+ Antworten
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 67

Thema: Kombiinstrument Flackert

  1. #11
    Senior Member Avatar von thomasS
    Registriert seit
    Oct 2003
    Beiträge
    1.904

    Standard

    Mir ist nicht ganz klar, wo in seiner Erklärung vorne ist....
    ......... dann schau mal in deinen mailkasten. ausserdem: wo ich bin ist immer vorn laugh.gif laugh.gif (war´n scherz &#33
    Gute Fahrt mit dem guten Stern auf allen Strassen.

    Thomas

    600 SE Lorinser- Classic Data 2+
    12/1991 . blauschwarzmet. 199 . Leder schwarz . Xenon . Navi/DVD . Klima . Niveauregulierung m. ADS . Glasdach . D2-AEG . el. Heckrollo . Seitenrollos . Infrarot-FB . el. Sitze+Lenksäule+Innenspiegel mit Memory . Lorinser- Lenkrad, Fahrwerk, Auspuff, Stoßfänger, Felgen 19´ . Reiserechner .

    W108 . R129 . W126 . W140 . V140 . W220


  2. #12
    Senior Member Avatar von donpadre
    Registriert seit
    Oct 2005
    Ort
    NRW
    Beiträge
    136

    Standard

    Danke Thomas,

    ich muss erst in die Firma fahren, denn ich komme sonst nicht an die Mailbox. Ich werde mich heute Abend dann in die Garage begeben... LC-897.gif

    ...und Dir das Ergebnis posten..

    Danke

    Peter
    Gruß
    Peter

    400SEL, 450SLC, SL300, ML55, BMW 2002 turbo

  3. #13
    Senior Member Avatar von donpadre
    Registriert seit
    Oct 2005
    Ort
    NRW
    Beiträge
    136

    Standard

    Hallo,

    ich habe heute Abend erfolgreich mein Kombi ausgebaut. Zerbrochenes Acrylglas, Delle im Kunststoff, Kratzer an den Händen, das alles ist zum Glück nicht passiert.

    Weiß jemand, ob es eine bekannte Kaltlötstelle gibt, bzw. was genau das Problem mit der Platine ist? Ich habe die Steckerverbindungen nachgelötet, da hier unterschiedliche Materialien verlötet sind. Das ist sehr oft die Ursache in "normalen" elektronischen Geräten.

    Viele Dank

    Peter
    Gruß
    Peter

    400SEL, 450SLC, SL300, ML55, BMW 2002 turbo

  4. #14
    Senior Member Avatar von donpadre
    Registriert seit
    Oct 2005
    Ort
    NRW
    Beiträge
    136

    Standard

    Kein Erfolg!
    :was??

    Das Nachlöten der runden Stecker hat nicht den gewünschten Erfolg gebracht. Jetzt ist "Try and Error" nicht mehr sinnvoll.

    Gibt es irgendwo einen Schaltplan der Elektronik?
    Oder hat noch jemand einen Hinweis?

    Vielen Dank

    Peter
    Gruß
    Peter

    400SEL, 450SLC, SL300, ML55, BMW 2002 turbo

  5. #15
    Senior Member Avatar von AlexanderZwo
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    52385 Nideggen
    Beiträge
    1.245

    Standard

    Hallo Don,

    wie ist das weitergegangen. Ich habe denselben Fehler und lebe damit, aber vielleicht hast Du ja eine Lösung gefunden. Ist ja schon eine gewisse Zeit her...

    Viele Grüße
    Hubert
    300 SE, EZ 10/91, 112 tkm, Originalzustand, 4-Gang-Automatik, blau/schwarz, Leder schwarz, Sitzheizung, Klimaautomatik, ASD, Servoschließung, Schiebedach, Parameterlenkung, Becker Grand Prix, Mittelarmlehne mit Box, Wurzelholz, Colorverglasung, DWA o.I., 18 Zoll zweiteilige AMGs mit Michelin Pilot in 255/45-18 Y, Winterräder in 225/55-16 mit 8-Loch-Felgen, Feuerlöscher, abnehmbare AHK, komplette Dokumentation

    ...und natürlich der SLK von meiner Frau

  6. #16
    Senior Member Avatar von AlexanderZwo
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    52385 Nideggen
    Beiträge
    1.245

    Standard

    Leute, Ihr werdet's nicht glauben, aber mein Engländer, der mir bei der Servoschließung geholfen hat, hat auch einen präzisen Plan, wie der Instrumentenkombi instandgesetzt werden kann.

    Nach den Diskussionen auf der Insel ist die Ursache ein zu knapp dimensionierter Kondensator auf der Platine.

    In dem Augenblick, wo ein Verbraucher wie der Blinker oder Wischermotor ans Netz geht, geht dem Instrumentenkombi einfach der Saft aus, er bricht zusammen und läuft wieder an, mit dem ganzen Programm, das er beim Zündung einschalten auch abspult. Das sehen wir dann als Light Show.

    Eigentlich ist aber dann schon wieder alles klar. Die Spannung dürfte vorher gar nicht zusammenbrechen und das verhindert eben normalerweise ein Kondensator. Da der aber zu klein ist und offenbar auch altert, stürzt unser Kombi ab und muss neu booten.

    Ich geh nun leider morgen auf eine dreiwöchige Dienstreise. Ich werde mich währenddessen aber mit der Besorgung des Kondensators beschäftigen und danach die Reparatur versuchen und diesmal auch Bilder dazu machen.

    Und wenn das klappt, fress ich...na lieber nicht, denn das klingt wirklich ziemlich logisch und vernünftig, was die in England da so schreiben.

    Viele Grüße
    Hubert
    300 SE, EZ 10/91, 112 tkm, Originalzustand, 4-Gang-Automatik, blau/schwarz, Leder schwarz, Sitzheizung, Klimaautomatik, ASD, Servoschließung, Schiebedach, Parameterlenkung, Becker Grand Prix, Mittelarmlehne mit Box, Wurzelholz, Colorverglasung, DWA o.I., 18 Zoll zweiteilige AMGs mit Michelin Pilot in 255/45-18 Y, Winterräder in 225/55-16 mit 8-Loch-Felgen, Feuerlöscher, abnehmbare AHK, komplette Dokumentation

    ...und natürlich der SLK von meiner Frau

  7. #17
    Senior Member Avatar von thomasS
    Registriert seit
    Oct 2003
    Beiträge
    1.904

    Standard

    hallo hubert,



    klingt wirklich logisch ! bin mal gespannt ob das der fehler ist ! bei meinem waren es damals die pin´s der runden stecker, darum meine empfehlung.

    wobei, eins wäre unlogisch an der logik der inselbewohner:


    wenn der kondensator die ursache sein soll, müsste das ki von anfang an probleme machen. das macht es aber nicht, sondern erst nach jahren, was doch für eine "kalte lötstellle" sprechen würde gruebel.gif .
    Gute Fahrt mit dem guten Stern auf allen Strassen.

    Thomas

    600 SE Lorinser- Classic Data 2+
    12/1991 . blauschwarzmet. 199 . Leder schwarz . Xenon . Navi/DVD . Klima . Niveauregulierung m. ADS . Glasdach . D2-AEG . el. Heckrollo . Seitenrollos . Infrarot-FB . el. Sitze+Lenksäule+Innenspiegel mit Memory . Lorinser- Lenkrad, Fahrwerk, Auspuff, Stoßfänger, Felgen 19´ . Reiserechner .

    W108 . R129 . W126 . W140 . V140 . W220


  8. #18
    Senior Member Avatar von AlexanderZwo
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    52385 Nideggen
    Beiträge
    1.245

    Standard

    Ja, mein Freund, so schlau sind die schon. Aber erstens altert ein Kondesator und zweitens braucht der Instrumentenkombi angeblich mindestens 14,4 Volt, um zu funktionieren. Das schafft aber nicht jede Lichtmaschine und schon gar nicht jede Batterie, wenn gerade Verbraucher zuschalten.

    Im englischen Original liest sich das so:

    "Someone might ask here: if its a design flaw, how come the problem doesn't show up in all W140?

    The answer is very simple: the voltage drop mentioned above is not severe enough to cause the problem unless your charging system is worn enough to the point where it doesn't maintain 14.4 charging voltage, and here I don't want anyone who had the problem before to panic, and go replace the alternator and batt! this charging voltage drop is normal due to the tear and wear on the battery, alternator and other electrical components in the car."

    Und schließlich: Meine Engländer sind in Wirklichkeit Kanadier, wie ich eben bemerkt habe.

    Als ich bleib dran. Kauf grad Kondensatoren. Das Stück zu 25 Cent. Kauf gleich 10. Wenn's funxt schenke ich Euch den Rest, zusammen mit einer hübsch bebilderten Anleitung... Ein Bild vom Corpus Delicti versuch ich schonmal anzuhängen...

    Viele Grüße
    Hubert
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken post-22-1140363795.jpg‎  
    300 SE, EZ 10/91, 112 tkm, Originalzustand, 4-Gang-Automatik, blau/schwarz, Leder schwarz, Sitzheizung, Klimaautomatik, ASD, Servoschließung, Schiebedach, Parameterlenkung, Becker Grand Prix, Mittelarmlehne mit Box, Wurzelholz, Colorverglasung, DWA o.I., 18 Zoll zweiteilige AMGs mit Michelin Pilot in 255/45-18 Y, Winterräder in 225/55-16 mit 8-Loch-Felgen, Feuerlöscher, abnehmbare AHK, komplette Dokumentation

    ...und natürlich der SLK von meiner Frau

  9. #19
    Senior Member Avatar von thomasS
    Registriert seit
    Oct 2003
    Beiträge
    1.904

    Standard

    Und schließlich: Meine Engländer sind in Wirklichkeit Kanadier, wie ich eben bemerkt habe.

    ............ na mal langsam lieber freund. das wort "inselbewohner" war nicht abwertend gemeint, sonst hätte ich "insela**en" gesagt , dass tue ich aber nicht !

    ansonsten, wenn das die ursache wäre, da wiederhole ich mich jetzt, würde das eine feine und schnell lösbare sache sein.
    Gute Fahrt mit dem guten Stern auf allen Strassen.

    Thomas

    600 SE Lorinser- Classic Data 2+
    12/1991 . blauschwarzmet. 199 . Leder schwarz . Xenon . Navi/DVD . Klima . Niveauregulierung m. ADS . Glasdach . D2-AEG . el. Heckrollo . Seitenrollos . Infrarot-FB . el. Sitze+Lenksäule+Innenspiegel mit Memory . Lorinser- Lenkrad, Fahrwerk, Auspuff, Stoßfänger, Felgen 19´ . Reiserechner .

    W108 . R129 . W126 . W140 . V140 . W220


  10. #20
    Senior Member
    Registriert seit
    Apr 2004
    Ort
    nördl. Ruhrgebiet
    Beiträge
    639

    Standard

    Hallo,

    das mit dem Kondensator klingt durchaus logisch, aber das immer 14,4 Volt Bordspannung vorhanden sein müssen, halte ich für ein Gerücht.
    Bei 10,5 Volt sollte die Grenze erreicht sein, wo die Bordelektronik noch sicher läuft. Beim Anlassen bricht das Bordnetz bei Kälte nämlich bis dahin ein.
    Diese Kondensatorprobleme gibt es auch bei anderen Geräten. Es ist einfach die Alterung, die bei diesen Bauteilen das Dielektrikum austrocknen lässt.

    Gruß,

    Jörg

    image047.gif
    CL 600 BJ. 02/97, 226.000km, fast vollausgestattet bis auf Standheizung und Leder exclusiv.
    600SL BJ 12/1992, 176.000km, fast voll bis auf Standheizung und Notsitze (dafür aber Leder exclusiv)

+ Antworten

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein