+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Kein Zündfunke / Drehzahlsignal NT nicht erkannt

  1. #1
    Senior Member Avatar von 300SE_Berlin
    Registriert seit
    Mar 2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    303

    Standard Kein Zündfunke / Drehzahlsignal NT nicht erkannt

    Guten Tag,

    hab mal wieder ein Problem mit der Gurke. Ich habe seit ca. 1 Monat das Problem, dass er wenn er richtig kalt ist (über Nacht gestanden) und besonders wenn es richtig kalt draußen ist nicht anspringt. Nach gefühlten 1000 Startversuchen und ca. 10 Minuten springt er dann an. Wenn man ihn dann aber ausmacht und dann wieder anmacht springt er auch wieder an. Es ist nur der erste Start.
    Heute war/ist es ganz schlimm. Er springt einfach gar nicht mehr an. Mein Vater und ich haben ein Zündkabel abgemacht und einen Schraubenzieher zwischen Zündkabel und Verteiler gehalten. Kein Zündfunke. Als ich dann eben mit Stardiagnose Fehler ausgelesen habe stand drin: Drehzahlsignal NT nicht erkannt. Und dazu ein paar Schrägstriche und Bindestriche.

    Was heißt das jetzt? Kurbelwellensensor vielleicht? Wenn der Defekt ist bekommt das Auto dann auch keinen Zündfunken? Vielleicht Zündsteuergerät? Ich weiß es nicht. Ferndiagnose ist schwierig, das weiß ich. Nur hoffe ich, dass ihr mit dem Problem wie ich es beschrieben habe und dem Fehlercode etwas anfangen könnt.

    Bin echt am verzweifeln, ich hoffe auf Hilfe!
    Viele Grüße

    Falco


    __________________________________________________ ____________________________Mercedes Benz W140 300 SE Bj. 5/92

  2. #2
    Senior Member Avatar von w140sel320
    Registriert seit
    Sep 2016
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    179

    Standard

    Hallo Falco,
    es würde wirklich sehr helfen wenn du die Meldungen zitieren oder noch besser fotografieren würdest.
    Die Symbolik kann man sich in der StarDiagnosis anzeigen lassen. -/ /- heißt z.B. "Unterbruchen". Da gibts noch Kurzschluss nach Masse usw usw....

    Mit einem Screenshot können wir dir nicht nur den Fehler übersetzen, sondern auch den Sensor benennen. SD benennt den in der Regel.

    Aber vorab: Ohne das Signal vom Kurbelwellen-OT-Geber z.B. kommt auch kein Zündfunke, da das Zündsteuergerät den OT nicht abgreifen kann.

    Gruß Philipp

  3. #3
    Senior Member
    Registriert seit
    Sep 2013
    Ort
    Hansestadt Lübeck
    Beiträge
    187

    Standard

    Moin Falco, wenn ich Deine Fehlerbeschreibung lese und dann Dein Vorgehen um festzustellen ob ein Zündfunke vorhanden ist, ahne ich schon was sicherlich passiert ist. In der Vergangenheit, als Du NUR Startprobleme hattest, waren mit Sicherheit NOCH Zündfunken vom EZL und dem Motorsteuergerät erzeugt worden. Nachdem Du Deine Schraubenzieherzündfunkenkontrollmethode angewendet hast, welche bei Fahrzeugen die NICHT elektronisch gesteuert werden, durchaus eine einfache und nicht verkehrte Methode ist, hast Do wohl Dein EZL hingemordet. Du hattest mir berichtet dass Du das WIS besitzt. Warum nutzt Du dieses Werkstattinformationssystem dann nicht? Schon die Tatsache dass Du kein gelernter Kraftfahrzeugmechaniker bist, wie Du mir berichtet hattest, setzt voraus, dass Du Dich vor Arbeiten an elektronisch gesteuerten Fahrzeugsystemen, deren Funktionsweise Du nicht verstehst, informierst. Wenn Du im WIS das Thema: ARBEITEN AN DER ZÜNDANLAGE nur mal kurz gelesen hättest, würde Dein EZL, was NEU über 1200 Euro kostet und gebraucht ca. so schlappe 400 Euro, noch leben. Das EZL wird durch so eine Prüfmethode, wie Du sie angewendet hast, zwangsläufig ermordet, abgemurkst.......
    Ich hatte Dir Doch die Funktionsweise, soweit ich mich erinnere, des OT-Sensors, dem EZL und dem Motorsterergerät, bereits ausführlich erklärt. Du erinnerst Dich vielleicht......OT-Sensor erzeugt Sinus-Signal und das EZL wandelt dieses in ein TN-Signal um, damit das Motorsteuergerät dieses TN-Signal verarbeiten kann. Viele Forenmitglieder haben das WIS nicht und würden dieses Programm gerne besitzen um Fehlern auf die Schliche zu kommen und natürlich die Reparaturanleitungen und die wichtigen technischen Infos...............Du besitzt dieses Programm und nutzt es nicht!!! Ich werde Dir trotzdem einen guten Rat geben: Im deutschen eBay wirst Du ein EZL sicherlich nicht unter 300 bis 400 Euro bekommen. Setze die Suchfunktion in eBay auf WELTWEITE SUCHE, gib die Mercedes- oder Siemensersatzteilnummer ein und Du wirst in eBay USA ein günstiges, gebrauchte finden. Ich habe letzte Woche für einen Freund so ein EZL in den USA für umgerechnet 69 Euro und 38 Euro Versandkosten gekauft. Auf 2 Wochen Lieferzeit musst Du Dich einstellen, aber Du sparst viel Geld. In den USA bekommt mann auch alle Steuergeräte, welche sich in der Modulbox befinden, SEHR preiswert. Ich hatte vor 2 Monaten ein Motorsteuergerät LH für 32 Euro erstanden, nur so zum Beispiel. Die Versandkosten von USA nach Deutschland variieren. Die günstigsten waren 11 Euro und die bislang teuersten 38 Euro. Verstehe meine Antwort auf Dein Problem nicht als ANGRIFF auf Deine Person. Ich kenne sogar gelernte Kraftfahrzeugmechaniker, die zu faul sind technische Informationen zu lesen, und deshalb schwerwiegende Fehler machen. FAZIT: Nutze die Werkzeuge, Programme, die Du besitzt und solche groben und kostspieligen Fehler passieren nicht mehr. Den Fehler vor der Ermordung Deines EZL musst Du natürlich trotzdem suchen und finden. Nutze das WIS!!!

    Gruß Yogy

  4. #4
    Senior Member Avatar von 300SE_Berlin
    Registriert seit
    Mar 2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    303

    Standard

    Nabend,

    tut mir leid, dass ich mich seither nicht gemeldet habe.
    Das EZL (Zündsteuergerät, richtig?) ist nicht tot. Nachdem ich immer versucht und versucht und versucht habe den dicken zu Starten, war dann halt auch irgendwann die Batterie recht schwach auf der Brust durch die Startversuche. Naja dann habe ich Stardiagnose angeschlossen und dann kam das mit dem Drehzahlsignal TN nicht erkannt, was ich dann unmittelbar danach hier gepostet habe. Ca. 20 Minuten später musste ich meine Freundin abholen und dann wollte ich mit dem Taxi meines Vaters fahren. Dann dachte ich mir egal gibst einfach nochmal Starthilfe und schauen ob er anspringt, da er ja ohne Starthilfe aufgrund der durch die Startversuche entladene Batterie eh nicht angesprungen wäre. Lange rede kurzer Sinn: Starthilfekabel ran gemacht, Zündschlüssel gedreht und sofort angesprungen. Ich weiß, dass wenn er die Marotten macht und nicht anspringen will, dass ich dann oft Starten muss. Dann startet er auch nach einer gewissen Zeit. Na gut, Gestern hat er echt zulange gebraucht, sodass die Batterie halt zu Schwach zum Starten war. Aber an der liegts nicht, die ist nämlich vor 2 Wochen neu gekommen mit ausreichend Saft.

    Was das Stardiagnose betrifft hast du natürlich Recht und das hätte ich machen sollen. Dummerweise hat sich meine Festplatte verabschiedet und der PC ist Arsch langsam und er es nicht mehr bringen würde das Programm selbst zu starten. Naja, meine neue Festplatte kommt am Freitag. Dann werde ich auf jeden Fall mal rein schauen.
    Aber ist doch echt komisch, oder? Er macht das wirklich nur wenn er länger als "nur" über Nacht gestanden hat und es Arschkalt draußen ist. Springt er dann aber an habe ich keine Probleme mehr was das nicht anspringen betrifft, es sei denn ich lasse ihn wieder mindestens 10-15 Stunden stehen. Und wie ich ja Gestern feststellen konnte bekommt er während seiner Phase des "nicht Anspringens" keinen Zündfunke. Ich werde langsam nicht mehr Schlau aus diesem Auto. Ich werde mir trotzdem so bald es geht einen MKB kaufen und dann weiter sehen. Wenn das Problem immernoch da ist, werde ich mir überlegen doch ein anderes gebrauchtes Zündsteuergerät zuzulegen. Aber ob es wirklich am Zündsteuergerät liegt? Ist echt eine Schwierige Angelegenheit.
    Ich werde bei nächster Gelegenheit Stardiagnose nochmal ranhängen und "hoffen", dass der Fehler wieder aufgetaucht ist und den hier richtig posten, samt diese Zeichen hinterm Fehler mit den Strichen, etc.
    Viele Grüße

    Falco


    __________________________________________________ ____________________________Mercedes Benz W140 300 SE Bj. 5/92

  5. #5
    Senior Member
    Registriert seit
    Sep 2013
    Ort
    Hansestadt Lübeck
    Beiträge
    187

    Standard

    Moin Falco, nun bleib mal ganz ruhig. Ich kann Dir nur helfen wenn Du ALLES komplett berichtest, mit Hintergründen, wie hat sich der Motor in einem gewissem Zeitraum verhalten hat, wann tritt der Fehler auf, wie äußert sich daß, in welchen Betriebszuständen macht der Motor das Theater und vor allem: Was hast Du schon alles erneuert und wurden gebraucht- oder Neuteile verwendet. Bei einigen Ersatzteilen, wie Kühlmitteltemperatursensoren, ist die gebrauchte Erneuerung nicht zu empfehlen, da es AUCH vom Ersatzteilpreis Blödsinn wäre und nicht nur aus technischem Grund. Mit dem EZL hast DU dann wirklich Glück gehabt. Es muß nicht unbedingt versterben, aber meistens passiert dieses, wenn der Zündfunken auf die ALTE Art geprüft wird. Elektronik ist nun mal auf Überspannungen und Kurzschlüsse und andere schädliche Einflüsse sehr empfindlich. Ich würde Dir auch vorschlagen, erst mal den Motorkabelbaum zu erneuern. Nimm aber nicht unbedingt die von Hobbyelektrobastlern angefertigten Kabelbäume, welche im Internet mit Supergünstigen Sonderpreisen locken. Ich habe meinen MKB erst vor ca. 2 Wochen selbst und persönlich erneuert. Da habe ich bei der Installation festgestellt, daß es nicht nur auf die saubere Verarbeitung und verwendete Materialien ankommt, sondern auch auf Besonderheiten, welche erst beim Einbau bemerkt werden würden. So habe ich festgestellt, daß die Isolierung und abgewickelten Bereiche des MKB NICHT zu dick abgewickelt sein dürfen und die Abzweigungen der einzelnen, verschiedenen Kabel auch Zentimetergenau an den richtigen Positionen sein müssen weil der MKB sonst NICHT in die Kabelkanäle passt. Der große Kompacktstecker vom Luftmassenmesser muss unbedingt mit einem nicht zu steifem und nicht zu langem Knickschutz versehen sein um an den LMM angeschlossen werden zu können. (Jeden Falls beim V 8 Motor) Ich empfehle Dir die Internetseite von Kurth Classiks. Dort sind Abbildungen aller W140 MKB mit Mercedes Originalersatzteilnummer. Ich habe meinen MKB auch von dieser Firma und war von Verarbeitung und Passgenauigkeit begeistert. Ich hatte zuerst eine E-Mail an die Firma Kurth gesendet und angefragt ob ADAC oder Mercedes Club Mitglieder einen Rabatt bekommen würden. Ich bekam per Mail ein Angebot für meinen Kabelbaum 60 EURO günstiger als auf der Internetseite angegeben. Ich hatte mit dem Chef, Norman Kurth dann auch telefoniert und beraten lassen,wo die häufigsten Schadstellen an den MKB sind. Ich habe dann gezielt die von Herrn Kurth beschriebenen Kabelbereiche inspiziert und tatsächlich waren die Kabel dort blank oder bröselig. Bei Firma Kurth hast Du auch den Vorteil daß Dein Kabelbaum ganz frisch für Dich aufgearbeitet wird, dauert ca. 1 Woche und Du Deinen alten MKB erst 2 Wochen nach Erhalt des NEUEN MKB zurück senden musst und OHNE Pfand. Mach es wie ich: zuerst aus dem WIS Ersatzteilnummer raussuchen, bei Mercedes anrufen und die rausgesuchte Nummer sicherheitshalber bestätigen lassen, bei Kurth Classic den Ersatzkabelbaum auf deren Webseite sichten, Mail an Kurth mit Rabattanfrage und Hinweis der Empfehlung von Gerd Schalk aus Lübeck und dass Du auch Mitglied im Mercedes Club bist und von der Qualität und Passgenauigkeit von mir erfahren hast. Also ein bisschen Rumschleimen um den Rabatt zu bekommen. Wenn dann nach der Erneuerung Deine Probleme immer noch da sind vermute ich mal nicht Dein EZL sondern einen Fehler im Motorsteuergerät LH. das Motorsteuergerät brauchst Du mit Star Diagnose nicht deswegen auszulesen. Ein fehlerhaftes Motorsteuergerät kann sich NICHT selbst diagnostizieren! Erst MKB wechsel, wenn dann nicht in Ordnung weiter nach Fehlern suchen, aber eine Suche mit System und NICHT planlos! Auch wenn der MKB NICHT die Ursache ist, der MKB wird aber irgendwann Probleme machen weil es ein ÖKO-Recycle-Kabelbaum ist und der originale Ersatzkabelbaum von Mercedes für über 1400 Euro ist es auch geblieben. Deshalb ist in diesem Fall ein Nachbaukabelbaum besser als der Originale, wenn mann diesen bei der richtigen Firma bezieht. Die Firma Kurth Classics beliefert auch Mercedes Vertragswerkstätten weil auch deren Kunden den verbesserten und günstigeren MKB haben möchten. Zum Schluss noch ein Hinweis: Eine Reparaturanleitung im WIS braucht Du nicht zu suchen. Wirst Du nicht finden weil Mercedes eine Erneuerung des MKB bei der Produktion des W140 nicht vorgesehen hat. Ich habe lange gesucht und wirklich nichts gefunden. Auch auf YouTube und Co nicht. Gieb mal Rückmeldung wenn es mit dem MKB erneuen los geht. Wenn Du den MKB selbst erneuern möchtest, werde ich Dich gerne telefonisch beraten und begleiten bis zum Erfolg. Schriftlich wäre dass aber nicht zu empfehlen und auch zu viel zum Schreiben und schriftlich kann nicht sofort auf eventuelle Probleme reagiert werden. In diesem Falle sende mir eine PN mit deiner Telefonnummer und zu welchem Zeitpunkt ich Dich anfunken soll.

    Gruß Gerd

  6. #6
    Senior Member
    Registriert seit
    Sep 2013
    Ort
    Hansestadt Lübeck
    Beiträge
    187

    Standard

    Was noch eine Fehlerquelle sein könnte, ist wenn Du auch wie andere unwissende Forumsmitglieder die Radioentstörten Zündkerzen mit dem R in der Bezeichnung in Deinem Motor verbaut hast. Dann ist der Ohmsche Wiederstand für einen kräftigen Zündfunken zu hoch. Alle Motoren, egal welches Fabrikat, mit Zündkerzenstecker aus Metall oder Kunststoff haben schon 5 Kiloohm und brauchen nicht nochmal 5 Kiloohm mit R Zündkerzen. Diese R Zündkerzen haben meistens französische Fahrzeuge mit Zündkabeln, welche nur eine Gummischutzhülle am Kabelende haben und der Motor dann diese R Zündkerzen zwecks Radioentstörung benötigt. Wenn du nicht sicher bist, schraub eine raus und sende mir die Kerzenbezeichnung, falls Du aus der Bezeichnung nicht schlau wirst. Ein zu schwacher Zündfunken durch falsche Kerzen ist auch eine unscheinbare Fehlerquelle. Diesen Beitrag für den Fall der Fälle, was durchaus wegen dem einfachen Fehler nicht bedacht wird, auch von gelernten Mechanikern. Ich habe von solchen Fällen schon hier im Forum gelesen.

    Gruß Gerd

  7. #7
    Senior Member Avatar von 300SE_Berlin
    Registriert seit
    Mar 2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    303

    Standard

    Hey, tut mir leid, dass ich mich erst jetzt Melde. Habe das Problem aber gelöst. Gleichzeitig sehe ich das irgendwie als extrem unlogisch. Der Starter war schuld gewesen. Nachdem vor 1 Woche der Starter komplett den Geist aufgegeben hat nach 2x drehen, habe ich einen anderen eingebaut. Kurz Strom an den anderen Starter und ja, der war tot. Seitdem der neue drin ist, springt er wieder direkt an. Zwar etwas komisch, aber das ist eine andere Sache (vermutlich MKB, oder Drosselklappe).
    Viele Grüße

    Falco


    __________________________________________________ ____________________________Mercedes Benz W140 300 SE Bj. 5/92

  8. #8
    Member Avatar von botox
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    53

    Standard

    Eine Reparaturanleitung wirst Du nicht finden- richtig, denn wenn man dafür eine Anleitung benötigt, sollte man sich an die Arbeit lieber gar nicht ranmachen. Aber eine andere Frage, hast Du mal gehört, das Delphi den Kabelsatz für den M119 nachgebaut hat ? In den USA gibt es jedenfalls Angebote , die von Delphi sind. Und kannst Du etwas über die Passgenauigkeit sagen ? Bei mir steht ein Coupe, was leider auch diese Aterienverkalkung hat und schnell wieder auf die Straße muss. Danke

  9. #9
    Senior Member
    Registriert seit
    Sep 2004
    Beiträge
    1.168

    Standard

    Delphi oder andere Zulieferer werden die Kabelbäume nach exakten Vorgaben von MB fertigen. Einfachste Vorgehensweise ist den Kabelbaum selbst fachgerecht mit hitzebeständigen Kabel erneuern (inkl DK usw) was ja nicht einzeln erhältich ist und in 2-3 Tagen läuft das Auto wieder. Da passt dann auch alles 100%. Einfache Lösung wenn es schnell gehen muss
    Mit freundlichem Gruss

    //matthias

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Getriebe schaltet nicht mehr in den 5. Gang und kein kickdown mehr
    Von chiron im Forum Motor, Getriebe, Antriebsstrang
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25. November 2016, 14:22
  2. Kein Anlasser
    Von Marius S350TD im Forum Elektrik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 9. February 2016, 17:42
  3. Motor springt nicht an. Kein Zündfunke, Benzinpumpe tut nichts. 320SE Bj 93. WFS?
    Von Marius86 im Forum Motor, Getriebe, Antriebsstrang
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26. December 2015, 12:07
  4. 722.3 Kein 2. Gang
    Von MatzeSL500 im Forum Motor, Getriebe, Antriebsstrang
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 21. April 2009, 14:20
  5. Kein Zündfunke Beim M120 Sec 600
    Von 6litercouoe im Forum Motor, Getriebe, Antriebsstrang
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 18. February 2009, 23:25

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein