+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: 300 SE startet manchmal nicht

  1. #1
    Senior Member Avatar von CarstenKausB
    Registriert seit
    Nov 2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    127

    Standard 300 SE startet manchmal nicht

    Hallo Zusammen,

    seit letzten Samstag hatten wir 3x das Problem, dass der Wagen nicht startet.

    Ich versuche mal die Fakten zusammenzufassen:

    -Zündung an, alle Kontrolllampen leuchten korrekt
    -Zündschlüssel gedreht, es passiert nichts. Auf ein "klacken" eines hängenden Magnetschalters habe ich bisher nicht geachtet, ist mir aber auch nicht aufgefallen

    -Beim ersten, mal (letzten Samstag eben) ich hatte gerade getankt, sprang er noch auf "N" stattt "P" an. Ich habe mir erstmal nichts gedacht. 2min später beim Anstehen an der Waschstrasse sprang er weder auf "P", noch auf "N" an. Wir haben uns Starthilfe geben lassen, da kam er dann sofort und das Problem war bis gestern nicht wieder aufgetreten.

    -Gestern sprang er dann wieder nicht an, weder auf "P", noch auf "N" und auch bei Starthilfe, sprang er nicht direkt auf "P" an. Ich habe dann den Schlüssel kurz noch einmal abgezogen und danach sprang er dann sofort an.

    -Heute morgen sprang er wieder problemlos (mehrmals) an.

    -Die Batterie ist vor 4Wochen ausgetauscht worden (bei der alten war eine Zelle nach 4 Jahren hin..)

    -Es ist ein Bj 4/92 mit dickem IR Siemensklappschlüssel. Meines Wissens ohne Wegfahrsperre. Es wurde vom Vorbesitzer eine Nachrüstwegfahrsperre verbaut, doch wenn diese "scharf" ist, leuchten auch keine Kontrollleuchten im Amaturenbrett. Daher würde ich diese als Fehlerquelle ausschließen.

    Jetzt die Frage:
    -Ich kann mir einen Defekt am Getriebeschalter vorstellen (hatte ich beim G mal). Dann müssten auch, wenn der Fehler auftritt, die Rückfahrleuchten nicht gehen, oder?
    -Das Zündschloss streikt und die "P"/"N" Rührerei hat nichts damit zu tun?
    -Irgendwo ein Kontaktproblem und mit Starthilfe ist einfach mehr Dampf in Bordnetz?

    Hat jemand eine konkrete Idee oder Tips, wie ich den Fehler einkreisen kann?

    Zu guter Letzt: Sollte das Auto mal überhaupt nicht mehr anspringen wollen, kann man irgendwo den Anlasser direkt überbrücken? Beim G gab es dafür direkt zwei (abgedeckte) Schrauben am Innenkotflügel die man mit einem Schraubenzieher überbrücken konnte. Wäre doof, wenn der Wagen im Parkhaus den Dienst quittiert, wo kein Abschlepper hinkommt..

    Viele Grüße und wieder mal Danke für Eure Hilfe,

    Carsten
    300 SE, Bj.92 - 231PS / 300 GD, Bj.88 - 88PS / Yamaha XJ650 Cafe Racer, Bj.82 - 73PS / Mountainbike - 1ES

  2. #2
    Senior Member
    Registriert seit
    Dec 2016
    Beiträge
    126

    Standard

    Hallo,

    du schreibst u.a. Zündschlüssel gezogen, wieder rein und dann ist er gestartet... Fehler der Kontaktplatte Zündschloss?

  3. #3
    Senior Member
    Registriert seit
    Oct 2007
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    712

    Standard

    oder auch Suchwort "Startsperrschalterr"

    na ja, je nachdem wie man es schreibt
    Beispiel:

    http://www.w140forum.de/showthread.p...r-Am-Automaten
    Geändert von Peter500SEC (9. March 2017 um 10:17 Uhr)
    Grüße aus der Baustellenhaupt- und Fächerstadt

    Peter 500SEC

    jetzt:
    V12 - "Nullausstatter", EZ:3:93, leasingsilber, leistungsreduziert, 394PS, ICOM JTG

  4. #4
    Senior Member Avatar von CarstenKausB
    Registriert seit
    Nov 2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    127

    Standard

    Zündschlüssel
    -beim ersten mal nicht abgezogen,
    -beim zweiten mal alles ausprobiert (P;N; Schlüssel abgezogen, Auto verriegelt entriegel (man weiß ja nie ;-) jedoch kein Erfolg, nur mit Starthilfe (bei Starthilfe nicht noch einmal abgezogen)
    -beim dritten mal auch alles ausprobiert, dann bei Starthilfe allerdings auch kurz nix, Schlüssel nochmal auf Zündung aus und nochmal versucht, dann sprang er an.

    Gibt es irgendwelche Merkmale wonach ich den Startsperrschalter oder die Kontaktplatte am Zündschloss ausschließen oder einkreisen kann?

    Viele Grüße,

    Carsten

    ..Nachtrag. Gerade gehört, dass ein hängender Magnetschalter nicht unbedingt "klacken" muss. Sollte der Fehler noch einmal auftauchen, werde ich also auch noch gegen den Anlasser klopfen.
    300 SE, Bj.92 - 231PS / 300 GD, Bj.88 - 88PS / Yamaha XJ650 Cafe Racer, Bj.82 - 73PS / Mountainbike - 1ES

  5. #5
    Senior Member
    Registriert seit
    Oct 2007
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    712

    Standard

    Einfachmodus: Den Zündschlüssel auf "Starten" festhalten und etwas am Wählhebel rütteln, u.U. auch in die Fahrstufen schalten.


    Am Besten machst du das auf einer Mohle, vor einer tiefen, wassergefüllten Baugrube, einer Garagen- oder Hauswand, einem brechend vollen Supermarktparkplatz ...(*Ironiemodusaus*)



    .... unds schau wirklich, dass du nach vorne mehr als Genug Auslauf hast ...

    vieleicht kommr auch noch eine bessere oder unterhaltsamere Idee
    Grüße aus der Baustellenhaupt- und Fächerstadt

    Peter 500SEC

    jetzt:
    V12 - "Nullausstatter", EZ:3:93, leasingsilber, leistungsreduziert, 394PS, ICOM JTG

  6. #6
    Senior Member Avatar von CarstenKausB
    Registriert seit
    Nov 2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    127

    Standard

    Klingt gut!
    Wenn nichts dagegen spricht, würde ich mich, da ich einen Hang zur Natur habe, lieber vor einen massiven Baum stellen :
    300 SE, Bj.92 - 231PS / 300 GD, Bj.88 - 88PS / Yamaha XJ650 Cafe Racer, Bj.82 - 73PS / Mountainbike - 1ES

  7. #7
    Senior Member
    Registriert seit
    Oct 2007
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    712

    Standard

    Du Ekel!
    was hat dir der Baum bzw di Natur angetan?


    ... sei vorsichtig
    Grüße aus der Baustellenhaupt- und Fächerstadt

    Peter 500SEC

    jetzt:
    V12 - "Nullausstatter", EZ:3:93, leasingsilber, leistungsreduziert, 394PS, ICOM JTG

  8. #8
    Senior Member
    Registriert seit
    May 2015
    Beiträge
    140

    Standard

    Zitat Zitat von CarstenKausB Beitrag anzeigen
    Gibt es irgendwelche Merkmale wonach ich den Startsperrschalter oder die Kontaktplatte am Zündschloss ausschließen oder einkreisen kann?

    Viele Grüße,

    Carsten

    ..Nachtrag. Gerade gehört, dass ein hängender Magnetschalter nicht unbedingt "klacken" muss. Sollte der Fehler noch einmal auftauchen, werde ich also auch noch gegen den Anlasser klopfen.
    Ja auslesen. Der Startsperrschalter Meldet jede seiner Positionen bzw. legt auch einen Fehler ab.

    Gruß

  9. #9
    Senior Member Avatar von CarstenKausB
    Registriert seit
    Nov 2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    127

    Standard

    Auslesen,.. sowas vergesse ich immer, da ich eigentlich nur dafür zu alte Fahrzeuge habe
    Da ich ihn nicht selbst auslesen kann, muss ich mal schauen, wann ich's schaffe.

    Aktueller Stand:
    Freitag morgen, mehrmals kein Problem, Freitag abend -> Streik. Durchschalten/Rütteln half nicht. Starthilfe -> an! (Es wurden keine Brückpfeiler oder Bäume beschädigt)

    Samstag gar kein Problem... Da ich kein simples "Zigarettenanzünder-Voltmeter bekommen habe, habe ich einen "High-Tech"-Batterietester bei ATU besorgt (Foto anbei).
    Das Teil behauptet jedenfalls, dass mit zwei grünen LEDs nach 1min Licht an bei ausgeschaltetem Motor alles fein wäre. Bei laufendem Motor leuchten vier grüne LEDs. Der Regler scheint also auch ok zu sein. Aufgrund des Startens bei Starthilfe habe ich auf einen verschliessenen Regler gehoft. Btw. habe ich am Samstag auch vergessen eine Leselampe auszuschalten und heute morgen sprang er trotzdem perfekt an...

    Ich hoffe, ich schaffe es diese Woche mal zum Auslesen.

    Viele Grüße,

    Carsten

    IMAG3697_1.jpg
    Geändert von CarstenKausB (13. March 2017 um 15:19 Uhr)
    300 SE, Bj.92 - 231PS / 300 GD, Bj.88 - 88PS / Yamaha XJ650 Cafe Racer, Bj.82 - 73PS / Mountainbike - 1ES

  10. #10
    Senior Member Avatar von CarstenKausB
    Registriert seit
    Nov 2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    127

    Standard

    So,.. nächster Level.

    Ich habe den Wagen zum Getriebespezi gebracht. Fehler tauchte natürlich nicht auf, trotzdem wurde wohl "minimal" nachjustiert.
    Ist jetzt 2-3 Wochen her. Seitdem kein Problem. Samstag dann kompletter Ausfall. Ich habe ihn nicht mehr flott bekommen. Nicht mit rütteln, nicht mit Starthilfe.. also auf dem Abschlepper zum Getriebespezi. Nun kam die Rückmeldung:

    Am Schalter kommt Saft an, aber am Anlasser nicht. Irgendwo auf dem Weg vom Schalter zum Anlasser ist also das Problem.
    Kann mir bitte jemand sagen, wie der Leitungsverlauf ist, bzw. ob irgendwo noch eine (typische) Schwachstelle dazwischen hängt?

    Viele Grüße,

    Carsten
    300 SE, Bj.92 - 231PS / 300 GD, Bj.88 - 88PS / Yamaha XJ650 Cafe Racer, Bj.82 - 73PS / Mountainbike - 1ES

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. 300SD startet nicht
    Von W140dus im Forum Elektrik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21. June 2016, 11:16
  2. 600 SEL Motor startet nicht mit LMM
    Von _V12 im Forum Motor, Getriebe, Antriebsstrang
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 3. February 2014, 14:14
  3. Kofferraumbeleuchtung und Griff funktionieren manchmal nicht
    Von blank im Forum Fahrwerk, Karosserie, Bereifung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25. August 2010, 01:33
  4. S600 Motor Startet Nicht
    Von defender im Forum Motor, Getriebe, Antriebsstrang
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 6. September 2008, 15:38
  5. Scheinbenwischer Spricht Manchmal Nicht Mehr An
    Von villagorilla im Forum Elektrik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20. August 2008, 11:06

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein