+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Kombiinstrument Keine Anzeige

  1. #1
    Junior Member
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    27

    Standard

    hallo leute, bin neu hier, habe einen 300se bj.91das auto hatt ein jahr gestanden und jetzt gehen im kombiinstrument die anzeigen nicht mehr. der tacho, der drehzahlmesser, die benzinanzeige, der öldruck ,die momentanverbrauchsanzeige, die ausentemp.anz. und wenn ich die zündung einschalte blinken da einige lampen in der tankuhr und öldruckanzeige 4-5 mal und dann ist dunkel auser die ladekontrolle und das bremssymbol. das auto läst sich aber ganz normal starten und läuft auch nur das diese ersten erwähnten anzeigen nicht gehen. die temperaturanzeige für das kühlwasser geht und auch die uhr. ich wäre sehr dankbar wenn mir jemand helfen könnte vielen dank im vorraus[SIZE=7]
    W 140/300 SE Bj.91 ,170kw,98000Km ; W220 S320 Bj.2000

  2. #2
    Junior Member
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    27

    Standard

    Übrigens die sicherungen sind es nicht ,die anderen verbraucher die da mit dranhängen gehen wie zb. die innenbeleuchtung. auch habe ich das kombiinstrument mal rausgezogen, wie es ThomasS erklärt hat "ohne ausziehhaken"geht super, und habe an den steckern gewackelt aber keine reaktion.ich vermute mal das ich mal zu DCmuss an das diagnosegerät fehler auslesen oder einstellen .was meint ihr
    W 140/300 SE Bj.91 ,170kw,98000Km ; W220 S320 Bj.2000

  3. #3
    Junior Member
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    27

    Standard

    Hallo Leute! Ich wollte Euch nur mal informieren ,ich war in der werkstatt und hab es prüfen lassen jetzt sieht es so aus das das Kombiinstrument defekt ist .Ich hab als das fahrzeug stand die batterie nachgeladen und sie aber dazu nicht abgeklemmt und so ist es warscheinlich passiert .
    W 140/300 SE Bj.91 ,170kw,98000Km ; W220 S320 Bj.2000

  4. #4
    Jörg H.
    Guest

    Standard

    Hallo janco !

    Wie hast Du denn die Batterie/ Akku nachgeladen ?

    so wie hier ?: (alles andere kann ohnehin Funken verursachen und zu erheblichen Schäden führen)

    http://community.forenshop.net/forums/inde...findpost&p=5074

    ACHTUNG auch das kann noch Schäden in der Bordelektrik verursachen.GRUND (Ich denke da noch an unser Telefonat lieber thomasS): Wenn das Ladegerät an das Netz angeschlossen wird (auch wenn bereits vorher die Polzangen korrekt angeschlossen wurden), kann es kurzzeitig eine höhere Spannung produzieren - kalte Trafowicklungen - geringerer Widerstand etc.

    Viele Grüße
    Jörg H. und Blau Bär

    P. S.: Vielleicht kann ein Moderator meinen oben zitierten/ verlinkten Beitrag entsprechend ergänzen, damit jemand der ihn liest vor möglichen Schäden bewahrt wird.

  5. #5
    Junior Member
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    27

    Standard

    Hallo Jörg H und Blau Bär Ich habe dDeine Antwort mit Aufmerksamkeit gelesen und auch den verlinkten Trade. Nachgedacht habe ich auch .Also ,die Batterie habe ich so angeklemmt ,erst diePolzangen dann den Stecker in die Steckdose.Auserdem habe ich manchmal noch danach an den Polzangen gewackelt um guten kontakt zu haben .Möglich das es da hin und wieder doch mal gefunkelt hat.Ich habe den winter über den akku auch mehrere male so nachgeladen.Wie ich aus dem verlinkten Trade herausgelesen habe werde ich jetzt folgendes tun.Bevor ich mir jetzt ein neues KI kaufe werde ich das Auto anmelden ,denn es steht schon über ein Jahr und werde erst einmal ein paar hundert Kilometer fahren vieleicht ladet sich der Bordcomputer wieder auf.Hauptsache ich komme so durch den Tüv denn der ist nämlich auch fällig.Ich wollte das Auto nämlich schonen und hatte es abgemeldet aber das ist warscheinlich gerade das falsche, in Zukunft werde ich das Auto mehr bewegen .das stehen ist reines Gift . Gruss janco
    W 140/300 SE Bj.91 ,170kw,98000Km ; W220 S320 Bj.2000

  6. #6
    Senior Member
    Registriert seit
    Jan 2006
    Ort
    mainz
    Beiträge
    176

    Standard

    hallo,
    ich hatte das selbe problem, nachdem ich mein auto fremdgestartet hatte. jetzt weiß ich, das man das nicht machen sollte.
    bei mir war nicht der tacho defekt, sondern der überspannungsschutz.
    grüße

  7. #7
    Senior Member
    Registriert seit
    Jan 2006
    Ort
    mainz
    Beiträge
    176

    Standard

    .

  8. #8
    Senior Member
    Registriert seit
    Aug 2007
    Ort
    traunstein
    Beiträge
    117

    Standard

    hallo zusammen,



    habe ein ähnliches problem.

    weiss jemand, wo dieser überspannungsschutz sitzt?


    danke im voraus

    theo

  9. #9
    Senior Member Avatar von AlexanderZwo
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    52385 Nideggen
    Beiträge
    1.245

    Standard

    Naja, für den Überspannungsschutz ist das Grundmodul verantwortlich...deshalb gucke ich ja da so verschärft hin...

    Viele Grüße
    Hubert
    300 SE, EZ 10/91, 112 tkm, Originalzustand, 4-Gang-Automatik, blau/schwarz, Leder schwarz, Sitzheizung, Klimaautomatik, ASD, Servoschließung, Schiebedach, Parameterlenkung, Becker Grand Prix, Mittelarmlehne mit Box, Wurzelholz, Colorverglasung, DWA o.I., 18 Zoll zweiteilige AMGs mit Michelin Pilot in 255/45-18 Y, Winterräder in 225/55-16 mit 8-Loch-Felgen, Feuerlöscher, abnehmbare AHK, komplette Dokumentation

    ...und natürlich der SLK von meiner Frau

+ Antworten

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein