+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 24 von 24

Thema: 722.6 Wandler Verschleiß?

  1. #21
    Member
    Registriert seit
    May 2020
    Beiträge
    49

    Standard

    Was mir noch einfällt:
    Ich habe die Stecker vom Motorsteuergerät und dem Getriebesteuergerät schon mal ab gehabt. Dort ist kein Öl, somit würde ich zumindest ausschließen, dass die Steuergeräte mit Öl geflutet sind.

  2. #22
    Senior Member
    Registriert seit
    Jul 2004
    Beiträge
    129

    Standard

    Zitat Zitat von yogy4444 Beitrag anzeigen
    Moin Christian,

    ich habe mir Dein Video angeschaut und zusammen mit Deiner Fehlerbeschreibung ist es kein Getriebeproblem. Eine Ferndiagnose ist immer schwierig aber von den Symptomen her ist der Fehler im Poti des elektronischen Fahrpedals und im Drosselklappenpotenziometer zu suchen. Wenn dort keine Fehler zu finden sind, ist ein fehlerhaftes Motoesteuergerät wahrscheinlich, was dann in einem Prüflabor festgestellt werden kann. Die Potis sind am besten mit einem Scope zu überprüfen. Mit einem Scope kann eine Unterbrechung der Leiterschleifbahnen durch Verschleiß zweifelsfrei festgestellt werden. Ein Steuergerät kann sich nicht selbst diagnostizieren und ein fehlerhaftes Motorsteuergerät kann auch nicht mit Star Diagnose diagnostiziert werden sonder nur in einem Prüflabor. Ein fehlerhaftes Steuergerät kann aber durch unplausible Meldungen einer Fehlercodeauslese festgestellt werden. Unplausible Fehlermeldungen sind zum Beispiel Fehler die bei der Fehlercodeauslese diagnostiziert werden aber nicht wirklich oder NICHT vorhanden sind. Konzentriere Dich zunächst auf diese drei Fehler und überprüfe diese! Wenn mit Star Diagnose dieser Fehler nicht zu diagnostizieren ist, muss mit Logik, Messtechnik und Fehlerausschlussverfahren gearbeitet werden.

    Gruß Gerd
    Hallo Gerd,

    Besser hätte ich es nicht formulieren können. Ich denke auch das das Problem nicht das Getriebe ist sondern die Motorsteuerung bzw. die dazugehörige Peripherie.

    Gruss
    José

  3. #23
    Senior Member
    Registriert seit
    Mar 2019
    Beiträge
    282

    Standard

    Kurze Frage hätte ich noch in einer ähnlichen Sache:
    Also mein 500er Coupe fährt jetzt insgesamt spitze.
    Manchmal denke ich aber dass der schon im 3. Gang zum Beispiel von 40 auf 70 oder höher, etwas begrenzt wird.
    Ich habe das Gefühl dass er im 4. Immer stramm zieht (im Coupé merkt man es halt wenig, im SL ist es spürbarer, ) natürlich weil der schneller ist aber auch weil der 140 vollkommen entkoppelt - nur am Tacho sieht man dass es tatsächlich richtig voran geht ...im 3. ist es irgendwie als ob er da kaum besser zieht als im 4.
    Kann es möglich sein dass das das Überlastschalter am Getriebe sein kann(hab ich schon liegen) denn der Wagen ist wirklich vollkommen was das angeht durchrepariert , von Dennis dann an der Diagnose noch ein def Egas strg repariert worden , Kette, Schienen, Filter,Kerzen, Verteiler,Kerzenkabel,Dichtsatz ansaugung, Kats neu als metallkats , vsd, Kompression geprüft, Lambdasonde neu, - einfach alles .
    Denis riet mir zu dem Überlastschalter ..falls noch was ist denn er war überzeugt es ist alles mit super werzen an der maschine .
    ich hab halt erstmal so gucken wollen wir er läuft.
    Wie gesagt jammern auf sehr hohem Niveau, ist halt Interesse.
    Tauschen Werd ich den aber noch .
    Kay

  4. #24
    Member
    Registriert seit
    May 2020
    Beiträge
    49

    Standard

    Guten Abend,

    ich habe in den letzten Tagen ein bisschen was ausprobieren können.
    Im Motorraum befindet sich ja dieses Poti, das die mechanische Gaspedalstellung in ein Signal umwandelt und das dann an die DK weiterleitet. Dieses Poti habe ich probehalber gegen ein anderes ausgetauscht, von dem ich weiß, dass es funktioniert. Leider keine Veränderung.
    Dann habe ich mal den Stecker vom Nockenwellenverstellmagneten abgezogen und bin damit gefahren. Komischerweise konnte ich den Fehler mit dem "Pausieren" der Drehzahl bei 4.000 Umdrehungen nicht mehr reproduzieren. Sobald man das Kabel an den NW-Verstellermagneten anschließt, ist das Problem wieder da.
    Ich habe auch mit einem Multimeter gemessen, ob Spannung beim Verstellmagneten anliegt, wenn man im Stand Gas gibt. Im Leerlauf sind es 6V, ab 2.500 liegen dann 13V an. Der Magnet bekommt also Spannung und regelt. Um mal auszuprobieren was passiert, wenn man im Stand die besagten 4.000 Umdrehung erreicht habe ich folgendes festgestellt:
    Weder in P noch in N kann man den Motor über 3.900 Umdrehung drehen lassen kann. Ab der Schwelle setzt ein Begrenzer ein. Es ist aber nicht der Drehzahlbegrenzer, der im roten Bereich abregelt. Das konnte ich mit der Diagnose auslesen.
    Ist das ein Schutz, oder gehört das nicht so?
    Sobald das Auto rollt, kann man den Motor bis 4.000 Umdrehungen in N drehen lassen.

    Kann es angehen, dass der NW-Versteller beim Auflegen der Kette nicht am richtigen Anschlag war und nun merkwürdig verstellt und deswegen diese Fehler auftreten? Ich weiß, dass bei dem Auto schon mal die Kopfdichtung in einer Mercedeswerksatt gemacht wurde. Ist allerdings schon 100.000 KM her (war bei ca. 70.000 KM).

    VG
    Christian

    P.S.:
    Hallo Kay,
    leider kann ich dir nicht wirklich konstruktiv weiterhelfen. Allerdings würde ich dir empfehlen, den Überlastschalter zu tauschen und das Altteil aufzuheben. Wenn du das schon gekauft hast, würde ich es auch verbauen...
    Ansonsten würde ich an deiner Stelle versuchen, den Fehler systematisch einzukreisen:
    Hast du in letzter Zeit das Getriebeöl mal getauscht? Falls nein, würde ich einen Tausch in Erwägung ziehen. Dabei kannst du mal schauen, was so auf dem Boden der Getriebeölwanne ist und ob das Öl verbrannt riecht. Wenn das etwas ungewöhnlich ist, dann könnte das ggf. auf eine rutschende Kupplung hindeuten. Ich weiß nicht, was für ein Getriebe du hast und was der Wagen gelaufen hat. Vielleicht ist auch einfach nur zu wenig Öl im Getriebe? Das wäre bei einem Ölwechsel ja eliminiert, sofern der Ölstand korrekt eingestellt wird.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28. March 2013, 00:27
  2. suche defekten wandler für 600er
    Von stefan560 im Forum Suche....
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 4. July 2012, 15:57
  3. Mercedes Automatik-getriebe Mit Wandler S600 W140
    Von vaeth_motorentechnik im Forum Verkaufe....
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10. April 2008, 16:26
  4. Demontage Wandler
    Von siphox im Forum Motor, Getriebe, Antriebsstrang
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13. March 2006, 15:54
  5. W140 - S600 - Wandler
    Von siphox im Forum Motor, Getriebe, Antriebsstrang
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 1. February 2006, 12:12

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein