+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Motor Von S320 /w140

  1. #1
    Junior Member
    Registriert seit
    Jan 2005
    Ort
    Jakarta, Indonesien
    Beiträge
    4

    Standard

    Hallo Leute,
    Ich fahre einen S320 /W140 in Jakarta Indonesien.
    Mein S320 macht mir und meiner Werkstatt folgende Probleme:
    Nach normaler Fahrt quittierte plötzlich der Motor gasgeben mit Rupfen und
    Leistungsverlust und Fehlzündungen. Mit sanftem pumpen konnte ich das Absterben des Motors verhindern und im Schneckentempo mit Mühe mein Ziel erreichen. Wer in Jakarta selbst gefahren ist, weiß welches Sicherheitsrisiko es ist, als Langnase nachts mit einer S-Klasse liegen zu bleiben.
    Am nächsten morgen konnte ich problemlos zur nahen Werkstatt fahren. Der Fehler wurde im Benzinfilter vermutet und ausgetauscht. Nach 30 km normaler Fahrt stellte sich der Fehler wiederum ein. Die Benzinpumpe wurde getauscht. Die Störung war nach weiteren 30 km Strecke wieder da.
    Das jeweils erfolgte Auslesen des Fehlerspeichers brachte übrigens nichts Konkretes.
    Ich beobachtete, dass die Störung nach „Kickdowns“ eintrat und hatte den Verdacht, dass die Tankentlüftung verstopft bezw. durch das tropische Klima verklebt sein und sich im Tank ein Vakuum bilden könnte.
    Jetzt sind auch das Entlüftungsventil und alle Filter, die sich vom Tank bis zur der Benzinpumpe befinden (bis auf den Aktivkohlefilter) ausgetauscht und die Tankentlüftung geprüft. Bei der heutigen Werkstatt Probefahrt stellte sich der Fehler trotzdem wieder ein.
    Hat einer von Euch schon mal solche Probleme gehabt oder eine Idee die mir und dem gestressten DC Techniker weiterhilft? Wir sind für jede Anregung dankbar.
    Danke und Gruss von Dieter aus Jakarta

  2. #2
    Senior Member
    Registriert seit
    Oct 2003
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    842

    Standard

    Hallo Dieter,

    ich kann Dir dazu auch nichts Konkretes sagen.

    Nach Deiner Fehlerbeschreibung würde ich aber an einem Fehler an der Zündung suchen. Überprüf mal Zündkerzen, Kerzenstecker und Kabel sowie den Verteiler, wenn Dein Wagen noch keine ruhende Hochspannungsverteilung (beim Sechszylinder eine Zündspule für jeweils zwei Zylinder, beim 8 und Zwölfzylinder je eine Zündspule pro Zylinder) hat.

    Welches Baujahr ist Dein Auto. Ich weiß nicht ab welchem Jahr von Zündverteiler auf ruhende Hochspannungsverteilung umgestellt wurde.

    Viel Glück bei der Fehlersuche und zeig mal ein paar Bilder mit Deinm Auto vor tropische Kulisse. In diesen Gegenden muß man sich als Tourist ja sonst immer mit solchen Gehhilfen von der Autovermietung zufrieden geben.

    Viele Grüße

    Helmut
    S 350 TD EZ: 05/94 202000km Nilpferdgrau (auch Onyxgraumetallic genannt) Stoff schwarz, Klimaautomatik, Akivkohlefilter, Stahlschiebedach, el Sitze ohne Memory, Tür- und Kofferraumdeckel Zuziehhilfe, Radio Exquisit mit 6-fach CD-Wechsler und Fernbedienung, Nokia 6090 D-Netz Autotelefon mit Antenne im Stoßfänger

  3. #3
    Big Mick
    Guest

    Standard

    Hallo!

    Kann vieles sein, Lambdasonde, Luftmassenmesser, Verteilerkappe, Zündkabel und, ich hoffe das ist es nicht, das Zündsteuergerät.

    Gruss nach Jakarta

  4. #4
    Jean
    Guest

    Standard

    Mit sanftem pumpen konnte ich das Absterben verhindern

    Moin

    Beim Einspritzer gibt es nichts zu pumpen, aber egal

    Eine Möglichkeit ist das Kraftstoffpumpenrelais, leicht zu prüfen.
    Beim Einschalten der Zündung muß die Kraftstoffpumpe immer anlaufen,
    also, wenn der Motor den von Dir beschriebenen Fehler hat, anhalten und am rechten Hinterrad horchen, wenn ein anderer die Zündung ein- und ausschaltet.

    Sollte die Pumpe nicht vernünftig anlaufen, Relais ziehen und Kontakte
    reinigen oder das Relais überbrücken. Pin 30 mit 87, oder war es 87a....

    LG Jean

  5. #5
    Senior Member
    Registriert seit
    Oct 2003
    Ort
    Karlsbad (Nähe KA)
    Beiträge
    110

    Standard

    es gibt auch noch ein Kraftstoffsieb direkt am Tank. Die Benzinpumpe läuft ja dauernd und zieht den Dreck ans Filter. Ist dann ziemlich dicht nach einigen Minuten. Wenn dann mehr Benzin gebraucht wird (Kick-Down) reicht die Förderleistung nicht mehr und der Motor ruckelt.

    Ich nehme an, daß die Werstatt dieses Sieb nicht gewechselt hat, sondern nur den Filter

    Grüße
    Klaus
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken post-21-1106733783.png‎  
    S 500 Bj. 96 155000 km W124 230E 370000km und andere

  6. #6
    Senior Member
    Registriert seit
    Oct 2003
    Ort
    Karlsbad (Nähe KA)
    Beiträge
    110

    Standard

    ach so, wenn das Sieb zu ist, sollte der Tank natürlich auch gereinigt werden. Es ist auch denkbar, daß nach einer gewissen Standzeit die Schwebeteile einfach wieder auf den Tankboden sinken und während der Fahrt dann von der Pumpe wieder ans Sieb gezogen werden.
    S 500 Bj. 96 155000 km W124 230E 370000km und andere

  7. #7
    Junior Member
    Registriert seit
    Jan 2005
    Ort
    Jakarta, Indonesien
    Beiträge
    4

    Standard

    Hallo Leute,
    zuerst mal ein großes Dankeschön für die Ratschläge.

    Morgen werde ich mit der Liste in die Werkstatt gehen und die große Fehlersuche starten.

    Helmut – die Bilder werde ich nachreichen, wenn der Wagen wieder flott ist und der große Regen (gerade Regenzeit) aufgehört hat.
    Das Baujahr? Sollte 97 sein, genau kann ich das nicht sagen.
    Das Fahrgestell WDB 140033 2A 251702 5 – Motor 104994 22 041292

    Big Mick – ich teile Deine Hoffnung

    LG Jean - Das mit dem Pumpen beim Einspritzer.. da bin ich nicht ganz Deiner Meinung. Tatsache ist, dass bei Gas Rücknahme der Motor beschleunigt und beim Gasgeben anfängt zu stottern und zu spucken. Also doch, durch leichtes pumpen war es möglich immerhin so 3 km/h aufzubauen. Das Relais werde ich prüfen, die Pumpe ist ja bereits getauscht.

    KlauS500 – Wir haben den Tank gereinigt und auch das Kraftstoffsieb am Tank getauscht. Alle Filter sind jetzt neu. Heute wurde auch der Vakuumschlauch zur Entlüftung gereinigt. Geholfen hat’s nix – das Problem besteht weiterhin.

    Ich werde weiter berichten finger020.gif .

    Grüße
    Dieter

  8. #8
    Senior Member Avatar von Shark7
    Registriert seit
    Nov 2004
    Ort
    Bad Goisern
    Beiträge
    1.187

    Standard

    Hallo Dieter

    Hab deine Fahrgestellnr im Vin Decoder eingegeben. Da ist was Faul an der Sache.
    Entweder Du hast dich da verschrieben oder ........ ?
    Prüfe nochmals die Fahrgestellnr.

    gruß Baba sen
    Es ist nicht wichtig, was du betrachtest, sondern was du siehst.


    500SEC
    Bj93, Vollstausstattung ,royal dark blue met.
    Code: 217, 282, 326,471, 540, 592, 752, 810, 873, 880, 262 und noch mehr
    innen blaues Leder, spez umgebaute Lorinser Auspuffanlage, Breitreifen usw OptikCL 600

    Audi A6 Avant ,BMW 850i , Yamaha GTS1000, BMW K1200 LT

  9. #9
    Senior Member Avatar von thomasS
    Registriert seit
    Oct 2003
    Beiträge
    1.904

    Standard

    hallo dieter,


    du hast geschrieben dass das problem nach dem kickdown auftritt.

    nach deiner schilderung könnte es auch mit dem automatikgetriebe zusammenhängen und da genau mit der überlastsicherung, sofern der 6 cyl. soetwas besitzt. wird über unterdruck gesteuert und sieht aus wie eine "dose".

    nehmt das auto mal auf die bühne und kontrolliert alle pneumatischen und elektrischen anschlüssse des automatikgetriebes.
    Gute Fahrt mit dem guten Stern auf allen Strassen.

    Thomas

    600 SE Lorinser- Classic Data 2+
    12/1991 . blauschwarzmet. 199 . Leder schwarz . Xenon . Navi/DVD . Klima . Niveauregulierung m. ADS . Glasdach . D2-AEG . el. Heckrollo . Seitenrollos . Infrarot-FB . el. Sitze+Lenksäule+Innenspiegel mit Memory . Lorinser- Lenkrad, Fahrwerk, Auspuff, Stoßfänger, Felgen 19´ . Reiserechner .

    W108 . R129 . W126 . W140 . V140 . W220


  10. #10
    Big Mick
    Guest

    Standard

    Hallo Dieter!

    Also, bei mir erhärtet sich immer mehr die Vermutung, dass Dein Zündsteuergerät defekt ist, leider wird dieser Defekt aber nicht im Fehlerspeicher abgelegt.
    Vielleicht hast Du/Deine Werkstatt evtl. die Möglichkeit, ein Gerät von einem anderen 320er anzuhängen um zu testen. Oder hat sogar eins, zu Testzwecken, auf Lager???

    Vielleicht kannst Du ja mal beobachten, ob dieses Symptom tatsächlich nur nach dem Kickdown auftritt, oder ob es auch drehzahlabhängig erscheint. Bei mir war es so, dass bei einem Kickdown ich natürlich in die höhere Drehzahl kam und der Fehler auftrat. Fahr die Drehzahlen Deines babys doch mal mit der kleinsten Übersetzung, Wählhebel auf "2" und Schaltmodus auf "S", vorsichtig und langsam hoch...läuft er dann einwandfrei, macht die Diagnose von Thomas Sinn!
    Ansonsten ist es zu 99% das Zündsteuergerät... ...kostet für den 4.2er schlappe 1500,-€...

    Aber auf jeden Fall, alles was geht, vorher testen!

    Drücke die Daumen!

+ Antworten

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein