgegangen, dass auch hier durch Subventionen die steuerliche Begünstigung erreicht wird.Werde mich mal schlau machen und berichten.
    Gruß
    Chris
    Gruß aus Stuttgart
    Chris

    '98 CL500
    '01 Civic EJ6 Coupé

  5. #15
    Member
    Registriert seit
    Oct 2007
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    35

    Standard

    hallo
    die günstigste gastanke in unserer nähe nimmt derzeit 59,9cent---10km weiter weiter sind es 69,9cent.das hat aber nichts mit der laune des betreibers zu tun sondern einzig und allein damit WEM der tank gehört.
    mein nachbar hat SEINEN tank vor ca 12 jahren für viel geld selbst gekauft und ist frei in der wahl seines lieferanten (sein ek dürfte zwischen 38-44 cent liegen).
    der tank an einer "normalen" tankstelle gehört in der regel dem lieferanten (von benzin und gas).da hat der betreiber keinen spielraum.da bleiben bei 69,9 keine 3 cent pro liter....!
    gruss mike

  6. #16
    Member
    Registriert seit
    Dec 2006
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    95

    Standard

    Hi,
    du sorry, aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass der Preis durch die Definition des Eigentümers entsteht.
    Bei Frenchisetankstellen werden die tagesaktuell durch den Markt bestimmt. Das wird bei Gas nicht anders sein. Hinzu kommt vielleicht noch ein geographisches Gefälle und Logistikkosten die umgeschlagen werden.

    Bei 50% Umsatz kannst du von 20%-15% Gewinn ausgehen.....branchenunüblich für Frenchiseunternehmer.

    Gruß
    Chris
    Gruß aus Stuttgart
    Chris

    '98 CL500
    '01 Civic EJ6 Coupé

  7. #17
    Senior Member
    Registriert seit
    Nov 2003
    Ort
    58339 Breckerfeld
    Beiträge
    340

    Standard

    du sorry, aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass der Preis durch die Definition des Eigentümers entsteht.
    Vorstellen kann ich es mir schon. Ich weiß nur nicht, ob mein Vergleich bei Autogas greift oder ob hier noch andere Unwägbarkeiten reinspielen.

    Ich wohne auf dem Land, fernab von den Möglichkeiten, sich einen Erdgasanschluß legen zu lassen. Da ich dort keinen Öltank einbuddeln wollte und Strom als Energielieferant für die Betreibung der Heizungsanlage ohnehin indiskutabel ist, hatte ich mich für Flüssiggas entschieden.

    Und hier ist es tatsächlich so:

    miete ich den Tank vom Lieferanten, bin ich bei der Gasbestellung verpflichtet, auch diesen Lieferanten zu nehmen und darf mir keinen preiswerteren Anbieter aussuchen. Habe ich den Tank aber gekauft, bin ich frei und Lieferanten-ungebunden. Dies macht tatsächlich einen enormen Unterschied aus. So war ein holländischer Lieferant erheblich preiswerter als die regionalen Anbieter, die teils auch schon merkbar unter dem Preis liefern konnten, die die Unternehmen in Rechnung gestellt hätten, die die Tanks bereitgestellt haben.

    Da auch meine Nachbarn Flüssiggas nutzen, konnten wir etliche Vergleiche verschiedener Lieferanten unter die Lupe nehmen. Immer wieder stellte sich heraus, daß die Gaspreise bei den Miettanks erheblich über dem lagen, was der freie Markt hergab.
    Hummer H2, EZ 12/05 / DB 500 SE EZ: 8/1992 mit LPG Sequent 56 / vorher u.a. W 116 280 SE, W 123 280 TE, W 126 280 SE / mein erster Benz war ein 200 D/8 Automatik (irgendwann kam man mal an), mein erstes Auto ein 2 CV mit nachgezählten 12 PS Bj. 1957

  8. #18
    Member
    Registriert seit
    Oct 2007
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    35

    Standard

    hab ich doch genau so gesagt--MEIN tank-ICH bestimme den preis!!
    tank ist nur gepachtet - der lieferant bestimmt und ich kann 2-3 cent aufschlagen (wenn ich nicht zu teuer werden will).ich vermute das nicht,ich weiss es.bis vor einem jahr haben wir neben dem einbau auch eine gastankstelle betrieben.
    gruss mike

  9. #19
    Junior Member
    Registriert seit
    Jan 2008
    Beiträge
    18

    Standard

    Hallo.

    Im Internet gibt es ein Forum bzw. eine Deutschlandkarte unter www.gas-tankstellen.de
    Da sieht man ganz genau, wo die Tankstellen liegen, und vor allem wann die offn haben, und was das Gas kostet. Ist sehr informativ.

    Man kann die Daten auch für diverse Navi runzerladen bzw. für Map+Guide runterladen...

    Nur so als Info.


    Weder verwandt- noch verschwägert mit der genannten Homepage. Nutze die nur.
    Viele Grüße

    Dirk

    W124 220E Limo, '93, 2. HD, 89 TKM
    W124 500E Limo, '92, 2. HD, 111 TKM
    W107 SL '73, 2. HD, 159 TKM
    911 Carrera '84, ?. HD, 156 TKM

  10. #20
    Junior Member
    Registriert seit
    Jul 2008
    Beiträge
    9

    Standard

    Originally posted by Uli@21 December 17:47:35 2007
    du sorry, aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass der Preis durch die Definition des Eigentümers entsteht.
    Vorstellen kann ich es mir schon. Ich weiß nur nicht, ob mein Vergleich bei Autogas greift oder ob hier noch andere Unwägbarkeiten reinspielen.

    Ich wohne auf dem Land, fernab von den Möglichkeiten, sich einen Erdgasanschluß legen zu lassen. Da ich dort keinen Öltank einbuddeln wollte und Strom als Energielieferant für die Betreibung der Heizungsanlage ohnehin indiskutabel ist, hatte ich mich für Flüssiggas entschieden.

    Und hier ist es tatsächlich so:

    miete ich den Tank vom Lieferanten, bin ich bei der Gasbestellung verpflichtet, auch diesen Lieferanten zu nehmen und darf mir keinen preiswerteren Anbieter aussuchen. Habe ich den Tank aber gekauft, bin ich frei und Lieferanten-ungebunden. Dies macht tatsächlich einen enormen Unterschied aus. So war ein holländischer Lieferant erheblich preiswerter als die regionalen Anbieter, die teils auch schon merkbar unter dem Preis liefern konnten, die die Unternehmen in Rechnung gestellt hätten, die die Tanks bereitgestellt haben.

    Da auch meine Nachbarn Flüssiggas nutzen, konnten wir etliche Vergleiche verschiedener Lieferanten unter die Lupe nehmen. Immer wieder stellte sich heraus, daß die Gaspreise bei den Miettanks erheblich über dem lagen, was der freie Markt hergab.
    appl.gif

    Hallo Uli und alle anderen Themenmitglieder!

    Bin neu und habe zwei Jahre lang die Gasszene beobachtet und lange überlegt was ich in meinen W 126 420 SE einbauen lasse.

    Der allen vermutlich bekannte Herr Matzek hat mir zum LPG Einbau wichtige Tipps gegeben und ein Gaseinbauer in der Nähe meines Wohnortes hat eine "Venturi Anlage" eingebaut. Da ich mit dem Fahrzeug einen schweren Wohnwagen gelegentlich ziehe, wurden auf meinen Wunsch 2 Tanks im Kofferraum verbaut und eine gebrauchte Niveuregulierung, wegen der zu erwartenden Hecklastigkeit, eingebaut.

    Vorige Woche war alles erledigt. Lediglich die Niveuregulierung muss noch nachjustiert werden. Derzeit steht das Heck zu hoch.

    Der Einbau von Erdgas war mir auch wegen der schlechten Moral der Lieferanten nicht sonderlich sympatisch. Ich heize mit Erdgas und bin einer von den sog. Preisrebellen und Mitglied im Bund der Energieverbraucher.

    Die am Beginn dieses Themas geäußerte Befürchtung, dass Gas bald im Preis dem Benzin und Diesel nacheilen würde, hat sich bis heute noch nicht in die Tat umgesetzt.

    Solange die Zahl der Gasnutzer im PKW niedrig bleibt, wird sich dies auch vermutlich nicht ändern. Die Mineralöl-Steuerbefreiung bis 2018 war für mich nur ein untergeordneter Grund.

    Ich fahre gern nach Kroatien in Urlaub, da ist LPG an jeder Tankstelle auf der Autobahn zu bekommen, das war ein Grund für mich. Außerdem hoffe ich, wenn ich den 126er nicht mehr fahren kann (aus Altersgründen etc.), ihn nicht verschenken zu müssen.

    Im Monent fährt das Auto wunderschön mit dem LPG, keine spürbare Leistungseinbuße und das Gefühl einer gesteigerten Geschmeidigkeit des Motors.

    image047.gif
    Gruss aus Heldenstein
    Grüsse aus Heldenstein
    Luispold

    Auf folgenden Typen in der Vergangenheit mehr oder weniger Erfahrung gesammelt (nicht alle "W" Typenbezeichungen sind mir geläufig): 190 D, 200 D, 230 S, 280 SE, 300 SEL, auch den 6,3er, 350 SL, 230 W115, 6 Zyl.,250 W115, 200 D W115, 230 W123., 280 SE W 107?,

    Besessen habe ich 230 SL, Bj. 64 von 1971-1978, 230 E W123 etwa 2 Jahre, W 126 420 SE Bj. 89 seit 2001 und W 140 500 Bj. 92 seit Juli 2008. Dazwischen viele ander Fabrikate!

    W126 verkauft

+ Antworten

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein