PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nu Isses Passiert



Marius S350TD
6. December 2008, 09:51
Hallo
Glaube, ich hatte gestern an der tanke ein typischen pöl-erlebnis.
Starte fz kalt und tankanzeige warnt "ganz leer". Wunderte mich ein bißchen, da ich dachte, da wären noch 20% drin.
Fahre zur tanke und nach schon 45L schnappt die zapfsäule wacko.gif zurück.
Da ich das Problem v meinen ehemaligen pölumgerüsteten kfz kenne, dachte ich mir, dass auch hier irgendwie die abluft nicht auströmen kann, weil irgendwas "verklebt" ist. Also fülle ich 100ml um 100ml nach, sinkt immer wieder schön weiter ein, bis dann nach 3L der diesel am "tellerrand" bleibt und nicht weiter sinken mag. Die tankanzeige zeigte ca 60% fülle an.
Meine frau fuhr dann so auf die autobahn und berichtete, das die tankanzeige auf voll war :was??
Meiner meinung nach ist der tankschwimmer hier verklebt.
Tauchte hier sowas schonmal auf?
Gibt es etwa einen einfüllsieb der verschmutzt sein könnte?
Grüße, Marius

Peter500SEC
6. December 2008, 11:13
Ich kenne das ähnlich vom 124er. Schau doch dort http://forum.mb124.de/ mal nach.

Marius S350TD
9. December 2008, 13:21
Hallo, danke!
Bin in diesem forum fündig geworden!
einfach im Kofferraum den Tankgeber rausschrauben .. und reinigen.
OK. Ich geh da mal bei.
Ciao

123toni
18. December 2008, 11:33
Hallo Marius.

Da hab ich noch nen Tipp der vielleicht auch einbißchen weiter hift als nur mal eben den Schwimmer zu reinigen. Denn das ist ja nicht das einzige Teil, was von dem Frittenfett zugeschmalzt wird. Ich würde mal 2-3Tankfüllungen V-Power-Diesel durchblasen. Dem wird ja eine gute Reinigung zugeschrieben. Das kostet zwar ein bißchen mehr als der Fischfond, aber auf Dauer sicherlich eine lohnenswerte investition, bevor auch noch andere Teile(Düsen, etc.) sich zusetzen.


Ansonsten viel Spaß weiterhin bei Deiner neverendin Story ;)

Grüße, Andreas

Marius S350TD
19. December 2008, 13:47
Hallo 123toni!


Originally posted by 123toni+18 December 11:31:20 2008--></div><table border='0' align='center' width='95%' cellpadding='3' cellspacing='1'><tr><td>QUOTE (123toni &#064; 18 December 11:31:20 2008)</td></tr><tr><td id='QUOTE'>Hallo Marius.
Ich würde mal 2-3Tankfüllungen V-Power-Diesel durchblasen.
[/b]
DAS nono0000.gif kommt gar nicht in frage man hat ja auch seinen stolz. Ausserdem ist dieser superdiesel viel zu gut für meinen traktor.
Dessen eigenschaften (V-power) sind mir bekannt gewesen. Allerdings lassen sich die reinigenden addidive einzeln kaufen (düsenreiniger, fließverbesserer...) das ist billiger. Hab jetzt eh mal ordentlich diesel reingegeben, wegen dem preissturz für fossiles öl. Aber der schwimmer bleibt erstmal weiter faul.
Habe hier click (http://www.clubmbfaq.es/forum/viewtopic.php?t=67696&postdays=0&postorder=asc&start=408) genau für dummies den do-it-yourself gefunden
<!--QuoteBegin-123toni@18 December 11:31:20 2008

Ansonsten viel Spaß weiterhin bei Deiner neverendin Story ;)
Grüße, Andreas[/quote]
Spaß? http://www.clicksmilies.com/s1106/traurig/sad-smiley-066.gif wohl nur, wenn ich drinnsitze ohne zu fahren.
Ciao

Cobold
19. December 2008, 18:55
Ich würde den Tank lieber mal leer fahren und dann mal 20l Biodiesel reinschütten.. Dann über Nacht stehen lassen und den Kram verfahren und 20l Diesel rein, ebenfalls dann verfahren und gut ist.

Hat bei meinem 200D und V70TDI auch geholfen.

Marius S350TD
19. December 2008, 19:49
Hallo Cobold.
Davon habe ich abgesehen. RME enthält weichmacher und diesel spült die aufgeweichte materie dann schön weg. Natürlich nicht v einem mal, aber schaden kanns auch schon, da ich die leitungen nicht umgerüstet habe.
Das mit dem tankleerfahren ist leicht gesagt. Dabei hinterbleibt ja die komplette leere leitung samt dieselfilterraum mit luft drin. Die müsste ich dann ja "herausstarten" was mir auch nicht gerade gefällt.
Der schwimmer ist wirklich schnell draussen. Mal sehen ob es möglichkeiten gibt ihn zu reinigen. Nehme da wohl küchenfettlösemittel.

Marius S350TD
21. December 2008, 10:14
So, habe den patienten rausoperiert. Das war etwas kniffelig wg dem "kofferraumteppich".
Für die, die es auch machen wollen, beim rausholen des schwimmers läuft noch gut 100ml in dünnem faden heraus finger020.gif.
Hier ist hörbar eine schwimmerkugel im schwimmerrohr, die ziemlich träge rauf und runter zu schütteln ging.
Habe küchenfettlöser in das schwimmerrohr gesprüht und diese kugel wurde dabei immer flotter. Heraus kam unten eine sehr schwarze brühe. Hoffe es damit behoben zu haben.
Das reinhängen des kofferraumfließes war kniffelig, da er nicht mehr ganz genau die position hat, wie früher.
Ciao

Marius S350TD
24. December 2008, 17:36
Wo gehobelt wird....

Marius S350TD
24. December 2008, 17:38
...fallen späne

Marius S350TD
3. May 2012, 23:23
Also nach ca 40000km mehr zickt der anzeiger jetzt wieder und richtig übel. Diesmal tippe ich gar nicht auf den Schwimmer. Denn ich krieg nicht mal gescheit den Wagen voll mit diesel, da der Tankeinfülltrakt bei 3/4 anfängt zu verstopfen und der Tankhahn nur noch sehr langsam weiter ca 15 Liter einfüllen kann. Hä?