+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: [600SEL] Keine Leistung mehr und kein Fehlereintrag

  1. #1
    Junior Member
    Registriert seit
    Dec 2016
    Beiträge
    5

    Standard [600SEL] Keine Leistung mehr und kein Fehlereintrag

    Hallo zusammen ,

    ich brauche eure Hilfe, weil meine Kenntnisse als Ingenieur bei Bosch (Überwachunsapplikateur) nicht mehr ausreichend sind. Ich bin gewohnt Fehlerspeicher auszulesen aber nicht mit Dioden wie bei das Auto von mein Stiefvater.
    Ich habe die 64 Seite von diesem Forum geschaut und habe keine Lösung gefunden und auf Google auch nichts. Ich habe auch viele Dokumentationen bezüglich das SEL600 auf Internet gefunden (viel auf englischen Websites).

    Das Problem trifft einen Mercedes W140 SEL 600 von Ende 1991, so einen V12 ohne Kat.

    Problem: Beim Fahren, das Auto fährt gut solang das Gaspedal nicht "zu viel" getreten ist. Sobald ich mehr als ca. 10% Gaspedalwinkel gebe, macht das Auto ein fuchtbare Geräusche. Die 400 PS sind nicht mehr da, es gibt vielleicht noch 100 PS und nicht mehr.
    Wir haben immer schlecht Gewissen wenn wir das Auto fahren.

    Hier ein klein Video von das Problem:
    https://youtu.be/Gg_1CvIwUZs

    Ich habe das Gefühl dass den Zündwinkel nach spät geht. Es gibt keine Leistung und die Temperatur erreicht sehr schnell die Betriebstemperatur. Der Verbrauch ist wirklich hoch.

    Die Verhalten ist aber anders in Neutralgang:
    https://youtu.be/Q3JKoAuXb6M

    Wir haben mehrere mals den Fehlerspeicher ausgelesen und finden wir leider kein Fehlereintrag:
    Pin 4 -> 1, ok
    Pin 5 -> 1, ok
    Pin 6 -> 1, ok
    Pin 7 -> 0, ok
    Pin 8 -> 1, ok
    Pin 11 -> 1, und nach 2 Sekunden kommt ein Blitz! Hier ein Video:

    https://youtu.be/eVhjNdY1QDU

    Was bedeutet das? ich weiss es nicht. Leider mit ein solche Verhalten, kann ich nicht weiter machen ohne das ganze Auto zu wechseln.

    Als Info, hier sind Teile wer schon repariert/gewechselt wurden:
    -Kabelbäume vom Luftmassesensor (Recht und Links) sind erneuert (Isolierung neu gemacht) bis zu 20 cm von Steuergerät box. Mein Stiefvater hat die Spannung getestet und diese Teile scheint in Ordnung zu sein.
    -Kabelbäume von Injektoren sind gewechselt.
    -Zündspülen sind gewechselt und Kabel zu Zündverteiler auch. Zündverteiler wurde gewechselt.
    -Drosselklappen Recht und Links gewechselt

    Zusätzlichen Infos:
    -Das Getriebe schaltet brutal.
    -Der Getriebesignal stimmt (Parallel zwischen Spannung und eingelegte Gang ok, 1.7V in zweite Gang, 2,5 in erste und Tritte und 5V für den Rest).
    -Das Signal von Injektoren scheint plausibel. Einspritzszeiten scheinen auch in Ordnung zu sein.
    -Die Druck von Benzinpumpe scheint auch i.O. zu sein (ca. 4Bar).
    -Zündkerzenkabel sind noch nicht gewechselt. Das wäre der nächste Schritt.

    Das Auto liegt in Südfrankreich und in diese Gegend können wir keine kompetent Werkstatt/Person finden wer uns helfen kann.
    Hat jemand schon ein vergleichbare Problem gehabt?
    Hat jemand eine Idee? Alle Vorschläge sind willkommen.

    Vielen Dank in vorab für eure Hilfe!

    Gruß,

    Ulysse

  2. #2
    Senior Member
    Registriert seit
    Oct 2008
    Beiträge
    341

    Standard

    Hallo Ulysse,

    ich würde folgendermaßen vorgehen:

    1. Abgasgegendruck messen. Evtl. ist ein Katalysator zu. (Sehr wahrscheinlich, da unter Last keine Leistung, in N dreht er hoch)
    2. Ein MB-Diganosegerät anschließen und anhand der Ist-Werte Fehler suchen.

    MfG, Kerrman

  3. #3
    Senior Member
    Registriert seit
    Oct 2008
    Beiträge
    341

    Standard

    Zitat Zitat von 600SEL_chauffeur Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen ,
    Das Problem trifft einen Mercedes W140 SEL 600 von Ende 1991, so einen V12 ohne Kat.
    Den Satz habe ich übersehen. Hat der wirklich keinen Kat und keine Lambdasonden? Das gab es meines Wissens nur für den australischen Markt.

  4. #4
    Senior Member Avatar von W140 420
    Registriert seit
    Feb 2010
    Ort
    Hamburger Umland
    Beiträge
    5.088

    Standard

    Hallo

    Ja das sieht irgend wie nach verstopften Kat oder Abgasanlage aus aber dan müsste der Krümmer und die Flammenrohre doch anfangen zu glühen wenn die Abgase sich stauen

    Aber wenn er wirklich kein Kat hat eher un wahrscheinlich das da ein Topf verstopft ist
    Gruß Sven
    91er 500SEL 1.Hand 904 Velour Grau Scheckheftgefplegt 94,000 km
    Austattung:Elecktrischer Fahrersitz mit Memory Elecktrischer Innenspiegel,Softclose,Klima usw
    Seit dem 7.10.2012 mit Reiserechner.

    Classic Data Zustand 2 Wert 10,400€

    Investitionen;Steuerkette Gleitschienen neu 2012 Servopumpe neu 2012 Motorkabelbaum neu 2013 Motorlager neu 2013 Stoßstange hinten neu lackiert 2013

  5. #5
    Senior Member Avatar von W140 420
    Registriert seit
    Feb 2010
    Ort
    Hamburger Umland
    Beiträge
    5.088

    Standard

    Achso der klingt doch aber auch komisch beim gasgeben Ich habe den V12 anders in errinerung vom klang her bin aber auch erst 2x kurz einen 12er gefahren und das ist jahre her

    Zündaussetzer sind das aber eher nicht denke Ich

    Ulysse du bist doch Ingeneiur kannst du nicht die wichtigen werte mit einem Scope prüfen ?LMM Signal Einspritzsignal rückmeldung der Drosselklappen usw ?
    Gruß Sven
    91er 500SEL 1.Hand 904 Velour Grau Scheckheftgefplegt 94,000 km
    Austattung:Elecktrischer Fahrersitz mit Memory Elecktrischer Innenspiegel,Softclose,Klima usw
    Seit dem 7.10.2012 mit Reiserechner.

    Classic Data Zustand 2 Wert 10,400€

    Investitionen;Steuerkette Gleitschienen neu 2012 Servopumpe neu 2012 Motorkabelbaum neu 2013 Motorlager neu 2013 Stoßstange hinten neu lackiert 2013

  6. #6
    Senior Member
    Registriert seit
    Oct 2008
    Beiträge
    341

    Standard

    Ich hatte diese Symptome bei einem verstopften Kat in meinem V12. Geräusche kommen auch hin. Die Abgase gehen ja noch raus, zu glühen fängt da nichts an. Der Fehlerspeicher zeigt bei dem Fehler genau gar nichts an. Einspritzzeiten ändern sich nicht, alles normal. Nur der Gegendruck ist extrem hoch. Das Messen dauert keine 10 Minuten. Lambdasonde raus, Manometer rein, Motor laufen lassen, ablesen, fertig.

    Bevor ich den Aufwand des Zündkabeltausches in Angriff nehme würde ich alles andere checken. Und wenn die Ansaugbrücke einmal ab ist (ab und wieder alles anklemmen dauert gut und gerne einen Tag) sollte man alles obenrum neu machen.

  7. #7
    Member Avatar von AlexZJ
    Registriert seit
    Oct 2016
    Ort
    Gründau (Hessen)
    Beiträge
    63

    Standard

    Ich würde auch auf die Abgasanlage tippen auch in dem Video sieht es so aus als schafft es der Motor nicht die Abgase los zu werden

    Gruß Alex
    W140 Bj 1995 180.000KM
    Phaeton D3
    Jeep ZJ Bj ´95

  8. #8
    Senior Member
    Registriert seit
    Sep 2004
    Beiträge
    1.168

    Standard

    Zitat Zitat von Kerrman Beitrag anzeigen
    Das Messen dauert keine 10 Minuten. Lambdasonde raus, Manometer rein, Motor laufen lassen, ablesen, fertig.

    Bevor ich den Aufwand des Zündkabeltausches in Angriff nehme würde ich alles andere checken. Und wenn die Ansaugbrücke einmal ab ist (ab und wieder alles anklemmen dauert gut und gerne einen Tag) sollte man alles obenrum neu machen.
    Ich dachte der Wagen hat keinen Kat ? Im Übrigen sollte es auch in Frankreich möglich sein einen 600er repariert zu bekommen. Als ich meinen gekauft hatte, war ein Order mit 50.000 Euro von MB dabei.

    Gruss aus Paris

    Matthias
    Mit freundlichem Gruss

    //matthias

  9. #9
    Senior Member
    Registriert seit
    Oct 2008
    Beiträge
    341

    Standard

    Zitat Zitat von mfl Beitrag anzeigen
    Ich dachte der Wagen hat keinen Kat ?
    Ich habe ja gefragt, ob das wirklich so ist. Mir ist nur Australien bekannt als komplett ohne Kat Version.

  10. #10
    Senior Member
    Registriert seit
    Sep 2004
    Beiträge
    1.168

    Standard

    Ich denke auch das die Kats gute Kandidaten sind. Kannauch gut sein dass Steuergeräte defekt sind wenn vorher Fehler in den Kabelbaum waren.

    "Sehr hoher Verbrauch" deutet auch auf evtl ausgeglühte Kats hin. Mit der Karre in dem Zustand noch weiter rum fahren führt ziemlich schnell zum wirtschaftlichem Totalschaden.
    Mit freundlichem Gruss

    //matthias

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 7. May 2013, 13:10
  2. S320 M104.990 ab 3600u/min keine Leistung mehr
    Von anteos im Forum Motor, Getriebe, Antriebsstrang
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 5. September 2011, 08:33
  3. 350 Td. Keine Leistung. Unterdruckregelung Defekt?
    Von mmvk im Forum Motor, Getriebe, Antriebsstrang
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 5. June 2011, 12:34
  4. Keine Leistung über 3100 Umdrehung
    Von dschopp im Forum Hauptforum
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23. January 2008, 11:43
  5. Keine Leistung
    Von charli4711 im Forum Hauptforum
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 4. January 2008, 17:07

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein