+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: Klimagebläse - Der Regler?

  1. #11
    Member
    Registriert seit
    Dec 2005
    Beiträge
    54

    Standard

    Hallo Hubert,
    [U]das muß mal gesagt werden.[/U] Super bericht! Tolle Aufnahmen.
    Schön das es doch im Forum solche Personen gibt, die gute und sachliche Berichte uns liefern.


    Mfg aus Ulm, Rudolf

  2. #12
    Senior Member Avatar von AlexanderZwo
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    52385 Nideggen
    Beiträge
    1.245

    Standard Regler wieder ersetzt

    Hallo zusammen,

    leider musste ich den Regler jetzt wieder ersetzen. Er begann zu pfeifen und schaffte auch höhere Drehzahlen nicht mehr.

    Ich habe mich nun für ein Ersatzteil zu 69,- € aus der Online-Auktion entschlossen. Erst war ich erschrocken, weil das Teil deutlich größer war, als die Originalregler, aber der Verkäufer versicherte mir, dass das passt. Also habe ich mich heute drangegeben und tatsächlich...



    ...es passt. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass aufgrund des flächigeren Aufbaus die thermische Ableitung besser ist und das Gerät länger hält. Bislang bin ich erst eine halbe Stunde probegefahren. Da war alles ok.

    Falls jemand die Daten des Verkäufers haben möchte, um genau dieses Gerät zu kaufen (im Moment werden relativ viele angeboten), dann kann er mir gerne eine PN schicken. Ich lese zur Zeit nicht so oft im Forum.

    Freundliche Grüße
    Hubert
    300 SE, EZ 10/91, 112 tkm, Originalzustand, 4-Gang-Automatik, blau/schwarz, Leder schwarz, Sitzheizung, Klimaautomatik, ASD, Servoschließung, Schiebedach, Parameterlenkung, Becker Grand Prix, Mittelarmlehne mit Box, Wurzelholz, Colorverglasung, DWA o.I., 18 Zoll zweiteilige AMGs mit Michelin Pilot in 255/45-18 Y, Winterräder in 225/55-16 mit 8-Loch-Felgen, Feuerlöscher, abnehmbare AHK, komplette Dokumentation

    ...und natürlich der SLK von meiner Frau

  3. #13
    Senior Member
    Registriert seit
    Apr 2006
    Ort
    NRW // Bergkamen-Oberaden
    Beiträge
    337

    Standard

    hallo hubert...

    ich drücke dir mal beide daumen...dass der regler bei dir länger hält...

    ich hatte diesen regler von 2007 bis januar 2010 verbaut..
    er tat seine dienste ruhig und gewissenhaft..

    im januar war von einem auf dem anderen tag schluss...
    den regler mal an einem sonntag ausgebaut...stellte ich fest..daß der gehäusedeckel sich vom bauteil an einer seite ganz einfach ab-gelöst/gehoben hatte...(im neuzustand auch nicht wirklich besonders fest)
    es hatte den anschein..daß eine silikonmasse den deckel hielt bzw. abdichtete..(sie war aber bis dato noch sehr weich und konnte mit einem zahnstocher so weggeschoben werden)
    an dem geöffneten ende war jene wohl wie ausgespült und das innere lag frei...bzw. hatte es den anschein nach "grünspan" angesetzt..
    und wird wohl letzendlich deshalb einen kurzschluss verursacht haben...

    ob das nun ein zufall war..oder gegen jene qualität spricht...mag ich nicht beurteilen...

    die kontakte zu reinigen/nachzulöten erbrachte aber keinen erfolg..

    okay...verbuchen wir es unter..."ausser überschaubare spesen nix gewesen"

    zur zeit verrichtet wieder ein original regler von mercedes/behr gkr seine dienste...
    (nebenbei auch für nur 65€ in der bucht geschossen...weil der verkäufer sich an die nachbauteile orientierte und seinen artikel mit sofortkauf anbot)
    mit freundlichem Gruß
    Rita

  4. #14
    Senior Member Avatar von AlexanderZwo
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    52385 Nideggen
    Beiträge
    1.245

    Standard

    Hallo Rita,

    danke für den Tipp. Dann sehe ich mal zu, dass ich mir noch einen auf Vorrat lege, wenn ich günstig einen kriege.

    Dir auch noch viel Glück mit Deinem Original... Ich werde mich melden, wenn meiner wieder kaputt geht... allerdings fahre ich natürlich wirklich sehr wenig.

    Viele Grüße
    Hubert
    300 SE, EZ 10/91, 112 tkm, Originalzustand, 4-Gang-Automatik, blau/schwarz, Leder schwarz, Sitzheizung, Klimaautomatik, ASD, Servoschließung, Schiebedach, Parameterlenkung, Becker Grand Prix, Mittelarmlehne mit Box, Wurzelholz, Colorverglasung, DWA o.I., 18 Zoll zweiteilige AMGs mit Michelin Pilot in 255/45-18 Y, Winterräder in 225/55-16 mit 8-Loch-Felgen, Feuerlöscher, abnehmbare AHK, komplette Dokumentation

    ...und natürlich der SLK von meiner Frau

  5. #15
    Junior Member Avatar von CL420-Cruiser
    Registriert seit
    Jul 2008
    Ort
    Karlsruhe / Zagreb / Zadar
    Beiträge
    29

    Standard

    Hallo Hubert,

    habe bei meinem Auto den besagten Regler ebenfalls getauscht, da mein Gebläse keinen "Murx" mehr von sich gegeben hatte.
    Jetzt habe ich folgendes Problem:
    Wenn der gesamte Lüfter sich außerhalb des Gehäuses befindet läuft dieser wie eine 1 in allen Stufen, ob min oder max.
    Habe ich jedoch alles wieder an seinen Platz geschraubt, d.h. Gebläsemotor in den Kasten gesetzt, tut sich garnichts mehr, dabei habe ich jedoch gemerkt, wenn ich leicht das blaue oder/und das rote Kabel berühre welche vom Gebläseregler über den Stecker zum Motor führt, regt sich der Lüfter!
    Was liegt hier vor? Ein Wackelkontakt? Kurzschluss?


    Grüße aus Kroatien

    Mate
    Geändert von CL420-Cruiser (17. August 2010 um 19:51 Uhr)

  6. #16
    Senior Member
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    beers
    Beiträge
    331

    Standard

    moin

    Abgenutzte Kohlen ?

    gruss Meinhard
    ... EX S 300 2.8
    ... EX Volvo 480 Collection ganz anders ...
    ... EX A Klasse A190
    ... B200

  7. #17
    Senior Member Avatar von AlexanderZwo
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    52385 Nideggen
    Beiträge
    1.245

    Standard

    Hallo Mate,

    das kann man von weitem wirklich nicht sagen. Die Kabel sind allerdings dick, weil viel Strom fliesst. Wäre da ein Kurzschluss, würde eine Sicherung abbrennen. Ich denke der Fehler liegt in einem der beiden Kabel und es handelt sich um einen Wackelkontakt, entweder beim Anschluss am Regler oder im Verbindungsstecker.

    Aber wie gesagt, einen Elektriker dran lassen oder selbst messen, dann weisst Du schnell ganu, was los ist.

    Freundliche Grüße
    Hubert
    300 SE, EZ 10/91, 112 tkm, Originalzustand, 4-Gang-Automatik, blau/schwarz, Leder schwarz, Sitzheizung, Klimaautomatik, ASD, Servoschließung, Schiebedach, Parameterlenkung, Becker Grand Prix, Mittelarmlehne mit Box, Wurzelholz, Colorverglasung, DWA o.I., 18 Zoll zweiteilige AMGs mit Michelin Pilot in 255/45-18 Y, Winterräder in 225/55-16 mit 8-Loch-Felgen, Feuerlöscher, abnehmbare AHK, komplette Dokumentation

    ...und natürlich der SLK von meiner Frau

  8. #18
    Junior Member Avatar von CL420-Cruiser
    Registriert seit
    Jul 2008
    Ort
    Karlsruhe / Zagreb / Zadar
    Beiträge
    29

    Standard

    Danke für die schnellen Antworten!

    Werde mich auf zum Elektriker machen, habe keine Lust wegen einem Wackelkontakt oder abgenutzter Kohlen, den Gebläsemotor zu tauschen!

    Mate

  9. #19
    Junior Member Avatar von CL420-Cruiser
    Registriert seit
    Jul 2008
    Ort
    Karlsruhe / Zagreb / Zadar
    Beiträge
    29

    Thumbs up

    Guten Abend,

    Meinhard hat recht gehabt, die Kohlen waren abgenutzt, habe diese jetzt vom E-Meister tauschen lassen und siehe da, orkanartige Stürme mit einer kalten Temperatur bis +12 Grad herrschen bei Bedarf wieder im Innenraum ;-)

    Habe jetzt zwar "umsonst" den Regler getauscht, aber ich hoffe, dass jetzt erstmal wieder Ruhe für 'ne Weile herrscht!

    Danke für den Hinweis!

    Grüße aus Karlsruhe

    Mate
    CL 420, 06/95, Leder grau, Zimmermann rundum , abendzu mit Colgan CarBra ...

  10. #20
    Junior Member
    Registriert seit
    Dec 2007
    Beiträge
    5

    Standard Feuchtigkeit im Gebläsetunnel

    Hallo,
    ich hatte soeben auch meinen Gebläsemotor vom w140 ausgebaut weil er nicht anlaufen wollte. Beim öffnen des Lüftungskasten viel mir dann auf das der Filter total nass war und auch im Gebläsetunnel war Feuchtigkeit. Die Ursache war wohl das die Wasserabläufe vom Lüftungskasten verstopf waren (sind nun wieder frei) und so das Gebläse Wasser angesogen hat. Scheinbar ist ein Indiz, eine beim losfahren stark beschlagene Scheibe.
    Ich habe dann einfach die Lager des Motors wieder gangbar gemacht und alles wieder zusammengebaut. Es riecht zwar jetzt noch etwas streng nach Balistol aber das wird wohl auch bald verfliegen. Hauptsache ist ja das die Lüftung wieder geht.

    Gruss,

    Mantouki

+ Antworten

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein