+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Lenkwinkelsensor Defekt?

  1. #1
    Senior Member Avatar von simso
    Registriert seit
    Sep 2005
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    698

    Standard

    Hallo,

    wie ihr bestimmt schon gelesen habt, bin ich mit meinem neuen Coupe sehr zufrieden.

    Aber leider gibt es ein Problem mit dem so sehr gefürchteten ADS.
    Das System funktioniert an sich einwandfrei. Ab und zu brennt aber die Kontrollleuchte und das System geht in die härteste Stufe ( ist dann äußerst sportlich)

    Nun war ich mit meinem Wagen beim Fehler auslesen.
    Beim ersten Auslesevorgang kamen die Meldungen
    005 Lenkwinkelsensor N49
    014 Lenkwinkelsensor N49 nicht initialisiert
    020 lenkwinkelsensor N49
    09 Spannungsversorgung Kl 87 Unterspannung

    Nachdem die Fehler alle gelöscht wurden, wurde erneut ausgelesen:
    Nun war nur noch 014 Lenkwinkelsensor N49 nicht initialisiert vorhanden.

    So also anscheinend ist der Lenkwinkelsensor der Übeltäter.

    Lenkrad von Anschlag bis Anschlag bewegen brachte keine Besserung

    Nun habe ich eine Frage an euch, wie arbeitet der Sensor eigentlich? Bekommt er seine Spannung über Kabel oder über diesen Schleifring hinter dem Lenkrad, so wie es auch beim Airbag der Fall ist. Meine Vermutung, dass ev. dieser Schleifring fehlerhaft sein könnte und daher keine richtige Spannungsversorgung vorhanden ist.
    Ansonsten werde ich das Teil eben wechseln lassen....

    Zu diesem Thema habe ich bereits die Suchfunktion benutzt und auch viele hilfreiche Tipps erhalten u.a. von thomasS.

    Ansonsten ist das ADS schon ne tolle Sache...

    Ich würde mich echt über hilfreiche Antworten freuen!
    MfG
    Gabriel
    CL500 Baujahr 1994, BRC Gasanlage. Blauschwarz metallic Leder Schwarz. Sehr gute Ausstattung. Es ist mein zweiter W140

  2. #2
    Jörg H.
    Guest

    Standard

    Hallo Gabriel!

    Leider kann ich zu der Spannungsversorgungsthematik auch nichts beitragen.
    Es wäre zumindest nicht unlogisch, nach dem was Du schilderst. (temporäres Kontaktproblem)
    Ich befürchte jedoch eher ein Kontaktproblem bzw. eine Verschmutzung des Sensors.

    Die Initialisierung ist jedoch ganz "spannend". Du muß erst von ganz rechts nach ganz links drehen (oder umgekehrt). - Bedienungsanleitung - Dann mußt Du einen kleinen Moment warten... Es macht Klick und funktioniert.
    Bei mir hat es beim Rückwärtsfahren gut funktioniert. Ich mußte nach dem Wiedereinstecken der relevaten Sicherung eh rückwärts vom Hof.

    Viele Grüße
    Jörg H. und Blau Bär

  3. #3
    Senior Member Avatar von simso
    Registriert seit
    Sep 2005
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    698

    Standard

    Guten Abend,

    ich bin immer noch nicht weiter gekommen.

    Könnte mir ev jemand die Funktionsweise des Lenkwinkelsensors beschreiben?
    Im WIS (habe nur das vom 124er) ist das so beschrieben dass der Sensor aus zwei Teilen besteht, ein Teil sei fest mit dem Lenkrad verbunden, dass dann mittels Kontaktbrücken (Kohlen) den Lenkradeinschlag bestimmen kann. Diese Kohlen "laufen" anscheinend auf den Magneten des zweiten Teils........ huh.gif

    Ich vermute, dass bei mir wirklich nur diese Verbindung einen "Wackler" hat, da der Fehler ja nur sporatisch auftritt. Ich bilde mir auch ein, beim Lenken ein minimales Reibgeräusch wahrzunehmen.....

    hat ev jemand ein Altteil rumliegen?
    es widerstrebt mir extrem wegen einem cent-artikel einen lenkwinkelsensor für teures Geld zu kaufen ( wenn es wirklich nur die kohlen sein sollten)

    Vielleicht könnt ihr mir helfen

    MfG
    Gabriel
    CL500 Baujahr 1994, BRC Gasanlage. Blauschwarz metallic Leder Schwarz. Sehr gute Ausstattung. Es ist mein zweiter W140

  4. #4
    Senior Member Avatar von simso
    Registriert seit
    Sep 2005
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    698

    Standard

    Hallo,

    es gibt was neues: Zuletzt brannte die ADS Leuchte dauerhaft, war durch nichts abzuschalten. Zudem hatte ich mitlerweile ein deutliches Reibgeräusch beim Lenken.

    Also kurzum, eine Reinigung des Lenkwinkelsensors bzw zerlegen brachte verblüffende Besserung. Nach erfolgter Initialisierung ist die Leuchte AUS!!!!!!

    Wie ich vorgegangen bin:
    1. Batterie abgeklemmt ( Minuspol)
    2. Airbag abgeschraubt ( von hinten zwei Torx Schrauben lösen)
    3. Stecker von Airbag abgezogen, Airbag sicher aufgewahrt
    4. Mittels zentraler Imbusschraube Lenkrad abgeschraubt und abgenommen
    5. Nun hatte ich den Lenkwinkelsensor vor mir. Durch leichtes Verdrehen der vordersten Scheibe kommen zwei kleine Schräubchen zum Vorschein mit denen das Element in der Lenksäule befestigt ist. Schrauben gelöst
    6. Sensor, rundes, scheibenartiges Bauteil vorsichtig heruntergezogen ( sitzt auf der Lenkstange auf der auch das Lenkrad sitzt)
    7. Nun hatte ich den Sensor in Händen, er besteht aus zwei Teilen (Scheiben) die man voneinander trennen kann ( Mittig ist so ein billiger und schlecht passender Klipsverschluss)
    8. Die beiden Hälften sind dann noch mit flexiblen Leiterbahnen ( ca 2cm breit) , die Schneckenfürmig aufgwickelt sind, verbunden.
    Diese Bahnen waren bei mir extrem eingesaubt. Die letzten (engsten, zentralsten) Bahnen waren zudem noch angeschürft und klebten zusammen. Ich habe alles mit einem trockenen Tuch gereinigt, die abgeknickten Bahnen habe ich so gut wie möglich gerade bzw Faserfrei gemacht.
    9. Nun habe ich die flexiblen Bahnen wieder lose aufgewickelt ( in das vordere Teil "hineingewickelt") und die beiden Hälften vorsichtig wieder ineinandergesteckt.
    10. Ganz wichtig: Würde das Innenleben des Sensors zu straff aufgewickelt sein, würde es beim Lenkeinschlag reissen. Deshalb vorher die beiden Hälften gegeneinander verdrehen. ich habe auf jede Seite gut vier Umdrehungen gemacht , um sicher zu sein, dass nichts reissen kann ( das Prinzip ist einer Rückholfeder eines Zugstarters ähnlich, wer so etwas schonmal zerlegt hat weiss wie schwierig das ist)
    11. Das Element wieder vorsichtig auf die Lenkstange aufgesetzt ( das Bauteil hat eine Aussparung, die Lenkstange hat das Gegenstück, muss also ineinandergesteckt werden.
    12. Die beiden Schrauben wieder festgezogen und das Bauteil war wieder da wo es hin soll
    13. Lenkrad, Airbag wieder montieren ( die Schraube mit der das Lenkrad befestigt wird habe ich mit´Schraubensicherung "mittelfest" versehen)
    14. Batterie wieder angeklemmt
    15. Motor angelassen und ganz vorsichtig in beide Richtungen gelenkt und geschaut ob es ev. knarzt od etwas schwerer geht. Wenn dem so ist, dann sind die Bahnen im Inneren des Sensors zu stramm aufgewickelt und würden sofort reissen.

    Dann ist die schlimme ADS Leuchte erloschen, das Fahrwerk ist wieder butterweich !

    Tja ein neuer Sensor hätte 300 Euro gekostet...

    Zeitaufwand ca 40 minuten

    Ich habe meine Vorgehensweise bestimmt viel zu kompliziert beschrieben und ist bestimmt nicht ganz verständlich aber vielleicht konnte ich doch jemanden damit helfen!

    Bei Fragen gebe ich gerne Auskunft.

    Alles ohne Garantie auf Richtigkeit, solche Arbeiten dürfen nur von Fachpersonal durchgeführt werden! ( bin ich nicht )

    MfG
    Gabriel
    CL500 Baujahr 1994, BRC Gasanlage. Blauschwarz metallic Leder Schwarz. Sehr gute Ausstattung. Es ist mein zweiter W140

  5. #5
    Senior Member Avatar von AlexanderZwo
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    52385 Nideggen
    Beiträge
    1.251

    Standard

    Schön, toller Erfolg und gut beschrieben. Herzlichen Glückwunsch!

    Viele Grüße
    Hubert
    300 SE, EZ 10/91, 150 tkm, Originalzustand, H-Kennzeichen, 4-Gang-Automatik, blau/schwarz, Leder schwarz, Sitzheizung, Klimaautomatik, ASD, Servoschließung, Schiebedach, Parameterlenkung, Becker Grand Prix, Mittelarmlehne mit Box, Wurzelholz, Colorverglasung, DWA o.I., 18 Zoll zweiteilige AMGs mit Michelin Pilot in 255/45-18 Y, Winterräder in 225/55-16 mit 8-Loch-Felgen, Feuerlöscher, abnehmbare AHK, komplette Dokumentation

    ...und natürlich der SLK von meiner Frau

  6. #6
    Senior Member Avatar von simso
    Registriert seit
    Sep 2005
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    698

    Standard

    Guten Abend,

    das ADS System arbeitet bisher immernoch ohne jegliche Störung!

    Leider findet man zur Funktion des System recht wenig Informationen.
    Ich habe leider nur ein WIS vom 124er, dort ist nur die Niveauregulierung der Hinterachse beschrieben.
    Welche Aufgabe hat eigentlich der Lenkwinkelsensor? Wird anhand seiner Werte etwa einer Neigung des Fahrzeugs bei Kurvenfahrt entgegengewirkt?

    Noch eine Frage: Wird der Ölstand des Systems bei laufendem oder abgestellten Motor gemessen?

    Ich bin jedenfalls froh, dass mit dem Wagen alles gut geklappt hat (bisher )

    MfG
    Gabriel
    CL500 Baujahr 1994, BRC Gasanlage. Blauschwarz metallic Leder Schwarz. Sehr gute Ausstattung. Es ist mein zweiter W140

  7. #7
    Jörg H.
    Guest

    Standard

    Hallo Du "Erzengel" Gabriel!

    Welche Aufgabe hat eigentlich der Lenkwinkelsensor? Wird anhand seiner Werte etwa einer Neigung des Fahrzeugs bei Kurvenfahrt entgegengewirkt?
    Einer Neigung des Fahrzeuges bei Kurvenfahrt wird beim W 140 definitiv nicht entgegengewirkt. Das kam erst beim W 220 ?! Active Body Control oder so ähnlich. Es gibt da auch so nette Bilder von zwei Coupés (W 140 neigt sich in der Kurve und W 220 Coupé d. h. W 215 neigt sich nicht).

    Der Lenkwinkelsensor liefert z. B. dem ESP Informationen über den Lenkeinschlag und die somit gewünschte Fahrtrichtung (geradeaus, leichte oder starke Rechts- bzw. Linkskurve). Zusammen mit den anderen Parametern wie z. B. Raddrehzahlen, Unterschiede der Raddrehzahlen, Motorleistung usw. kann dann errechnet werden, ob z. B. die Motorleistung gedrosselt werden muß oder einzelne Räder abgebremst werden müssen.
    Fahre ich z. B. eine Rechtskurve - das muß das System wissen - drehen die linken Räder schneller als die rechten (kuveninneren). Es gibt noch eine Querbeschleunigung (Kraftvektor nach links).
    Wir fahren eine Kurve (und wollen die auch fahren - Lenkeinschlag). Anderenfalls (ohne den Lenkeinschlag) wären die unterschiedlichen Raddrehzahlen plus die Querbeschleunigung sehr bedenklich und das ESP müßte eingreifen. Ferner müßte auch ein Abgleich zwischen der Größe des Lenkwinkels (Lenkeinschlag) und der Größe des Unterschiedes der Raddrehzahlen erfolgen. Langgezogene Kurve ==> geringer Lenkeinschlag aber als Beispiel großer Unterschied der Drehzahl zwischen kurvenäußeren und kuveninneren Rädern!!! Achtung! Da stimmt etwas nicht. Die kurvenäußeren Räder scheinen durchzurutschen... Die Fahrdynamik muß eingreifen.
    Für das ASR dürften die o. g. Ausführungen (stark) eingeschränkt gelten.

    Viele Grüße
    Jörg H. und Blau Bär

  8. #8
    Senior Member Avatar von simso
    Registriert seit
    Sep 2005
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    698

    Standard

    Hallo,

    aufgrund der häufigen ADS Probleme noch ein paar Bilder.
    Nachdem der Airbag abgenommen wurde, müssen vom Lenkrad zwei Stecker abgezogen werden.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken post-22-1215787973.jpg‎  
    CL500 Baujahr 1994, BRC Gasanlage. Blauschwarz metallic Leder Schwarz. Sehr gute Ausstattung. Es ist mein zweiter W140

  9. #9
    Senior Member Avatar von simso
    Registriert seit
    Sep 2005
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    698

    Standard

    Das Lenkrad ist mittig mit einer Imbus Schraube befestigt
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken post-22-1215788037.jpg‎  
    CL500 Baujahr 1994, BRC Gasanlage. Blauschwarz metallic Leder Schwarz. Sehr gute Ausstattung. Es ist mein zweiter W140

  10. #10
    Senior Member Avatar von simso
    Registriert seit
    Sep 2005
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    698

    Standard

    Wenn das Lenkrad vorsichtig abgzogen wurde ( auf die Kabel aufpassen ),
    steckt der Lenkwinkelsensor ( der auch Leitungen zum Airbag führt) auf der Lenksäule und ist mit zwei Schräubchen befestigt
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken post-22-1215788224.jpg‎  
    CL500 Baujahr 1994, BRC Gasanlage. Blauschwarz metallic Leder Schwarz. Sehr gute Ausstattung. Es ist mein zweiter W140

+ Antworten

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein