+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Bremsscheiben konservieren - Frage an die Praktiker

  1. #1
    Member
    Registriert seit
    Aug 2019
    Beiträge
    86

    Standard Bremsscheiben konservieren - Frage an die Praktiker

    Ich habe vor einiger Zeit Vorderachsteile bekommen, die noch nie eingebaut waren. Allerdings sind die Blankteile alle flugrostig geworden. Der Vorbesitzer meinte zwar, nach dem ersten Bremsen wären die blank, aber das ist mir zu ungewiß. Auch sollen die bei mir vorerst auf Lager gelegt werden. Damit die Korrosion nicht weiter fortschreitet möchte ich Maßnahmen ergreifen. Wie geht man hier am besten vor? Bremsscheiben ausbauen, in Drehbank spannen und mit Schmirgelpapier/Drahtbürste blank machen? Womit konservieren? Würde mich über sachkundige Antwort freuen.
    Reinhard
    Brems 2.jpg

  2. #2
    Senior Member
    Registriert seit
    May 2015
    Beiträge
    213

    Standard

    Hi,

    also ich sprüh die Scheiben immer wenn sie Blank (und neu) und fettfrei sind mit Zinkstaub aus der Sprühdose ein bevor ich sie einbaue.
    Also wenn du die nochmal Blank bekommst würde ich das damit machen.

    Gruß

  3. #3
    Member
    Registriert seit
    Aug 2019
    Beiträge
    86

    Standard

    Gute Idee, werde ich mal machen.
    Danke
    Reinhard

  4. #4
    Senior Member Avatar von w140sel320
    Registriert seit
    Sep 2016
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    240

    Standard

    Hallo,
    Bremsscheiben von Namenhaften Herstellern sind von Werk aus mit einem Korrosionsschutz beschichten. Beispielsweise ATE oder HELLA/Pagit. Ich täte da gar nicht einsprühen, da so Zinkscheißdreck ziemlich dick ist und die Bremsklötze zusetzt. Schau mal was das für ein Hersteller ist den du da hast.. Ein Noname würde ich eh gleich wieder rausschmeißen. Gute Hersteller haben z.B. die Mindest-Tiefe (TH) der Bremsscheibe eingraviert.

    Grüße

  5. #5
    Senior Member
    Registriert seit
    Sep 2013
    Ort
    Hansestadt Lübeck
    Beiträge
    220

    Standard

    Moin Reinhard, Du richtest eine Frage an den Praktiker und bekommst nun eine Antwort vom Bremsenspezialisten. Ich habe zu meiner Standardausbildung als Kraftfahrzeugtechniker zusätzlich eine Spezialausbildung bei ATE in Frankfurt absolviert. ATE hat ein Schulungszentrum für Kraftfahrzeugwerkstätten, die sich auf Bremssysteme und deren fachgerechte Instandsetzung spezialisieren möchten. Diese Spezialausbildung dauert mehrere Tage. Ich gebe Dir diese Information, damit Du meinen Rat sorglos befolgen kannst und ganz sicher keine Falschinformation bekommst. Eine Bremsscheibe ist ein Sicherheitsrelevantes Bauteil Deines Fahrzeuges und Lebenswichtig. Eine Bremsscheibe besteht aus Metallguß und die Reibfläche der Bremsscheibe ist maschinell plan geschliffen. Um den Flugrost zu entfernen bewaffnest Du Dich entweder mit einem Schwingschleifer oder einem Excenterschleifer, bestückst die Maschine mit Schleifpapier 150ger Körnung und entfernst den Rost beidseitig bis die Reibflächen wieder metallisch blank sind. Dann reinigst Du die Bremsscheiben von Bearbeitungsrückständen mit Bremsenreiniger oder Benzin oder ähnliches, was Du gerade zur Verfügung hast. Dann besprühst Du die Bremsscheiben mit Sprühöl. egal welches oder Sprühschutzwachs oder wenn so etwas gerade nicht vorhanden ist kannst Du die Bremsscheiben auch mit einem Lappen, der mit Speiseöl getränkt ist, abreiben und so dauerhaft konservieren............bis zum Einbau. Wichtig ist, dass das Korosionsschutzmittel mit einem Bremsenreiniger oder ähnliches vor dem Einbau leicht und problemlos wieder von der Bremsscheibe zu entfernen ist. Die Bremsscheibe darf ruhig verrostet sein.............nur die Reibflächen, wo die Scheibenbremsbeläge aufliegen muss zwingend metallisch blank und absolut plan sein.

    Gruß Gerd

  6. #6
    Member
    Registriert seit
    Aug 2019
    Beiträge
    86

    Standard

    Ich bedanke mich für die sachkundige Antwort. Die Achsenteile sind nicht zum sofortigen Einbau gedacht, sondern sollen "vorsichtshalber" auf Lager gelegt werden. Bekanntlich gehen Teile, die man in Reserve hat, nie kaputt. Ich werde aber demnächst mir die Bremsscheiben vornehmen und erst einmal reinigen. Falls das mit dem Ausbau der Scheiben einfacher geht kommt auch das in Frage. Eine Drehbank und Schleifpapier sind vorhanden. Hätte vielleicht den Vorteil, daß Roststaub nicht in die Bremse oder sonstwo hin gelangt.
    Anschließend erfolgt dann die Konservierung wie vorgeschlagen.
    Interessant wäre noch herauszufinden, ob die Radlager ebenfalls korrodiert sind. Hoffentlich sind sie so versiegelt, daß der "Gilb" keine Chance hat.
    Reinhard

  7. #7
    Member
    Registriert seit
    Aug 2019
    Beiträge
    86

    Standard

    Ich habe heute die Bremsscheiben vom Rost befreit durch Demontage derselben und Abschleifen an der Drehbank. Dabei ist mir (jetzt erst) aufgefallen, daß die Bremssättel keine Kolben hatten und die Bremsbeläge nicht vorhanden waren. Angeblich sollte das ja ein alter Lagerbestand sein, der durch falsche Lagerung eben flugrostig geworden war. Kann es denn sein, daß die Auslieferung in einem solchen Zustand, also ohne Kolben und Beläge, möglich war? Eingebaut waren die Teile noch nicht. Der Hersteller der Sättel ist Lucas, die Scheiben haben ein Maß von 31 mm, aufgedruckt ist min. 27,4 mm.
    Reinhard

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Bremsscheiben
    Von Freeze im Forum Fahrwerk, Karosserie, Bereifung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15. December 2012, 19:01
  2. bremsscheiben hinten
    Von trixie im Forum Verkaufe....
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 4. April 2011, 08:48
  3. Schweller von innen konservieren - wie?
    Von MB-Youngtimer im Forum Fahrwerk, Karosserie, Bereifung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 3. July 2010, 00:18
  4. Gelochte Bremsscheiben
    Von howhigh78 im Forum Fahrwerk, Karosserie, Bereifung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 1. September 2008, 18:19
  5. Bremsscheiben Und Klötze
    Von JP im Forum Fahrwerk, Karosserie, Bereifung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12. January 2004, 10:54

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein