+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Schalthebel Geht Schwer

  1. #1
    Senior Member
    Registriert seit
    Nov 2004
    Ort
    Klagenfurt am Wörthersee
    Beiträge
    856

    Standard

    Hallo Freunde,

    heute habe ich bemerkt, daß der Wählhebel zwischen 4. und 5. Gang auf einmal schwer geht. Zuerst dachte ich, er steckt überhaupt, aber das hat sich Gott sei Dank als nicht zutreffend herausgestellt. Bei allen anderen Fahrbereichen funktioniert es ganz normal, nur da hakt es eben. Ich fahre in der Stadt immer nur bis 4, deshalb habe ich es sofort bemerkt
    Gestern bin ich mit dem Auto stecken geblieben und musste ihn mit Vor und Rückwärts herausschaukeln, vielleicht hat das dem Getriebewählhebel nicht gutgetan?

    Hatte jemand diesen Fehler schon mal?


    Liebe Grüße

    Peter
    [S 300 TD - Bj. 8/96 Leder - Navi - el. Glasschd. - Alarm - Anhängekuppl. - Heckrollo etc ]

  2. #2
    Member
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Bad Reichenhall, das wohl südlichste Eck der Republik
    Beiträge
    56

    Standard

    Hallo allerseits.

    "Hatte jemand diesen Fehler schon mal?"


    Ja. Seit einigen Tagen fällt mir auf, dass der Wählhebel von "D" auf "4" und umgekehrt sich nur mit einem merklich größeren Kraftaufwand bewegen lässt.

    Letztens hatten wir hier im südlichen Bayern Schneechaos, aber richtig. Bergauf und bergab gefahren auf kaum geräumten Nebenstraßen. Leider musste ich dorthin ausweichen.
    Um das Getriebe nicht immer rumschalten zu lassen, bin ich eine ziemlich lange Strecke mit geringer Geschwindigkeit in einem niedrigen Gang gefahren. Ich hoffe nicht, dass dies die Ursache war. ESP war aus, da ich sonst kaum mehr von der Stelle gekommen wäre, Durchdrehen der Räder und Anstieg der Drehzahl war nicht zu vermeiden.

    Vielleicht hat jemand einen Tip für uns.
    In nächster Zeit werde ich das aber in der Werkstatt abklären lassen.

    Wenn gewünscht, werde ich berichten.

    Grüße
    Robert
    CL500 / C140 / Bj ´97
    SL500 / R129 / Bj ´93
    Opel Omega A Caravan / Bj ´93

  3. #3
    Senior Member
    Registriert seit
    Nov 2004
    Ort
    Klagenfurt am Wörthersee
    Beiträge
    856

    Standard

    Hallo Robert,

    bei mir triit das, wie ich inzwischen bemerkt habe, unregelmäßig auf. Manchmal geht es wieder ganz normal und leicht zu schalten, dann steckts wieder und ich muß kräftig drücken.
    Ich wollte schon die Mittelkonsole zerlegen um nachzusehen, aber wenn Du das bei MB checken läßt, warte ich noch, vielleicht ist zerlegen nicht notwendig.
    Poste bitte, wenn Du was weißt.


    Liebe Grüße

    Peter
    [S 300 TD - Bj. 8/96 Leder - Navi - el. Glasschd. - Alarm - Anhängekuppl. - Heckrollo etc ]

  4. #4
    Member
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Bad Reichenhall, das wohl südlichste Eck der Republik
    Beiträge
    56

    Standard

    Hallo Peter,

    Komme eben vom Tanken zurück, Berg runter, Gang ebenfalls, und wieder ziemlich schwergängig. Das Problem ist also ständig da.

    Leider komme ich frühestens Mitte nächster Woche dazu, bei der Werkstatt vorzufahren. Sollte sich dann was an hilfreichen Kenntnissen ergeben, werde ich es posten.

    Bis dahin

    Robert
    CL500 / C140 / Bj ´97
    SL500 / R129 / Bj ´93
    Opel Omega A Caravan / Bj ´93

  5. #5
    Senior Member Avatar von michael.t.b
    Registriert seit
    Sep 2004
    Ort
    73547 Lorch
    Beiträge
    1.120

    Standard

    Ich habe mir das Getriebe noch nie genau von unten angeschaut, aber etwas kann ich mir vorstellen, besonders weil Robert von Schneechaos schreibt, und in Österreich scheint ja gerade auch viel Schnee zu liegen, ausserdem parkt ja Peter meines Wissens im Freien, dass heist, der FZ-Unterboden taut vermutlich nie komplett auf:

    Bei meinem Ford war die Verbindung zwischen Wählhebel und Getriebe quasi im Freien, daher war es Schmutz, Schee und Witterung schutzlos ausgesetzt. Ich glaube es zwar nicht wirklich, aber kann es sein, dass irgenein Hebelmechanismus beim W140 auch unterm Auto im Freien hängt, und das Problem eventuell duch festgeklebten Schee/Eis zustandekommt ?

    Nur mal als Denkanstoss, einer der wirklichen Schrauber kann hier sicher Auskunft geben....
    20.12.94, company vehicle (293), leather black or anthracite (261), metallic blue-black, 221 left front seat, electrically adjustable, 222 right front seat, electrically adjustable, 282 ski bag (inboard loading facility), 303 front folding armrest with tray, 306 activated charcoal filter (odor filter), 406 single seat with orthopaedic front seat backrest, left and right, 412 electric sliding roof with tilting device, 540 roller blind, electric, for rear window, 551 anti-theft warning system, 600 headlamp wiper/washer, 652 8-hole light alloy rims, 682 fire extinguisher, 731 wood trim, burred walnut root, 873 seat heater for left and right front seats. Und seit 2005 LPG-betrieben.

  6. #6
    Member
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Bad Reichenhall, das wohl südlichste Eck der Republik
    Beiträge
    56

    Standard

    Hallo Peter,


    nur mal als Zwischenstand:
    Ich kann nun Ähnliches berichten. Gestern war der Hebel mit normalem Kraftaufwand zu bewegen. Heute gings wieder verhältnismäßig schwer gruebel.gif .

    Ich bin diese Woche dienstlich unterwegs und habe keine Zeit, die Werkstatt aufzusuchen.

    Es kann also noch etwas dauern.

    Vielleicht hast du ja in der Zwischenzeit etwas Neues rausgefunden...


    Servus
    Robert
    CL500 / C140 / Bj ´97
    SL500 / R129 / Bj ´93
    Opel Omega A Caravan / Bj ´93

  7. #7
    Big Mick
    Guest

    Standard

    Hallo Freunde!

    Ich fahre das Dickerchen zwar nur im D-Gang, bis auf ein paar ganz wenigen Ausnahmen wie Passfahrten etc. aber dieses Phänomen konnte ich beim Baby auch schon beobachten. Es trat ein zwei mal hintereinander auf, und ist seither verschwunden. Beim letzten Automatikökwechsel ist mir aber aufgefallen, dass der Hitzeschutzbelag, der sich wie ein Teppich auf der Unterseite des Getriebe bzw. Kardantunnels befindet, sich an einigen Stellen von dessen Befestigung gelöst hat, und nun teilweise auf der Kardanwelle anliegt. Vielleicht ein ähnliches Problem, das Ursache für die schwergängige Mechanik des Automaten ist!?

  8. #8
    Junior Member
    Registriert seit
    Aug 2004
    Ort
    Staten Island,New York,USA
    Beiträge
    12

    Standard

    Hatte das selbe Problem vor einem Jahr in meinem S500. Es war die duemmste Ursache.Die abdeckung um den schalthebel die sich mit dem schalthebel bewegt war schwergaengig .Mittelkonsole geoeffnet ,gereinigt, ein bisschen Vaseline in den gleitkanal und das Problem war geschichte.

  9. #9
    Member
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Bad Reichenhall, das wohl südlichste Eck der Republik
    Beiträge
    56

    Standard

    Hallo George et alii,


    "Mittelkonsole geoeffnet ..." das klingt nach einem sehr verheißungsvollen Tip. appl.gif

    Vielleicht ist das ja bei Peter und mir auch des Übels Wurzel.
    Nur: wie ist dieses "Öffnen" anzustellen? (Suchfunktion anklick...)



    @ Big Mick

    Schalte auch relativ selten, aber eben nur relativ, ich wohne hier im Oberbayerischen...




    Dank.


    Servus
    Robert
    CL500 / C140 / Bj ´97
    SL500 / R129 / Bj ´93
    Opel Omega A Caravan / Bj ´93

  10. #10
    Senior Member
    Registriert seit
    Nov 2004
    Ort
    Klagenfurt am Wörthersee
    Beiträge
    856

    Standard

    Hallo liebe Freunde,

    im Moment geht es bei mir wieder ganz normal, kein Stecken, kein erhöhter Kraftaufwand. Ich fahre in der Stadt immer nur bis zum 4. Gang, ich rede mir einfach erfolgreich ein, je weniger die Automatik schalten muß, desto länger hält sie:

    @Michail
    Der Tipp klingt gut, das würde es erklären.


    Liebe Grüße

    Peter
    [S 300 TD - Bj. 8/96 Leder - Navi - el. Glasschd. - Alarm - Anhängekuppl. - Heckrollo etc ]

+ Antworten

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein