+ Antworten
Seite 2 von 11 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 105

Thema: Anständigen Sound Im W140 Bringen...

  1. #11
    Senior Member
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    Bergkamen-Oberaden
    Beiträge
    681

    Standard

    danke euch dreien...

    die lautsprecher beim e-bären habe ich mir mal angeschaut...
    ob die klanglich so wertvoll sind ??!!??
    dafür hat man schon mal ein paar masse..

    von rainbow kenne ich gute lautsprecher..aber auch viele..die ab einer bestimmten lautstärke anfangen zu knarzen...

    boschman sagt mir gar nichts..
    bist du zufällig in hohenroda auf dem jahrestreffen??
    oder hättest du lust das ich mal auf eine hörprobe vorbei komme...
    das klangerlebnis interessiert mich schon..
    ...Gruß...Otti


    NO ONE LIKES US !!! WE DON'T CARE !!!

  2. #12
    Senior Member
    Registriert seit
    Jan 2006
    Ort
    Rabenau
    Beiträge
    346

    Standard

    Hi,

    Bin leider dieses Jahr nicht auf dem Jahrestreffen.
    Aber klar könntest du mal vorbeikommen und dir das ganze anhöhren.
    Nur bin ich leider erst wieder Ende Oktober in Deutschland

    Gruß Sebastian
    W140 - S600 - BJ 1993 - WDB1400561A145450

  3. #13
    Senior Member
    Registriert seit
    Oct 2007
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    719

    Standard

    Was gehört denn deiner Meinung nach so alles zum Bosesoundsystem und wieviel würdest du dafür ausgeben wollen?

    Gruß Peter
    Grüße aus der Baustellenhaupt- und Fächerstadt

    Peter 500SEC

    jetzt:
    V12 - "Nullausstatter", EZ:3:93, leasingsilber, leistungsreduziert, 394PS, ICOM JTG

  4. #14
    Senior Member
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    Bergkamen-Oberaden
    Beiträge
    681

    Standard

    hallo peter..
    meinst du jetzt mich..???
    gruebel.gif
    ...Gruß...Otti


    NO ONE LIKES US !!! WE DON'T CARE !!!

  5. #15
    Junior Member
    Registriert seit
    Oct 2007
    Ort
    TBB
    Beiträge
    10

    Standard

    Hallo,

    Vor dem Problem stand ich auch mal.
    Die billigste und einfachste Lösung:

    2 aktive Basslautsprecher in den Kofferaum legen und den Sound an den Hecklautsprechern ab nehmen, das einschaltsignal am CD-Wechsler bzw. Navi. Dann den Bass aus dem Radio verringern und mit den Basslautsprechern abstimmen (die lassen sich einstellen) und Du wirst überrascht sein, wie gut das klingt! Auch richtig aufdrehen ist jetzt möglich, ohne dass sich die Türlautsprecher "überschlagen".
    Ich war begeistert.

    Gruß Alian

    Kosten: á Bassröhre ca. 90€ und Kabel

  6. #16
    Senior Member
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    Bergkamen-Oberaden
    Beiträge
    681

    Standard

    Originally posted by Alian@29 October 11:35:13 2007

    2 aktive Basslautsprecher in den Kofferaum legen
    :was?? :was??

    zwischen kofferaum und innenraum..bzw. hinter der fondsitzbank..der fahrzeuge ist doch der benzintank verbaut...
    nicht gerade förderlich für gute soundübermittlung..oder??

    ich kann mir jetzt nicht vorstellen daß das so optimal ist..

    denn in meinem w126er hatte ich schon eine bassrolle im kofferraum verbaut..
    und selbst die schöne ledersitzbank schirmte massig ab..
    so daß ich mit einem eigenen verstärker und dauernd und volllast sie laufen lassen mußte..

    oder sehe ich da was falsch?? gruebel.gif
    ...Gruß...Otti


    NO ONE LIKES US !!! WE DON'T CARE !!!

  7. #17
    bb
    Guest

    Standard

    Hi Otti,

    lege die beiden Bässe in die ab Werk ausgelieferte Kühlbox im Kofferraum, dann hast Du wirklich "coolen" Sound. laugh.gif laugh.gif

    Viele Grüße
    Bernd

  8. #18
    Senior Member
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    Bergkamen-Oberaden
    Beiträge
    681

    Standard

    image071.gif image071.gif image071.gif
    ...Gruß...Otti


    NO ONE LIKES US !!! WE DON'T CARE !!!

  9. #19
    Jörg H.
    Guest

    Standard

    Liebe Sternenfreunde!

    Titel des Diskussionsstranges:
    Anständigen Sound Im W140 Bringen...
    Kosten: á Bassröhre ca. 90€ und Kabel
    Eine Baßröhre (im Kofferraum?)??? Oh mein Gott!
    Wenn die ganze Baßröhre ca. 90 EUR kostet, was kann dann davon nur das Baßchassis/der Baßlautsprecher kosten? 70 EUR? Dafür bekommt man nur ein Brüllbaßchassis von Media Markt etc. Aber ich bin doch nicht blöd!

    Wir wollen jetzt einmal unterstellen, daß von der Serienoptik abgewichen werden kann und soll und buchen dieses unter "künstlerische Freiheit".

    Um wirklich (ultimativen) High End-Klang in den W 140 zu bringen, wäre (u. a.) folgender Weg möglich.

    Hier folgt jetzt einmal ein Grobkonzept. Dies Feinauswahl/Feinjustierung wäre sicherlich sehr aufwendig.

    (Links zu ähnlichen Themen hier:
    http://community.forenshop.net/forums/inde...indpost&p=10753
    http://community.forenshop.net/forums/inde...indpost&p=16475
    http://community.forenshop.net/forums/inde...findpost&p=6264
    http://community.forenshop.net/forums/inde...indpost&p=10506
    http://community.forenshop.net/forums/inde...indpost&p=14974
    http://community.forenshop.net/forums/inde...findpost&p=6298

    http://community.forenshop.net/forums/inde...indpost&p=28296
    CD-Rohlinge:
    http://community.forenshop.net/forums/inde...indpost&p=21381
    )
    Lautsprecher
    Bässe bzw. Subwoofer

    2 oder 4 Stück PEERLESS XXLS 12 - SUBWOOFER TT ca. knapp EUR 300 pro Stück

    Das Beste wären natürlich Focal (Audiom) 27 WX oder 38 WX, welche in diesen Varianten auch als 4 Ohm Version für Auto-Hifi verfügbar sind.
    Vorsicht, hier ist schnell ein knapper Tausender pro Chassis fällig. Die Baßpräzision dieser Chassis ist jedoch Weltspitze. Nicht umsonst werden sie (modifiziert) in Focal JM Lab Grand Utopia (Beryllium) Lautsprechern/Boxen (ca. EUR 80.000,-)
    http://www.in-akustik.com/de/Home.htm
    http://www.in-akustik.com/de/FOCAL-LAUTSPR...n/Utopia-Be.htm
    und Wilson Audio X-2 Alexandria Lautsprechern/Boxen (ca. EUR 150.000,-) verbaut.

    Der Einbau von zwei 27 cm-WX-Chassis auf der Hutablage wäre mit Modifikationen wohl möglich. Als Gehäuse dient dann der Kofferraum wie auch bei anderen Systemen.

    Wenn man jetzt noch sehr gute Mitteltöner verwendet z. B. von Dynaudio, Scan Speak und ebensolche Hochtöner (jedes Chassis im locker im Einige-Hundert-Euro-Bereich), ist man lautsprecherseitig sehr gut gerüstet.
    Hier müssen hinten wohl die Türen „herhalten“.

    Vorne werden die Türen und das Armaturenbrett benötigt. Wo vorne die Bässe hineinpassen? Fußraum? Türen? Armaturenbrett für die Mitteltöner…

    Vier Weichen mit Edelbauteilen, welche gemäß den verwendeten Chassis konstruiert/angepaßt werden, sollten pro Stück etwa auch mit ca. EUR 1.000,- zu Buche schlagen (inkl. Weichanpassungs-/Entwicklungskosten?????).

    Wir kommen zur Verkabelung (einem Lieblingsthema von mir). In jedem Fall sind die Kupferkabel mit 2,5, 4, 6 oder 10 qmm (und durchsichtiger Isolierung) zu vergessen, welche man überall bekommt. Klanglich sind die nur bestenfalls unteres Mittelmaß. Es empfiehlt sich eine Monsterverkabelung zwischen den Chassis und den Weichen ("Boxeninnenverkabelung"). Preis? Grob: etliche hundert Euro oder mehr
    Von den Endstufen zu den Weichen evtl. Audioquest, Monster o. ä. (Lautsprecherkabel)
    Wer es auf die Spitze treiben will nimmt Transparentcable. http://www.transparentcable.com
    Sie sind klanglich der absolute Hammer!!!!! Die Preise sind exorbitant! (siehe Retailpreisliste) Leider muß man immer wieder zähneknirschend zugeben, daß der Klang über alle finanziellen Aufwendungen triumphiert bis zum Reference XL! (ca. EUR 15.000,- für Single-wiring). Alles weitere darüber hinaus wird i. d. R. nur analytischer.
    (Zum Vergleich, das teuerste Lautsprecherkabel von Transparent „OPUS MM“ kostet - nur Single-wiring d. h. Plus und Minus - ca. EUR 40.000,-; Bei Bi-wiring mit zwei Kabeln ist man natürlich das Doppelte los.)
    Für den Autobereich würde natürlich eine der unteren Stufe von Transparent bis zum „MusicLink/Wave“ hier ausreichen.

    Es muß deutlich gesagt werden, daß die Lautsprecherkabel (von den Endstufen zu den Weichen) - so oder so - bis zu dem Durchmesser eines Halb- oder Dreiviertelzollgartenschlauches haben. Aber wir wollten ja den besten Klang und notfalls von der Serienoptik (im Innenraum) abweichen.

    Die Endstufen
    Mindestens vier „Kanäle“/“Boxen“ (Diese bestehen aus den jeweiligen Lautsprecherchassis, welche in Armaturenbrett, Türen und Hutablage integriert sind.) sind wohl gegeben und erforderlich. Also brauchen wir eine Quattroendstufe oder besser natürlich 4 Einkanalendstufen. Bei Bi-amping (d. h. der Hoch-/Mitteltonbereich und der Baßbereich der vier Boxen wird separat angesteuert) - was natürlich zu empfehlen ist - brauchen wir zwei Vierkanalendstufen oder besser natürlich 8 Stück Einkanalendstufen.

    Beim Bi-wiring werden von der jeweiligen Endstufe nur der Hoch-/Mitteltonbereich und der Baßbereich separat mit einem Lautsprecherkabel angesteuert d. h. zweimal Plus und Minus. Ideal wären dann natürlich vier Lautsprecherklemmen pro Kanal der Endstufe (zweimal Plus und Minus).

    Für Endstufen gibt es klang-und namenhafter Hersteller, welche man ins Auge fassen kann. Eine alte Faustregel bewahrheitet sich allerdings immer wieder. Endstufen kann man nach Gewicht kaufen. Je schwerer desto besser - i.d.R.

    Diese „Endstufenartillerie“ erfordert natürlich dicke Stromzuleitungen und große „Pufferkondensatoren“ (Sonst kann es passieren, daß der Motorlauf oder ähnliches unrund wird bei jedem Baßstoß. - Ich schreibe hier nur aufgrund eigener Erfahrungen im Heim-Hifi-Bereich mit noch wesentlich! stärkerer Ausrüstung. Bei jedem Baßstoß fing das Licht an, im Takt/Gegentakt zu flackern. Abhilfe schaffte hier erst eine 35 A Drehstromversorgung, welche von mir in Zusammenarbeit mit einem Ingenieurbüro konzipiert und von diesem schließlich gebaut wurde.) .

    Der Einbau einer zweiten Batterie/Akku dürfte obligatorisch sein (beim W 140 über der ersten im Kofferraum). Daimler hält hierfür eine separate Einbauanleitung bereit. Der Einsatz von AGM Batterien/Akkus erscheint in jedem Fall sinnvoll.
    http://community.forenshop.net/forums/inde...indpost&p=30877
    (Das „Interesse“ an diesem Beitrag von mir spiegelt deutlich das Interesse an qualitativ hochwertigen Lösungen für den W 140 hier im Forum wider. Das „Problem“ mit der Batterie/Akku betrifft früher oder später jeden. Man beachte im Gegenzug das Interesse an Exotentuningbeiträgen etc.
    http://community.forenshop.net/forums/inde...findpost&p=8710
    Vor diesem Hintergrund werde ich auch bestimmt von mir getroffene Aussagen über das Niveau dieses Forums und die Titulierung eines Großteiles der Teilnehmer keineswegs relativieren oder gar zurücknehmen.
    http://community.forenshop.net/forums/inde...indpost&p=39857
    *kopfschüttel*
    ich frage mich echt manchmal..wofür hier wer überhaupt noch was schreibt..
    manches gerne beschworene "s-klassen-niveau" scheint aber auch deutlich bei tiefbettfelgen liegen geblieben zu sein..
    Somit bleibt natürlich die Frage, warum ich diesen ausführlichen Beitrag hier überhaupt schreibe. Es war für mich selbst interessant, die Thematiken hierzu einmal zusammenzutragen. Alles weitere mag sich der geneigte und intelligente Leser selbst beantworten.)

    Bei dem Strombedarf, insbesondere der Endstufen, ist zu überprüfen, ob die Lichtmaschine/Generator noch genug Strom für alles liefern kann. Der W140 hat serienmäßig eine 120 A- oder später eine 143 A-Lichtmaschine.

    Vom Radio mit vier Vorverstärkerausgängen („Pre-Out“) gehen wir in die Endstufen. Es zeigen sich zwei Problematiken deutlich. Ein Radio wird kaum mehr als vier Vorverstärkerausgänge für die vier Endstufen haben. Das Bi-amping mit bis zu 8 Endstufen wird somit schwierig. Ggf. helfen hier Adapter „Einmal-Cinch-auf-zweimal-Cinch“. Zu prüfen ist, ob der Vorverstärker dieses „treiben“ kann und ob die Impedanz dann noch paßt.
    Mit den Cinch-Anschlüssen haben wir das nächste Problem - generell im Auto-Hifi-Bereich -. Cinch ist unsymetrisch. Der Verlust bis zu den Endstufen im Kofferraum?!!! ist recht groß.

    Der Idealfall der Verbindung zwischen Vorverstärkerausgang („Radio“) und Endstufen wäre eine symetrische XLR-Verbindung. Diese arbeitet bis zu Längen von 10 m absolut verlustfrei. Es laufen das nichtinvertierte und das invertierte Signal „getrennt“.
    Leider bietet wohl kein Autoradio-/Navi-/Radiosystem diese Anschlüsse.

    Für die NF-Verbindung/Cinch-Verbindung zwischen Vorverstärkerausgang und Endstufen wäre auch ein Monster o. ä. Kabel gut. [Der absolute Hammer wäre ein Sun-Wire – mehrfach geschirmt mit Reinsilberleitern, Gore Tex-Isolierung etc.; Stereometer ca. EUR 700,-, kugelschreiberdick; www.sunaudio.de => „Sun-Wire“ erscheint dort als Pop-up-Fenster]

    Das „Radio“ als Quelle ist natürlich auch nicht zu unterschätzen. Lexus bietet Mark Levinson Autoradios an. Mark Levinson ist einer der besten und exklusivsten Hersteller von Audiosystemen. [Ich hatte die Chance, einmal die Referenzkette für ca. EUR 130.000,- (ohne Kabel, Lautsprecher etc.) zu hören. – Unglaublich!!! Leider wird die bis auf die Vorstufe nicht mehr gebaut.] Der Marke gehört (mittlerweile) zu Harman International Gruppe. Die Auto-Hifi-Systeme liegen sicherlich preislich und klanglich deutlich unter den anderen Weltklassekomponenten, sind aber im Auto-Hifi-Bereich auch mit die absolute Spitze. Ich habe das in einem Lexus einmal gehört. Super!!! (Zwei-DIN-Schacht-Geräte???) Ob sie separat zu kaufen sind??? http://www.marklevinsonlexus.com/

    Kurzum: Die Kosten für eine Top-High-End-Lösung im W 140 liegen bei gut EUR 15.000,- bis 20.000,-. Dann dürfte man das klanglich machbare (in Auto&#33 erreicht haben.
    Abstufungen nach unten sind selbstverständlich möglich. Allein die o. g. guten Chassis mit einer vernünftigen Weiche und guten Endstufen würden schon ein unglaublicher Klanggewinn sein.

    Und wer so etwas zusammenbaut berichtet bitte hier einmal im Forum, mit Fotos natürlich.

    Viele Grüße
    Jörg H. und Blau Bär

  10. #20
    Senior Member
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    Bergkamen-Oberaden
    Beiträge
    681

    Standard

    wow... clap011.gif

    image044.gif

    dein steckenpferd..
    den bericht werde ich mir noch mal in einer stillen stunde einverleiben...
    ...Gruß...Otti


    NO ONE LIKES US !!! WE DON'T CARE !!!

+ Antworten

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein