+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: PSE hat massive Ölverseuchung

  1. #1
    Junior Member
    Registriert seit
    Dec 2014
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    16

    Standard PSE hat massive Ölverseuchung

    Hallo liebe 140-Fans,

    seit nunmehr 6 Jahren habe ich meine 93er S280 (ganz früher HFM) mit Softclose und anderen „Gimmicks“. Seit kurzem geht mein Softclose nicht mehr. Also Pumpe ausgebaut und alle Leitungen mit 0,1 bar (Vakuum) und 1 bar auf Dichtheit geprüft. Alles fein. Nach Abziehen Stecker an Pumpe läuft alles wieder. Sobald ich die Zündung einschalte läuft die PSE sehr lange und versucht irgendwie Druck aufzubauen. Nach einigen Sekunden geht sie dann aus. Genau dann geht aber die Softclose nicht mehr. Dann Stecker Softclose abziehen und alles ist wieder gut mit zum nächsten Lauf der PSE. Die PSE-Leitungen habe ich auch alle geprüft und es war alles okay. Aber aus der PSE trieft geradezu das Öl heraus! Wo genau kann das herkommen? Natürlich kann ich die Pumpe tauschen aber mit diesem Öleintrag wird das nicht lange so gehen. Wo ist die Suche nach Öleintrag erfahrungsgemäß angebracht? Im Fehlerspeicher ist übrigens „06“ abgelegt, also massive Vakuumprobleme. Ferner ist noch zu sagen, dass alles was mit Überdruck läuft gut funktioniert; die Leuchtweitenregelung reagiert hingegen etwas träge!
    Vielen herzlichen Dank für Eure Hinweise.

    Gruß Bernd

  2. #2
    Junior Member
    Registriert seit
    Jul 2017
    Ort
    Germany
    Beiträge
    25

    Standard

    http://www.w140forum.de/showthread.p...ariert-(/page2
    Dort ging es aber um die große Pumpe. Das Öl ist tödlich für die PSE, da es mit der Kohle zu einer zähen Masse wird und der kleine Motor dadurch sehr schnell überhitzt.

  3. #3
    Junior Member
    Registriert seit
    Dec 2014
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    16

    Standard

    Hallo,

    bei mir geht es auch um die „große“ Pumpe der PSE. Die ist aber über PIN 5 der Softclosepumpe mit der PSE verbunden. Wie gesagt verursacht die PSE nach „Zündung ein“ den Fehler an der Softclosepumpe. Mache ich an der Softclose kurz den elektrischen Stecker weg ist alles wieder gut. Aber nur solange ich die mit Öl gefüllte PSE mittels „Zündung ein“ starte. Dann versucht die PSE min. eine Minute Druck bzw. Unterdruck aufzubauen und dann geht sie aus und Softclose geht nicht mehr. Die PSE wurde bereits vor wenigen tausend KM erneuert aber wie gesagt: die Unterseite und der Schaumklotz sind voller Öl. Wie bekomme ich das Ding denn wieder sauber und ggf. Überholt. Und was ist mit dem restlichen System, denn an allen Anschlüssen der PSE ist deutlich Öl zu spüren. Wie gesagt PSE hat max. 10.000 Km. Es ist so wie Du schreibst: der Erstbesitzer ging zu MB, bekam neue PSE und gut. Nur die Ursache wurde nicht behoben. Da müsste doch evtl. Bremsenreiniger gut helfen, denn der nimmt Öl ja super auf. Was meinst Du?

    Gruß Bernd

  4. #4
    Senior Member Avatar von W140 420
    Registriert seit
    Feb 2010
    Ort
    Hamburger Umland
    Beiträge
    5.421

    Standard

    Hallo

    Als erstes würde ich schauen wo das ÖL herkommt kann ja nur vom Motor sein oder ist das Getriebeöl ?

    Dann würde ich die PSE ausbauen und zerlegen und versuchen alles mit Bremmsenreiniger sauber zu bekommen problem werden die Schlauche sein die sind ziemlich sicher alle mit ÖL voll

    Um das wirklich sauber zu bekommen müsste man wohl das Auto fast komplett zerlegen und alle Schlauche lösen und einzeln mit Bremsenreingier durch spülen

    Dafür gibt es keine lösung die bei der Entwicklung vor gesehen wurde

    Ich hatte das Problem noch nicht

    Mich würde aber interessieren wie das ÖL da rein kommt muss ja ÖL in der Ansaugbrücke sein das dann in den Pneumatik Kreislauf gelangt
    Gruß Sven
    91er 500SEL 1.Hand 904 Velour Grau Scheckheftgefplegt 94,000 km
    Austattung:Elecktrischer Fahrersitz mit Memory Elecktrischer Innenspiegel,Softclose,Klima usw
    Seit dem 7.10.2012 mit Reiserechner.

    Classic Data Zustand 2 Wert 10,400€

    Investitionen;Steuerkette Gleitschienen neu 2012 Servopumpe neu 2012 Motorkabelbaum neu 2013 Motorlager neu 2013 Stoßstange hinten neu lackiert 2013

  5. #5
    Senior Member Avatar von Grab
    Registriert seit
    Dec 2010
    Ort
    Loich Österreich
    Beiträge
    625

    Standard

    Kann ja nur von der Saugrohrdruck-Unterstützung kommen, also wird er Öl ansaugen (ich nehme an durch Blowby?)
    W140 S600L 199; Leder Schwarz
    W126 280SE Silber Velours Blau
    C107 280SLC Ikonengol Dattelvelours

    ACTA NON VERBA

  6. #6
    Senior Member
    Registriert seit
    May 2015
    Beiträge
    213

    Standard

    Moin,

    also das mit dem Öl hatte ich auch schon mal in nem 140er. Nach etwas suche bin ich dann drauf gestoßen, dass es von den Ventilblock im Beifahrerfüßraum bei MB eine "neue" Version gibt, denn die frühe hatte wohl genau das Problem mit der Öl-Verseuchung der Saugrohrunterstützung wegen defektem / n.v. Rückschlagventil.

    Also Step 1: ist einen neuen Ventilblock kaufen. (Teilenummer dürfte 1408000478 sein, aber ohne deine Fgst Nr. kann ich dir das nicht sagen)

    Wenn du den wechselst kannst du direkt die Leitungen zwischen dem Block und der PSE mit Bremsenreiniger spülen. Die anderen Systeme (ZV, Druckspeicher der PSE, LWR,...) bleibt dir dann noch überlassen wie weit du das ganze auseinander baust und spülst.

    Flügelzellenpumpe der PSE auseinanderbauen und reinigen, die MUSS trocken sein.

    Naja und dann hoffen das das kein Öl mehr in deine Flügelpumpe kommt und die dann zersetzt...

    Gruß

  7. #7
    Junior Member
    Registriert seit
    Dec 2014
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    16

    Standard

    Hallo Gemeinde,

    zunächst einmal ganz herzlichen Dank für die Hinweise. Wirklich klasse. Gerade bei einem so kniffligen Thema! Doch nun zur Sache:
    Also die A140 800 04 78 sollte bei mir drin sein, Die ist bis ca. 216000 gültig und ich habe 152000, also circa ein Jahr früher. Den Ventilblock werde ich mir nun genauer anschauen, insbesondere die Teilenummer. Die Theorie mit den Blowby-Gasen ist insofern unwahrscheinlich da das Auto 120.000 Km hat, absolut kein Öl verbraucht und auch z.B bei aufgelegtem Öldeckel kein Überdruck, der auf Blowby schließen ließe, spürbar ist. Ich denke hier muss - so wie „fork“ meinte ein Rückschlagventil o.ä. im Ventilblock sein, was bei mir vermutlich defekt ist. Ansonsten würden ja auch evtl. Kraftstoffdämpfe über „P-“in die PSE angesaugt, was auch nicht wirklich gut wäre. Und außerhalb von „P-“gibt es ja theoretisch keine Verbindung zu „ölführenden“ Teilen.
    Ich habe ja inzwischen die Pumpe zerlegt und mit reichlich Bremsenreiniger einigermaßen sauber bekommen. Der Motor der BOSCH-PSE hat Fertigungsdatum 09/2011. Das bedeutet, auch wenn die Pumpe danach gleich im Auto gewesen wäre hätte sie nur etwa 10.000 Km gelaufen. Und so sah sie auch aus. Aber der Motor zog „ohne Last“ eine Menge Strom ((4A) und hatte gefühlt wenig Power. Habe mir nun aus dem WIS die Tests für Pumpe und Leitungen ausgedruckt (PSE und Softclose) und werde das angehen. Die PSE-Pumpe ist inzwischen bei „German Spob“ zur Überprüfung um sicherzugehen wie Ihr Zustand ist. Das Ergebnis erwarte ich am Donnerstag oder Freitag. Das Problem, das die Softclosepumpe immer nach „Notlauf“ der PSE aussteigt zeigt eine zweite Softclosepumpe absolut gleich
    @fork: kannst Du mir die „alte“ Teilenummer für den Ventilblock sagen, der die von Dir zitierten Probleme hatte. Das würde mir sehr helfen. So oder so werde ich weiter berichten wie die Sache ausging. So was hatte ich auch noch nie!

    Beste Grüße

  8. #8
    Senior Member
    Registriert seit
    May 2015
    Beiträge
    213

    Standard

    Hi,

    hab gerade noch mal in google gesucht, wo ich das her hatte und den Post gefunden.
    Die Infos kamen vom guten alten Andy, der ja leider nicht mehr aktiv zu seinen scheint.

    https://www.motor-talk.de/forum/w140...l#post22734435

    Gruß

  9. #9
    Junior Member
    Registriert seit
    Dec 2014
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    16

    Standard

    ...besten Dank für den Link. Kurzes Update: bei der PSE war wohl bedingt durch das Öl die Ventileinheit der Pumpe defekt. Den Ventilblock bekomme ich morgen früh. Sobald alles drin ist und insbesondere die P- Leitung gesäubert ist bin ich gespannt wie das Ergebnis ist.

    Grüße

  10. #10
    Junior Member
    Registriert seit
    Dec 2014
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    16

    Standard

    ..so Kollegen. Das ist nun der Stand: PSE überholt und „Gut“ geprüft und dann eingebaut. Leitungen mit Bremsenreiniger gefüllt und dann evakuiert so gut es geht. Ventilblock erneuert. Dann Element für Heckdeckelgriff gewechselt, da am Anschluss leicht undicht. Nun ist es so: PSE läuft jeweils etwa 2-3 Sekunden und schaltet dann ab. Softclose läuft nach Ziehen Sicherung neun etwa 4-5 mal einwandfrei, danach fällt immer die Fahrertüre bei Softclose aus. Alle anderen Türen werden sauber verschlossen. Nach kurzem Ziehen Sich. 9 alles wieder okay für 4-5 mal, dann wieder nur vo/li fehlerhaft. Was tun. Ist das die Pumpe? Soll ich mal den Abschaltdruck wie beschrieben nachjustieren oder das Auto verkaufen😡? 😁

    Was meint Ihr?

    Gruß Bernd

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. PSE hat massive Ölverseuchung
    Von 111erBernd im Forum Hauptforum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27. August 2020, 21:43
  2. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29. March 2009, 17:42

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein