+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Blaue Plakette... Betrifft das auch den W140 Benziner

  1. #1
    Member
    Registriert seit
    Dec 2004
    Ort
    FFM
    Beiträge
    54

    Standard Blaue Plakette... Betrifft das auch den W140 Benziner

    Hallo,
    Mein w140 ist seit ca. einem Jahr abgemeldet und wird zurzeit geschlachtet. Hab mir den Touran geholt und könnte eigentlich heulen... erst Abgasskandal und nun soll ne blaue Plakette kommen. Ich guck inzwischen immer wieder mal nach einen W140. Nun zu meiner frage. Erhält der Benziner W140 eigentlich die blaue Plakette, wenn ja unter welchen Voraussetzungen?
    Grüsse Ömer

  2. #2
    Junior Member
    Registriert seit
    Jan 2008
    Ort
    Rhede/Ems
    Beiträge
    16

    Standard

    Moin
    Mach dir keinen Kopf,noch gibt es sie ja nicht+wenn,Plaketten gibts überall,wenn man danach sucht.
    So hab ich auch mal gedacht,heute klebe ich grün für Rot+Gelb,mir gefällts!
    Gruß,Rainer
    ich bin leider nur W140 Fan!!

  3. #3
    Member
    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    Koeln
    Beiträge
    41

    Standard

    Hallo Ömer,

    die blaue Plakette soll, wenn sie denn kommt, nur für Diesel - Fahrzeuge kommen.

    Die Benziner unter uns betrifft das nicht, die Diesel meines Wissens nach auch nicht,
    da der S 350 eine rote und der 300 Turbodiesel eine gelbe Plakette haben.

    Gruß, Bruno
    CL 500 - 06/1998 - Smaragd schwarz Metallic - Leder Champignon Quarz - 104.00 Km bei Kauf aus 1. schweizer Hand

  4. #4
    Member
    Registriert seit
    Dec 2004
    Ort
    FFM
    Beiträge
    54

    Standard

    Das ganze geht mir schon auf den Nerv... Da man keine Planungssicherheit hat. Ich kann mir nun mal nicht alle zwei drei Jahre einen Jahreswagen (geschweige Neuwagen) kofen. Ich hab mal zwischenzeitlich gegoogelt und folgendes gefunden:

    http://www.duh.de/uploads/media/Hint...e_final_01.pdf

    Gemäss dem Link, sind ab Euro3 Benziner nicht betroffen. So weit ich weiss geht der W140 mit Kaltlaufregler nur auf Euro2 !?

    Und "illegal" blaue Plakette drauf machen will ich auch nicht.

    Grüsse
    Ömer

  5. #5
    Senior Member
    Registriert seit
    Apr 2010
    Beiträge
    335

    Standard

    In keinem anderen Land der Welt ist sowas möglich - aber der Deutsche machts mit.

  6. #6
    Member Avatar von Bogatir
    Registriert seit
    Feb 2016
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    68

    Standard

    Umweltzone ist eher ein Lacher angesichts VW und Co. Affäre, da die Abgasreinigung technisch an ihr Grenze angekommen ist. Besser gesagt :war, und nur aufm Papier geschönt wird. Von Jahr zu Jahr.
    Konsumgesellschaft zählt auf Gas umgerüstete Fahrzeuge nicht als Umweltfreundlich ein ? Profit über alles.
    Шестисотый

  7. #7
    Senior Member
    Registriert seit
    Sep 2014
    Beiträge
    278

    Standard

    Erstmal müssen viele Städte ihre Ampelschaltungen optimieren, danach reden wir weiter. Da geht so viel Sprit verloren ...
    Mercedes S320 W140 09/1996 rauchsilber/champignon

  8. #8
    Member
    Registriert seit
    Mar 2014
    Beiträge
    96

    Standard

    Das wird noch sehr ungemütlich werden für die Stadtbevölkerung. Ich verfolge das Thema seit mehr als 10 Jahren noch vor Einführung der ersten Umweltzonen. Die derzeitigen Pläne sehen nicht nur eine Ausschlussmöglichkeit von Dieseln unter Euro6 vor, sondern auch von Benzinern unter Euro3. Damit wäre der W140 heftig betroffen, D3 hilft nicht, das entspricht nur ungefähr Euro2.

    Wer denkt, dass sowas in anderen Ländern nicht möglich wäre, hat sich mit anderen Ländern noch nicht beschäftigt :-)

    Grauenhaft ist es trotzdem. Und Bj. 1993 ist noch recht weit weg vom H.....

    Gruß dieselflo
    Großstadtbewohner
    W140 S420 Bj. 1993, 240.000 km, Alltagswagen mit AHK für den Eriba Pan

    http://www.prettl.de/taetigkeitsbere...t-was-tun.html

  9. #9
    Senior Member
    Registriert seit
    Sep 2004
    Beiträge
    1.168

    Standard

    Ab Juni diesen Jahres keine Wagen mit Neuzulassung vor 1997 mehr in Paris, egal ober Diesel oder Benzin. Wird bestimmt 'ne gute Vorlage für andere europäische Grossstädte ....
    Mit freundlichem Gruss

    //matthias

  10. #10
    Senior Member
    Registriert seit
    Apr 2010
    Beiträge
    747

    Standard

    Ja ja, der Umweltschutz. Wo im Supermarkt mit dem Label "Bio" die Lebensmittelpreise angehoben werden (oft ohne irgendeinen sicht-, spür-, oder schmeckbaren Qualitätsunterschied), wird die Autoindustrie mit dem Feigenblatt des Umweltschutzes gefördert.

    Fakt ist: Seit der Einführung des so genannten geregelten Katalysators hat sich bei der Abgasreinigung von Benzinern nichts Wesentliches getan. Na gut, ein wenig mehr Augenmerk wurde von Euro X zu Euro Y auf die Kaltlaufphase gerichtet, in der ein Oxidationskatalysator nun einmal nicht wirkt.

    Fakt ist auch: Selbst der aufwändigste Euro 6 - Diesel ohne VW-Betriebssystem ist eine Dreckschleuder verglichen mit einem Euro 1 - Benziner. Das ist prinzipbedingt und lässt sich weder mit Rußfiltern noch mit Harnsäure ausmerzen. Ginge es um Luftschadstoffe, müsste der Gesetzgeber zuerst alle Diesel, selbst die in Neuwagen, aus den Städten verbannen, bevor irgendein KAT-Benziner angegangen wird.

    Was hier gemacht wird, hat nur am Rande etwas mit Umweltschutz zu tun. Es geht zu mindestens 98% darum, alte Autos unattraktiv zu machen, um neue zu verkaufen.

    Das Ergebnis ist, dass Autos vor ihrer Zeit zum Ableben (mit CO2-produzierendem Aufwand) vernichtet werden und statt dessen (CO2-intensiv) neue Autos hergestellt werden. Ein Auto herzustellen produziert etwa so viel CO2, wie es 150.000 Kilometer zu fahren. Ein altes Auto am Leben zu erhalten und damit die Produktion eines neuen zu vermeiden ist daher umweltschonend - selbst wenn das alte Auto etwas mehr verbraucht und etwas weniger saubere Abgase hat.

    Das ist alles bekannt - auch unserer Regierung. Aber ihr Handeln offen als aufgenötigte Wirtschaftsförderung zu bezeichnen wäre halt nicht so populär wie es unter dem Begriff "Umweltschutz" in einen Gutmenschenmantel einzupacken. Und da die Deutschen das offenbar mit sich machen lassen, gibt der Erfolg den Maßnahmen Recht: Die jetzigen Umweltzonen haben zu keiner merklichen Reduzierung der Feinstaubbelastung geführt. Aber sie werden trotzdem immer mehr, anstatt als schief gegangener Versuch wieder abgeschafft zu werden. Autos ohne grüne Umweltplakette sind kaum noch zu vermarkten, landen auf dem Müll oder gehen billig in den Export. Und werden ersetzt durch Neuwagen, die Arbeitsplätze sichern, Umsatzsteuern einbringen und die Autokonzerne stärken.

    Viele Grüße
    Kai
    Ein Auto ohne Stern auf der Haube ist nur ein Auto.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Suche blaue RHD - Fußmatten
    Von V140E42 im Forum Suche....
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14. December 2014, 01:39
  2. Verk. komplette blaue Velours Innenausstattung
    Von blumi im Forum Verkaufe....
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21. October 2011, 08:28
  3. Gesucht: Silberner W220 S320 Benziner Unter 10´€
    Von Papamobil im Forum Suche....
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23. September 2008, 02:37
  4. Diesel Oder Benziner ? Kosten, Fahrspaß, Etc.
    Von RicciDi2008 im Forum Hauptforum
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15. October 2007, 17:04
  5. Blaue Led`s
    Von PeterS im Forum Elektrik
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 26. March 2005, 23:47

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein