+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: W 140 CL 500 / 98 .... Ventilschaftt ?? M119980

  1. #1
    Member
    Registriert seit
    Jul 2015
    Beiträge
    60

    Standard W 140 CL 500 / 98 .... Ventilschaftt ?? M119980

    irgendwie finde ich meinen beitrag nicht mehr wieder...
    aber... guten tag w 140 fans...

    komme gerade aus der werkstatt + der meister sagt...ventilschaftdichtungen.. leichter öldunst hinten...( m 119980 )
    und ads dämpfer vorn links defekt.

    frage: lassen sich ads dämpfer reparieren ?
    frage: müssen beide zylinderköpfe runter wg ventilschafterneuerungen ??
    gruss aus dem ölsumpf

    JL

  2. #2
    Senior Member
    Registriert seit
    Nov 2014
    Beiträge
    291

    Standard

    Hallo,

    Dämpfer reparieren? Nein

    Man kann die Dichtungen im eingebauten Zustand wechseln, entsprechendes Werkzeug vorausgesetzt, ist aber bei einem M119 eine Frage, ob es nicht sinnvoller ist, die Köpfe auszubauen und dann direkt die Ventile neu sowie die Ventilführungen.

    Lg Benni

  3. #3
    Member
    Registriert seit
    Jul 2015
    Beiträge
    60

    Standard

    danke...werde erst mal die zündkerzen lösen um zu wissen um welchen zylinder es sich handelt.... gruss JL

  4. #4
    Senior Member Avatar von Marie
    Registriert seit
    Mar 2012
    Ort
    Kinna, Schweden / Hermagor, Österreich
    Beiträge
    1.273

    Standard

    Dichtungen und Ventilführungen ja. Ventile nicht unbedingt ohne Kontrolle. Ich hatte ja vor vier Jahren einen Zylinderkopfrevision. Dichtungen und Führungen hinüber, Ventile selbst aber wie neu nach 320000 km.

    Wenn nicht vorher gemacht, Wasserpumpe, Steuerkette und -Schienen neu. Viel von den Arbeit ist ja sowieso schon gemacht.
    Geändert von Marie (29. June 2018 um 13:02 Uhr)
    Gruß
    Marie

    Fahre einen W140 400SE EZ 5.9.91 Spritmonitor.de

  5. #5
    Senior Member
    Registriert seit
    Feb 2007
    Ort
    Berlin/Leipzig
    Beiträge
    418

    Standard

    Zitat Zitat von Benni_S500L Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Dämpfer reparieren? Nein

    Man kann die Dichtungen im eingebauten Zustand wechseln, entsprechendes Werkzeug vorausgesetzt, ist aber bei einem M119 eine Frage, ob es nicht sinnvoller ist, die Köpfe auszubauen und dann direkt die Ventile neu sowie die Ventilführungen.

    Lg Benni
    Hallo Benny,
    Sie haben Recht
    Man kann ,mit viel Glück und Geschick.....
    das empfehle ich eher zu Übungszwecken.......das Wechseln der V-Schaft-Dichtungen mit Kompressor,Spezialwerkzeug usw.
    Habe das beim 6 Zylinder gemacht...ging gut bis zum letzten Ventil (beengte Platzverhältnisse),welches sich dezent und langsam in den Brennraum verabschiedete.Dann doch den Z-Kopf abgenommen.....
    Nur die Ventilschaftdichtungen zu wechseln ist "halbe Arbeit" zur Behebung des Ölverbrauchs und der
    Erreichung gültiger Abgaswerte
    Der Einbau neuer Ventile erfordert dann schon eher eine Grundüberholung des Zylinderkopfes......wie die Überarbeitung der Ventilsitze/Anlageflächen,durch ausgewiesene Fach-Werkstätten
    Schon eine größere Sache.....
    MfG
    Michael

+ Antworten

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein