+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Kardan mit Überwurfmutter in Mopf?

  1. #1
    Senior Member
    Registriert seit
    Jun 2021
    Beiträge
    203

    Standard Kardan mit Überwurfmutter in Mopf?

    Ist es möglich den Kardan eines alten W140, welcher ja die Überwurfmutter zum spannen besitzt, in meinen Mopf einzubauen? Worauf muss ich da achten? Hat die Langversion einen längeren Kardan? Ich nehme das mal an. Passt der Kardan vom 500er 600er in meinen S320?

    Gruß

    Adam

  2. #2
    Senior Member Avatar von bofima
    Registriert seit
    Jun 2012
    Ort
    Schwetzingen
    Beiträge
    246

    Standard

    Hallo Adam,

    die Kardanwelle meines S600 Bj. 1998 wurde bereits überholt, zusammen mit der Erneuerung Motor/Getriebelager sowie Mittellager und Revision Differential.

    Leider hat Mercedes bei späteren Baujahren der Baureihe 140 die Spannmutter an der Kardanwelle eingespart. Im Zuge der Überholung/Feinwuchtung konnte die Spannmutter aber nachgerüstet werden. In Auftrag gegeben wurde das bei der Spezialfirma Gelenkwellendienst H. Orth GmbH in Ludwigshafen. Die Kosten beliefen sich im Jahr 2019 auf 200 €.

    Ich kann Dir nicht empfehlen eine gebrauchte Welle einzubauen, schon gar nicht von einem V12 Modell, dass mit bis zu 580 Nm Drehmoment relativ früh Unwuchten an der Gelenkwelle verursacht.




    Gruß Marco
    "Mercedes Benz Willkommen zu Hause"

  3. #3
    Senior Member
    Registriert seit
    Jun 2021
    Beiträge
    203

    Standard

    Kann man das also nachrüsten oder hab ich das falsch verstanden? Meine hat ein leichtes Spiel. Was für Symptome hattest du bei deinem mit dem Kardan?

  4. #4
    Senior Member Avatar von bofima
    Registriert seit
    Jun 2012
    Ort
    Schwetzingen
    Beiträge
    246

    Standard

    Hallo Adam,

    ja, die Spannmutter kann bei einer Überholung der Kardanwelle nachgerüstet werden.

    Die Probleme an den 140ern sind fast immer dieselben, Vibrationen bei der Fahrt vom Antriebsstrang oder Fahrwerk.
    Bei meinem V12 z.B. hat die Motor/Getriebeeinheit 400 Kg, Motor-Hydrolager platt, Motor 2cm tief abgesunken Das zieht dann das Getriebelager und das Mittellager der Kardanwelle in Mitleidenschaft, sowie auch die Welle. Zum Schluß kannst du den ganzen Antriebsstrang ausbauen, die Welle überholen lassen, Differential ggf. neu abdichten/neu befüllen/Aufhängung. Beim Einbau dann alle Lager erneuern um dann alles komplett neu auszurichten.

    Halbe Arbeiten führen beim W140 meist selten zum Ziel, verschlingen aber trotzdem eine Menge Geld an Ersatzteilen. Besitzern mit Fahrzeugen deren Gesamtzustand eher schlecht ist, hab ich auch schon geraten einfach weiterzufahren ohne die Sache anzugehen.



    Gelenkwelle.jpg



    Gruß Marco
    "Mercedes Benz Willkommen zu Hause"

  5. #5
    Senior Member
    Registriert seit
    Jun 2021
    Beiträge
    203

    Standard

    Meine Motorlager waren auch platt. Habe die zusammen mit dem Getriebelager tauschen lassen. Als ich letztes Jahr unterm w140 stand und am kardan wechselnd drehte, kam ein metallisches Klonkgeräusch auf Höhe des Mittellagers zum Vorschein. Ich konnte aber nicht sehen woher das kommt, da das Wärmeschutzblech verbaut ist.
    Bei Lastwechsel merkt und hört man aber nichts.
    Wenn dann muss ich es selbst einbauen, da die Werkstatt den Kardan sicherlich nicht penibel ausrichten wird.
    Geändert von Benzler (1. May 2022 um 08:50 Uhr)

  6. #6
    Senior Member
    Registriert seit
    Sep 2013
    Ort
    Hansestadt Lübeck
    Beiträge
    306

    Standard

    Moin Benzler,

    Wenn Du die Kardanwelle überholst, mach eine Komplettüberholung mit beiden Kardangelenkscheiben, Getriebeseitig und Differenzialseitig inklusive neue Schrauben. Dann das Mittellager MIT Kugellager. Wenn die Kardanwelle ausgebaut ist, die Kreuzgelenke auf SPIEL prüfen. Wenn die Kardanwelle zum erneuern des Mittellagers auseinander gezogen wird, wirst Du bei genauerer Betrachtung an BEIDEN Kardanwellen-Schiebestück-Enden je einen eingegossenen Pfeil finden. Diese beiden Pfeilspitzen müssen bei der Montage nach der Instandsetzung miteinander fluchten weil die Kardanwelle gewuchtet ist. Wenn dieses NICHT beachtet wird, kann es zu Vibrationen während des Fahrbetriebes kommen, weil die Auswuchtung der Kardanwelle bei nicht fluchtenden Pfeilspitzen nicht mehr gegeben ist! Die eingegossenen Pfeile sind auf alle Fälle beim Vormopf, ob diese Pfeile auch noch beim Mopf eingegossen sind, kann ich nicht berichten weil ich bisher nur 2 Vormopfwellen instandgesetzt habe und die Mopfwellen noch nie in Händen hatte um dieses festzustellen!

    Gruß Gerd

  7. #7
    Senior Member
    Registriert seit
    Jun 2021
    Beiträge
    203

    Standard

    Gibts es das Mittellager noch bei Mercedes und die Gelenkscheiben?

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Tür Vor-Mopf = Tür Nach-Mopf?
    Von cougan im Forum Fahrwerk, Karosserie, Bereifung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 3. August 2015, 14:36
  2. W211 Überwurfmutter Kraftstoffpumpe fest schrauben ?
    Von W140 420 im Forum W 140 Net - Die Plauderstube
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 7. April 2014, 14:55
  3. Scheinwerfer Vor Mopf schlechter als MOPF?
    Von W140 420 im Forum Fahrwerk, Karosserie, Bereifung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15. August 2012, 20:23
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27. July 2011, 13:23
  5. 230 E (W 124) - EZ 92 - bornit - Mopf 1 - TÜV neu
    Von Bernd das Brot im Forum Verkaufe....
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 5. July 2011, 22:37

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein