+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: 300 SE/Bj 92 / Drosselklappe / Tempomat / Kaltlauf

  1. #1
    Senior Member Avatar von CarstenKausB
    Registriert seit
    Nov 2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    134

    Standard 300 SE/Bj 92 / Drosselklappe / Tempomat / Kaltlauf

    Hallo Miteinander,

    nach langer Zeit habe ich es endlich mal geschafft den Motorkabelbaum und den Drosselklappenkabelbaum zu wechseln.

    Hier warum:
    Wenn der Wagen nach einer Fahrt abgestellt wurde, und dann nach einer Pause von min. 5-10min wieder gestartet wurde, ging der Tempomat nicht mehr und er drehte nur noch bis knapp 2.000 U/min und nahm dann selbst das Gas weg. Wenn dann die Drehzahl auf ca. 1.300 U/min gefallen ist, nahm er wieder (bis 2.000 U/min Gas an. Beim Fehlerspeicher meldete sich ein "Safety Switch" der wohl vermutlich die Spritzufuhr bei 2.000 U/min gekappt hat. Nebenbei zeigte auch die Aussentemperaturanzeige zu niedrige Werte an.

    Der Motorkabelbaum sah schlimm aus...
    Nach dessen Wechsel zeigte die Aussentemperaturanzeige immer korrekte Werte an. Wie das zusammenhängen kann, weiß ich nicht.

    Am Freitag kam der Drosselklappenkabelbaum an die Reihe. Es gab einige kalte Lötstellen.
    Der bei MB bestellte Kabelbaum (wie der im Bild) war übrigens min. 10cm kürzer und hängt nun gespannt vom Kabelschacht unter dem Luftfilter durch direkt an die DK. :-/

    ABER: Seitdem gab es diese 2.000 U/min Störung nicht mehr. Hurra!

    ..aber nicht ganz Hurra. Seitdem geht der Tempomat überhaupt nicht mehr. Auch nicht, wenn das Auto kalt gestartet wurde, was ja bisher ging. Ausserdem läuft er direkt nach dem Kaltstart ohne eingelegte Gangstufe nur noch bei rund 500 U/min, schüttelt sich dabei und würde ausgehen, wenn man ihn nicht am Leben hält. Legt man einen Gang ein, fällt die Drehzahl nicht weiter ab, es bleibt bei den 500 U/min. Er nimmt dann minimal verzögert Gas an, fährt aber rund. Z.b. heute bei 18° lief er nach ca 2min dann einwandfrei. Ohne Gang bei knapp 1.000 U/min, mit Gang bei ca 700 U/min.

    So, nun die Fragen an Euch. Was beim einlöten / aus- einbauen kann mit dem Tempomat und dem Kaltstartverhalten passiert sein? Gaszug ist per Seil, der Tempomat wird vermutlich nur elektrisch geregelt? Wenn elektrisch, weiß jemand die Belegung auf der Platine der DK oder hat einen Schaltplan?

    Ich danke Euch für Eure Tips,

    Carsten
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken IMAG4700.jpg‎   IMAG4702.jpg‎   205191095-w988.jpg‎  
    300 SE, Bj.92 - 231PS / 300 GD, Bj.88 - 88PS / Yamaha XJ650 Cafe Racer, Bj.82 - 73PS / Mountainbike - 1ES

  2. #2
    Senior Member Avatar von knool
    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    1.251

    Standard

    das klingt als ob er Falschluft zieht!

    ist das System geschlossen?
    bei der Montage hast du nicht zufällig i-wo einen Unterdruckschlauch abgezogen? (freie nippel an der Ansaugbrücke)
    mfg

    Peter


  3. #3
    Senior Member Avatar von CarstenKausB
    Registriert seit
    Nov 2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    134

    Standard

    Am Mittwoch, werden ich den Lufi noch einmal runternehmen und nachschauen, ob irgendwo was vergessen wurde und er deshalb Falschluft zieht.

    Hat vielleicht jemand noch einen Tip zum Tempomat? Morgen hätte ich nämlich ggf. nochmal Zeit die Drosselklappe auszubauen und aufzumachen.
    So, nun die Fragen an Euch. Was beim einlöten / aus- einbauen kann mit dem Tempomat und dem Kaltstartverhalten passiert sein? Gaszug ist per Seil, der Tempomat wird vermutlich nur elektrisch geregelt? Wenn elektrisch, weiß jemand die Belegung auf der Platine der DK oder hat einen Schaltplan?
    Viele Grüße,

    Carsten
    300 SE, Bj.92 - 231PS / 300 GD, Bj.88 - 88PS / Yamaha XJ650 Cafe Racer, Bj.82 - 73PS / Mountainbike - 1ES

  4. #4
    Senior Member Avatar von knool
    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    1.251

    Standard

    Überprüfe mal alle Sicherungen
    auch die im Grundmodul im Steuergerätekasten!
    mfg

    Peter


  5. #5
    Senior Member Avatar von CarstenKausB
    Registriert seit
    Nov 2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    134

    Standard

    Hallo Zusammen,

    nachdem ich nun jahrelang zwar ohne Tempomat, aber ansonsten problemlos fahren konnte, habe ich anfang des Jahres starke Problem mit der Gasannahme gehabt.

    Dieses mal verreckte der Motor, wenn er gefühlt auch viel Sprit benötigte. Wenn man es immer wieder provozierte, sägte er schlussendlich im Leerlauf und mehr ging nicht mehr.
    Lt Fehlerspeicher war der Luftmassenmesser hin. Der wurde getauscht, dann hat die Drosselklappe noch einen Fehler abgelegt.
    Da ich mit dieser (wie im Zitat nachlesebar) eh schon einmal Probleme hatte, habe ich eine andere Drosselklappe ersteigert und verbaut und das Auto fuhr wieder,... ca. einen Monat und seitdem habe ich wieder diesen ominösen 2.000 U/min Fehler, wenn das Fahrzeug, nachdem es richtig warmgefahren wurde, nach überschaubarer Standzeit wieder in Betrieb genommen wird (also die Stauwärme irgendwo Einfluss nimmt.

    Nun habe ich die DK zur Prüfung und zum prophylaktischen Kabelbaumtausch eingeschickt. Antwort: Der Kabelbaum der DK sei mit diesem Verschluss schon immer aus Silikonkabeln hergestellt. Ich traue dem Fachmann die Kompetenz zu, bin aber verwundert, da hier im Forum auch diese Kabelbäume immer als Selbstkompostierend betitelt werden. Was stimmt nun?

    Ausserdem frage ich mich, wenn mein Problem damals nicht am Kabelbaum lag, nach meiner Arbeit der Fehler aber weg war, was im Bereich des Ein-/Ausbaus kann ich verändert haben??

    Ich wäre Euch sehr dankbar für Tips, bevor ich die Kiste endgültig anzünde.. :-/

    VG

    Carsten

    Zitat Zitat von CarstenKausB Beitrag anzeigen
    Hallo Miteinander,

    nach langer Zeit habe ich es endlich mal geschafft den Motorkabelbaum und den Drosselklappenkabelbaum zu wechseln.

    Hier warum:
    Wenn der Wagen nach einer Fahrt abgestellt wurde, und dann nach einer Pause von min. 5-10min wieder gestartet wurde, ging der Tempomat nicht mehr und er drehte nur noch bis knapp 2.000 U/min und nahm dann selbst das Gas weg. Wenn dann die Drehzahl auf ca. 1.300 U/min gefallen ist, nahm er wieder (bis 2.000 U/min Gas an. Beim Fehlerspeicher meldete sich ein "Safety Switch" der wohl vermutlich die Spritzufuhr bei 2.000 U/min gekappt hat. Nebenbei zeigte auch die Aussentemperaturanzeige zu niedrige Werte an.

    Der Motorkabelbaum sah schlimm aus...
    Nach dessen Wechsel zeigte die Aussentemperaturanzeige immer korrekte Werte an. Wie das zusammenhängen kann, weiß ich nicht.

    Am Freitag kam der Drosselklappenkabelbaum an die Reihe. Es gab einige kalte Lötstellen.
    Der bei MB bestellte Kabelbaum (wie der im Bild) war übrigens min. 10cm kürzer und hängt nun gespannt vom Kabelschacht unter dem Luftfilter durch direkt an die DK. :-/

    ABER: Seitdem gab es diese 2.000 U/min Störung nicht mehr. Hurra!

    ..aber nicht ganz Hurra. Seitdem geht der Tempomat überhaupt nicht mehr. Auch nicht, wenn das Auto kalt gestartet wurde, was ja bisher ging. Ausserdem läuft er direkt nach dem Kaltstart ohne eingelegte Gangstufe nur noch bei rund 500 U/min, schüttelt sich dabei und würde ausgehen, wenn man ihn nicht am Leben hält. Legt man einen Gang ein, fällt die Drehzahl nicht weiter ab, es bleibt bei den 500 U/min. Er nimmt dann minimal verzögert Gas an, fährt aber rund. Z.b. heute bei 18° lief er nach ca 2min dann einwandfrei. Ohne Gang bei knapp 1.000 U/min, mit Gang bei ca 700 U/min.

    So, nun die Fragen an Euch. Was beim einlöten / aus- einbauen kann mit dem Tempomat und dem Kaltstartverhalten passiert sein? Gaszug ist per Seil, der Tempomat wird vermutlich nur elektrisch geregelt? Wenn elektrisch, weiß jemand die Belegung auf der Platine der DK oder hat einen Schaltplan?

    Ich danke Euch für Eure Tips,

    Carsten
    300 SE, Bj.92 - 231PS / 300 GD, Bj.88 - 88PS / Yamaha XJ650 Cafe Racer, Bj.82 - 73PS / Mountainbike - 1ES

  6. #6
    Senior Member Avatar von w140sel320
    Registriert seit
    Sep 2016
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    244

    Standard

    Hallo Carsten,
    ich fühle stückweit mit dir, habe den selben Motor, und anfangs auch häufig Probleme mit dem Leerlauf gehabt.

    Ich täte genau bei der Drosselklappe anfangen. Diese 2000 U/min sind ein Notlaufprogramm. Ich hatte das zum Beispiel, als einer der Potentiometer in der Drosselklappe hinüber war und der Leerlauf über einen hohe Einspritzung aufrecht erhalten wurde. Hatte zur Folge auch eine extrem fette Verbrennung und rußschwarze Zündkerzen. Hast du die Möglichkeit per StarDiagnose die Drosselklappe zu diagnistizieren? Wie sieht der Motorraumseitige Leitungssatz der Drosselklappe aus?

    Interessant wären auch die Werte:

    -Drosselklappenleerlaufkontakt im Leerlauf
    -Drosselklappenwinkel im Leerlauf
    -Potentiometer 1 Spannung im Leerlauf
    -Potentiometer 2 Spannung im Leerlauf
    -Luftdruchsatz des LMM

    Weiter gehts mit dem LMM, du hast eine recht "alte" aber bewährte Motorentechnik, die LH (Lufthitzedraht). Der Draht wird praktisch aufgeheizt und durch eintrömente Luft abgekühlt, anhand der Temperaturdes Drahtes ergibt sich der Widerstand, und damit der Hochrechenbare Luftdurchsatz.

    -Wurder der richtige LMM verbaut?
    -Wurde der LMM per Diagnosesoftware geprüft?

    Per StarDiagnose gibt es die Möglichkeit einen mit ablagerungen verdreckten Draht "Freizubrennen". Das macht man eigentlich nur wenns sein muss, bzw. wenn es zu Fehlern kommt. Das Freibrennen macht das Motormanegement übrigens auch automatisch. (Die Abstände weiß ich gerade nicht)

    Die nächste Baustelle wäre das Unterdrucksystem, hier müssen beim 300er LH zwischen 500 und 650mbar Saugrohrdruck herrschen. Das ist wichtig, da auch der Kraftstoffdruckregler und das Automatikgetriebe daran angeschlossen sind. Den solltest du messen. Ältere KLR/Kaltlaufregler verursachen hin und wieder an diesen Stellen Probleme die den Leerlauf ruinieren.

    Wie sieht die Motorelektrik allgemein aus? Die Leitungssätze der 92/93er Modelle sind erfahrungsgemäß robust, nur Einzelfälle zerbröseln. Meiner ist auch noch der erste im meinem 92er 300SEL. Der von einem Schlachter von mir, Bj. 94 oder 95 war dagegen richtig düster. check die Sicherungen im Grundmodul, Beifahrerseite hinten im Motorraum unter der Abdeckung. Diese (beim Vormopf noch 4 Stück) Sicherungen versorgen die wichtigsten Komponenten im Motorraum mit Spannung.

    Geh langsam nach der Reihe durch... Meinen hätte ich damals auch fast anzünden wollen...

    Gruß Philipp

  7. #7
    Senior Member Avatar von w140sel320
    Registriert seit
    Sep 2016
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    244

    Standard

    Ah, das wichtigste habe ich vergessen! Summt die Drosselklappe bei eingeschalteter Zündung? Das ist das Stellglied, und muss deutlich hörbar sein.

  8. #8
    Senior Member Avatar von CarstenKausB
    Registriert seit
    Nov 2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    134

    Standard

    Besten Dank für Deine Hinweise. Das die max. 2.000 U/Min ein Notlaufprogramm sind, habe ich nun zum ersten mal erfahren.

    Die Frage, ob der DK Kabelbaum mit meinem runden Schnappstecker kein selbstkompostierendes Material, sonder tatsächlich Silikonkabel sind, bleibt noch offen.

    Hat jemand da eine Ahnung?

    LG und vielen Dank

    Carsten
    300 SE, Bj.92 - 231PS / 300 GD, Bj.88 - 88PS / Yamaha XJ650 Cafe Racer, Bj.82 - 73PS / Mountainbike - 1ES

  9. #9
    Senior Member Avatar von w140sel320
    Registriert seit
    Sep 2016
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    244

    Standard

    Spielt das denn eine Rolle wenn die Kabel in Ordnung sind?
    Grüße Philipp

  10. #10
    Senior Member Avatar von CarstenKausB
    Registriert seit
    Nov 2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    134

    Standard

    ja,.. ich wollte den Kabelbaum trotzdem prophylaktisch wechseln lassen.
    Wenn der aber nicht anfällig ist, kann ich mir das sparen.
    300 SE, Bj.92 - 231PS / 300 GD, Bj.88 - 88PS / Yamaha XJ650 Cafe Racer, Bj.82 - 73PS / Mountainbike - 1ES

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Unrunder Leerlauf im Kaltlauf Motor M119.982
    Von dr.Jargus im Forum Motor, Getriebe, Antriebsstrang
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 7. July 2014, 11:28
  2. kaltlauf probleme
    Von mpmedien im Forum Motor, Getriebe, Antriebsstrang
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 2. February 2014, 20:36
  3. Kaltlauf Sehr Schlecht 600sel
    Von SGrille im Forum Motor, Getriebe, Antriebsstrang
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18. February 2009, 13:12
  4. Schlechter Kaltlauf
    Von DerDon im Forum Motor, Getriebe, Antriebsstrang
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 3. November 2008, 22:27
  5. Schlechter Kaltlauf
    Von 137 im Forum Motor, Getriebe, Antriebsstrang
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 31. December 2007, 13:15

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein