Liebe Kollegen,

am Wochenende wurde mein 500 SEL durch einen Sattelschlepper schwer beschädigt. Das Gutachten des Sachverständigen liegt noch nicht vor, aber nach Einschätzung von MB hat neben Tür, Kotflügel, Stoßfänger, Licht etc. auch der Fahrschemel etwas abbekommen. Das rechte Vorderrad steht jedenfalls ca. 70 Grad aus dem Fahrzeug heraus.

Ich frage mich jetzt, wie ich am Besten vorgehe. Das Classic-Data-Gutachten aus Juli 17 belief sich auf 13,5 TEUR. Aber es ist eigentlich absehbar, dass die Versicherung einen wirtschaftlichen Totalschaden annehmen wird. Also bekomme ich von der Haftpflicht des Truckers irgendeinen Betrag, der mir nicht wirklich hilft. Selbst wenn man reparieren könnte, werden die Kosten (jedenfalls bei MB) vermutlich höher liegen. Und einen anderen 140er bekomme ich dafür wohl auch nicht. Erst recht keinen, der nahezu durchrepariert ist (einen Tag vor dem Unfall [!!] 2.700 für Verteiler, Finger, Läufer, Kerzen, Kabelbaum etc. gezahlt).

Was würdet Ihr an meiner Stelle machen?

Viele Grüße
Markus