Hallo Leute,

habe eine Frage:
Bei meiner Rückfahrt aus Berlin gestern (500 km) bei Sonnigen 30° war eigentlich alles ok bis es schleichend auf einmal wärmer wurde...

Habe dann mal von den eingestellten 21° auf 18° gestellt. Dann fuhren auf einmal alle klappen zu, aus keinem Schlitz kam mehr was und im Beifahrer Fußraum brach vom Geräusch her ein Orkan aus. Habe beim fahren mal die Hand hingehalten kein Luftstrom zu spüren. Etwas am Teppich gezerrt dann hat sich das Geräusch etwas verändert.

Kurz die Live Werte ausgelesen (habe Sie nicht mehr im Kopf, aber der Kompressor kühlte auf jedenfall)
Nur ich habe es nicht mehr geschafft das Luft aus den schlitzen kommt. Kann es sein das der Pneumatik Regelblock langsam streikt? Ich habe etwas von einer Membran gelesen die hart wird??
Die ZV geht, LWR habe ich noch nicht getestet geht aber denke ich auch, die PSE Pumpe pumpt nur selten.

Was nur ging war wenn ich auf ca 28° Grad gestellt habe und dann langsam selber wieder runter geregelt habe kam wieder ein bisschen aus den Schlitzen. Nur die Luft konnte man trotzdem nicht als kalt bezeichnen.

Heute habe ich vor dem losfahren noch mal die Fehler ausgelesen (altes Bedienteil):

E0 91 A/C Kompressor-Grundaktivierung, öffnen sich, oder Kurzschluß **)
E1 15 Engine rpm increase diode matrix (V2), open or short circuit **)

0 91 könnte davon Kommen das der Kompressor gewechselt wurde (ist seine erste Saison) und das ich die Fehler dazwischen noch nicht gelöscht habe.
1 15 kann ich mir nicht erklären.

Also losgefahren, der Wagen stand in der Sonne; Innentemperatur ca. 30 Grad, alles auf LO gestellt und Lüfter auf Max -> Gefrierschrank. So wie ich es gewohnt bin.

Gestern auf der Autobahn fiel mir das Problem das erste mal auf, meine Mutter hatte sich aber auch schon mal darüber beklagt das die Klima nicht ginge.

Hat jemand von euch eine Idee?

Gruß