+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Farbenqualität Brantho

  1. #1
    Member
    Registriert seit
    Aug 2019
    Beiträge
    86

    Standard Farbenqualität Brantho

    Ich möchte ganz bestimmt nicht eine Diskussion über Farben anstoßen, lediglich eine Frage stellen.
    In einem Forum fand ich einen Hinweis auf die Marke „Brantho-Korrux 3 in 1“ als Rost- und Metallschutzfarbe. Die Autoren waren der Meinung, daß es nichts besseres gäbe. Kann das jemand bestätigen? Bei unserem Wagen wurde in der Fachwerkstatt aus deren Erfahrung heraus Hammerite (und Wachs) genommen. Wer kann diese Marken beurteilen?
    Reinhard

    HTML-Code:
    https://www.branth-chemie.de/doks/BranthoKorrux-3in1-Prospekt.pdf

  2. #2
    Senior Member Avatar von w140sel320
    Registriert seit
    Sep 2016
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    240

    Standard

    Hallo Reinhard,
    ich habe schon verschiedenen Kram damit lackiert - Es ist relativ ergiebig - Dennoch glaube ich, ein 2K-Lack wäre wohl besser.

  3. #3
    Senior Member Avatar von Grab
    Registriert seit
    Dec 2010
    Ort
    Loich Österreich
    Beiträge
    627

    Standard

    Brantho-Korrux ist bei einigen Tests, darunter auch "Oldtimer-Markt" immer top weg gekommen.
    Habe selbst schon einiges damit behandelt und bin sehr zufrieden, für diverse Anwendung empfehle ich aber dringend die Verdünnung dazu zu bestellen, da Zeug ist echt dickflüssig.
    Gruß
    Rene
    W140 S600L 199; Leder Schwarz
    W126 280SE Silber Velours Blau
    C107 280SLC Ikonengol Dattelvelours

    ACTA NON VERBA

  4. #4
    Member
    Registriert seit
    Aug 2019
    Beiträge
    86

    Standard

    Hat Jemand auch Erfahrungen mit Hamerite sammeln können? Es geht ja hauptsächlich darum, die nicht sichtbaren Teile am Auto vor Korrosion zu schützen.
    Reinhard

  5. #5
    Senior Member Avatar von w140sel320
    Registriert seit
    Sep 2016
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    240

    Standard

    Hammerite macht aus deinem Teil halt einen Briefkasten (optisch).
    Lass die Teile sandstrahlen und chromatieren

  6. #6
    Member
    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    99

    Standard

    Ich habe mit Brantho und Hammerite gute Erfahrungen gemacht. Wobei ich Hammerite von vor 20 Jahren meine. Die neuen (wasserlöslichen) Farben scheinen mir nicht so gut zu sein.
    Zur Zeit nehme ich als ersten Anstrich immer Brunox-Epoxy und dann Brantho.

    Viele Grüße
    Marko
    bevorzugte Motoren: luftgekühlte Boxer oder V8
    S500 & R129 SL500 & 2CV & Porsche 914 & Porsche 993 EX Volvo V70, CL420, SL320, Corvette Cabrio C3 '68

  7. #7
    Senior Member
    Registriert seit
    Oct 2015
    Beiträge
    176

    Standard

    Brantho soll auf lange Sicht tatsächlich gut sein, ich verwende es auch. Aber Achtung, es gibt verschiedene Versionen. Nicht jede ist überlackierbar, wie ich auch erst lernen mußte. Daher je nach Anwendung das richtige Produkt wählen.

    Grüße

    Michael

  8. #8
    Senior Member
    Registriert seit
    Nov 2003
    Beiträge
    325

    Standard

    Ich ergänze hier mal:

    Brantho ist sehr gut. Man sollte Brantho Korrux 3 in1 nehmen. Das ist recht elastisch, es dauert lange, bis es aushärtet. Nich unbedingt überlackierbar.
    Brantho Nitrofest ist überlackierbar aber vielleicht nicht so gut korrosionsschützend.

    Mein Lackaufbau an Stellen, wo man es nicht genau sieht:

    Version I:
    1. Sandstrahlen
    2. B&B Rostversiegelung. Das ist in der alten Formulierung nicht mehr lieferbar. Ersatz ist möglicherweise APP R Stop. Evt. in zwei Schichten
    3 Brantho Nitrofest
    4. Autolack

    Version II:
    1. Sandstrahlen
    2. Versiegelung wie I, evt. in zwei Schichten
    3. Brantho 3 in 1 in zwei Schichten.


    Nach Version II habe ich übrigens meine Wagenheberaufnahmen saniert.

    Wasserlösliche Lacke zum Korrosionsschutz? Nein, bitte niemals!

    Dirk

+ Antworten

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein